Unternehmer sein ist eine Leidenschaft

„Verrückte Unternehmer“ und Herausgeber der MUTMACHER-Bücher im Gespräch mit Dagmar Wöhrl in Nürnberg 

Seit 2001 sind Walter Stuber und Dirk Eckart erfolgreiche Unternehmer. Gemeinsam leiten sie die Geschicke der Gemeinhardt Gerüstbau Service GmbH in Roßwein und den Niederlassungen in Braunschweig und Frankfurt/Main. In ihrem im vorletzten Jahr auf den Markt gekommenen Praxishandbuch MUTMACHER beschreiben sie, wie man sein Unternehmen auf Erfolgskurs bringt und warum einen ein Misserfolg manchmal weiterbringt als ständiges Gelingen. Auf unterhaltsame Art eröffnet das Buch eine völlig neue Perspektive auf die Geschäftsführung. 

Da das erste Buch überall auf großes Interesse gestoßen ist und vielfach die Frage nach einer Fortsetzung kam, haben sich Stuber und Eckart entschieden, das Buch „MUTMACHER 2 – Das Praxishandbuch über 5×5 Gründerinnen und Gründer“ auf den Markt zu bringen. „Unsere Wirtschaft braucht Innovation, Investitionen und Gründer jeden Alters, die bereit sind, ihr wohlbehütetes Gehaltsschema zu verlassen, um etwas Neues aufzubauen“, schreibt Dagmar Wöhrl, Unternehmerin, Politikerin und Investorin in der VOX-TV-Serie „Die Höhle der Löwen“, im Vorwort dieses Buches. 

Im MUTMACHER-2-Buch lernt man 5 x 5 mutige Gründerinnen und Gründer kennen, die sich auf das „Abenteuer Selbstständigkeit“ eingelassen haben. Die Auslöser dafür waren so vielfältig wie die Menschen und ihre Geschäftsideen. Jede Gründergeschichte ist einzigartig und spannend, manchmal sogar dramatisch. 

Da Dirk Eckart und Walter Stuber für ihre verrückten Ideen bekannt sind, ist klar, dass es ihnen nicht genügt, einfach so mal das Buch in den Handel zu bringen. „So wie wir es nicht lassen können, immer wieder an unserem Unternehmen zu arbeiten, so können wir es auch im Hinblick auf unser MUTMACHER-Buch nicht lassen, mit anderen darüber zu sprechen“, so Walter Stuber. Eckart und Stuber kannten Dagmar Wöhrl bislang nicht persönlich, daher reifte in ihnen der Wunsch, diese Grand Dame des deutschen Unternehmertums endlich kennenzulernen. „Wir haben einfach angefragt, ob sie mit uns mal zu Abend essen würde“, berichtet Stuber weiter, „und sie hat ja gesagt. Unser bisschen ‚Verrücktsein‘ eröffnet uns scheinbar immer wieder neue Wege.“

Beim Austausch im Nürnberger Schindlerhof konnten die beiden Gerüstbauer jetzt einiges von Frau Wöhrl in Erfahrung bringen:

„Unternehmer sein ist eine Leidenschaft“, so Dagmar Wöhrl, „die man nicht an der Garderobe zu Hause abgibt. So gehört durchaus regelmäßig der Samstag oder auch der Sonntag dem Büro. Auch wenn andere das nicht verstehen, so hat man da die Ruhe, um sich in Verträge oder BWAs einzulesen – um Verhandlungen vorzubereiten oder Strategien zu erarbeiten.“

Wöhrl begeisterte leidenschaftlich für das Unternehmertum bei diesem Treffen, an dem neben Sabine Langenbach, der Ghostwriterin der MUTMACHER-Bücher, auch Stephanie Ziegler, Existenzgründerin „Stephanies Schokowelt“ aus Lauf an der Pegnitz, teilnahm. „Auch wenn wir nur knapp zwei Stunden Zeit mit Dagmar Wöhrl verbringen durften, das Gespräch mit ihr war für uns alle ein bereicherndes Erlebnis. Die Inspirationen dürften lange in uns anhalten“, so Dirk Eckart abschließend. 

Nach „MUTMACHER – Das Praxishandbuch von zwei verrückten Unternehmern“ macht auch dieser zweite Band Mut, Neues zu wagen und Verantwortung zu übernehmen. Das Buch ist bei der „Edition Wortschatz“ im Cuxhavener Neufeld-Verlag erschienen. Es kann im Buchhandel, bei Amazon oder auch direkt online auf der Verlagswebseite bestellt werden. 

Quelle Peter Dyroff (meeco Communication Services)

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X