Multi Tasking: Sind Sie Handy süchtig?

Heute traf ich mich mit einem meiner Vertrauens-Ärzte zum Mittagessen. Am Nachbartisch sass ein Paar zusammen, doch ich entdeckte, dass beide nur eine Hand an der Gabel hatten und die andere Hand am Handy. Sie sprachen nicht miteinander, sondern „aneinander“.

Und mein Doktor-Freund machte diesen einen Kommentar: Technologie ist nicht das Problem. Die Menschen und ihre Sucht ist das Problem.

Viele Menschen essen ihre Mahlzeiten und sind gleichzeitig mit ihrem Handy beschäftigt.

Vor 30 oder 40 Jahren, wo wir noch eine Telefonzelle und einen Briefkasten hatten, der einmal am Tag gelehrt wurde, nahmen wir unsere Mahlzeit ohne jede Ablenkung zu uns.

Aber jetzt mit diesem Rausch an Neuem, einer wahren Lawine der Technologie, ist es anders und die Leute wissen einfach nicht, was sie da ihrem Körper antun.

Die billigste Ausrede, die ich zu hören bekomme, heisst „Multi-Tasking“.

Schauen wir auf dieses Pärchen … wohlmöglich erkennst Du Dich ja selbst. In all unseren Handlungen gibt es eine Energie, die von unserem Gehirn geleitet wird. Wenn mehr Energie auf unsere Konzentration auf die Handys geleitet wird, dann wird logischerweise weniger Energie in unserer gesunden Nahrungsaufnahme landen. Wir sind dann hungrig, obwohl wir satt sind.

Dieses Problem gilt auch besonders für diejenigen unter uns, die viele Stunden in ihre Idee investieren, Stunden um Stunden vor dem PC, dem Mac sitzen oder zur „Freizeitablenkung“ ein Spiel auf dem Handy oder an der Playstation spielen … Ich rede von Menschen, die nicht einmal am Tag ihren Arsch bewegen.

Als Ergebnis implodieren diese Menschen, sind entweder mit 40 Jahren ein gesundheitliches Wrack, nehmen Drogen (ein Bier am Tag ist auch eine Sucht!) oder hauen sich die Blocker rein, damit sie weniger Magensäure produzieren.

Das ist also Deine Zukunft? Wie willst Du dann Deinen Erfolg geniessen, wenn Du später all Dein Geld, dass ich Dir von Herzen wünsche, bei Deinem Projekt verschenken willst, um diese eine Gesundheit zurückzubekommen, die Du damals am PC, am Mac aus Deinem Leben gejagt hast.

Das Endergebnis brauch ich Dir nicht aufmalen, das kennst Du selbst. Es fängt im kleinen an … Schlaflosigkeit, Kopfschmerz, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Allergie, Pickel, laufende Nase.

Mein Tipp ist so einfach, dass Du ihn eh nicht befolgen wirst, weil Du ihn ja schon tausendmal gehört hast …

Wenn Du isst, dann isst Du – mehr nicht!
Wenn Du gehst, dann gehst Du – und telefonierst dabei nicht!
Wenn Du arbeitest, dann arbeitest Du und schwatzt nicht mit anderen!
Und wenn Du schläfst, dann schlaf in einem Bett!

Leader befolgen das und optimieren sofort, wenn sie merken, dass sie an einer Stelle „unrund“ laufen …
Lerne wieder, die Rosen zu riechen und Dir Zeit für Dich selbst zu nehmen. Das Leben ist mehr als ständige Produktivität und immerzu effizient sein.
Fang an, Dich zu respektieren. Damit meine ich Deinen ganzen Körper zu respektieren und nicht nur die Ideen-Maschine zwischen Deinen Ohren.
Beginne, Deinen Körper mit den richtigen Dingen zu versorgen, damit er Dir Bestleistung liefern kann, wenn Du sie brauchst.

Ich hoffe, mit diesen Gedanken bekommst Du für heute eine neue Perspektive. Dein Leben soll doch einen Zweck haben und Du willst den Erfolg doch auch geniessen, wenn er eintritt, oder?

Dein #1 Coach der Olympiasieger und Weltmeister Clemens Ressel

Bild: pexels.com

Clemens Ressel

Clemens Ressel ist Coach von Olympiasiegern, Weltmeistern und Nationalteams, sowie Unternehmern und Wirtschaftsgrössen. Er ist ein leistungsförderndes Vorbild und kluger Ratgeber, damit Sie in jedem Lebensbereich Ihren Spitzenzustand abliefern. Clemens steht durch seinen Erfahrungsschatz als Spitzensportler und Serienunternehmer für Motivation, Leistungsfähigkeit und Lebensfreude in Business und Alltag Link zur Webseite

Schreibe einen Kommentar

X