Movinga vereinbart neue Finanzierungsrunde über 22 Mio. Euro

Santo Venture Capital steigt als Neuinvestor ein, Anhaltendes Vertrauen der Investoren Earlybird und Rocket Internet

Movinga, die einzige Online-Plattform für Umzüge mit TÜV-SÜD Zertifizierung, hat heute die erfolgreiche Vereinbarung einer neuen Finanzierungsrunde in Höhe von mehr als 22 Mio. Euro bekanntgegeben. Neue Investoren unter Führung des Investors Santo Venture Capital GmbH, ein Venture-Arm des Family Office der Familie Strüngmann, geben Eigenkapital in Höhe von 9,0 Mio. Euro in einer ersten Tranche. Weitere 4,4 Mio. Euro frisches Kapital kommen von den existierenden Ankerinvestoren um Earlybird Venture Capital und Rocket Internet, die bereits seit 2015 an Movinga beteiligt sind. Bei Erreichen der ersten Meilensteine wurde mit den neuen Investoren die Zahlung einer weiteren Tranche in Höhe von 9,0 Mio. Euro im Frühjahr 2018 vereinbart.

Die Strategie von Movinga ist es, bei fortgesetztem starken Wachstum und Fokus auf Automatisierung bis zu diesem Zeitpunkt operativ den Break-Even zu erreichen. Die neuen Finanzmittel sollen in die technologische Weiterentwicklung der Umzugsplattform sowie deren vollständige Automatisierung, die Entwicklung neuer Produkte, den Ausbau des Serviceangebots und die geografische Expansion innerhalb Europas investiert werden.

„Die Umzugsbranche bietet noch sehr viel ungenutztes Potenzial im Bereich Digitalisierung. Dem begegnet Movinga mit einem überzeugenden Geschäftsmodell und innovativen Technologien. Mit der klaren, positiven Neu-Ausrichtung, die bei Movinga stattgefunden hat, sehen wir bereits erste wesentliche Erfolge. Final überzeugt haben uns vor allem die handelnden Personen und das gesamte Movinga-Team“, sagt Helmut Jeggle von Santo.

„Das Management hat Movinga erfolgreich aus einer herausfordernden Phase geführt und die Performance sowie die Qualität und Markenbekanntheit im letzten Jahr signifikant gesteigert. Wir haben volles Vertrauen, dass sich Movinga weiterentwickeln und Verbraucher überzeugen wird“, so Hendrik Brandis von Earlybird Venture Capital.

Finn Age Hänsel, Geschäftsführer von Movinga sagt dazu: „Movinga steht vom Umsatz und von allen anderen Kennzahlen her besser da als je zuvor. Wir sind zuversichtlich, dass uns diese große Finanzierungsrunde in den operativen Break-Even führen und zugleich weiteres Wachstum und spannende Innovationen im Bereich Technologie ermöglichen wird“.

Movinga als One-Stop-Shop für umzugsnahe Dienstleistungen

Die Umzugsplattform hat seit 2016 wichtige Meilensteine erreicht: Movinga arbeitet heute mit über 200 Partnern zusammen und die Markenbekanntheit des Startups liegt bereits bei mehr als 10 Prozent in Deutschland. Seit 2016 wurden über 30.000 Umzüge in Europa mit Movinga durchgeführt. Derzeit erreicht das Geschäft auf jährlicher Basis deutlich über 20 Mio. Euro Umsatz bei deutlich positiven Deckungsbeiträgen und weiterhin starkem Wachstum.

Im B2C-Bereich fokussiert sich das Serviceangebot bislang auf Umzugsdienstleistungen: Neben dem „Basis Paket“ mit u.a. Fahrer und Fahrzeug, An- und Abfahrt, Umzugshelfern und Transport-Versicherung, können Kunden individuelle Zusatzleistungen wie Halteverbotszone, Außenlift oder Nachsendeantrag hinzubuchen. „In Zukunft sollen auch umzugsnahe Dienstleistungen bequem über die Plattform gebucht werden können, etwa Stromanbieterwechsel oder ein neuer Internetanschluss. Ziel ist es, Movinga zu einer One-Stop-Lösung für Dienstleistungen rund um den Umzug zu etablieren“, sagt Geschäftsführer Finn Age Hänsel.

Innovative Tools für Partner

Auch die Prozesse für das umfangreiche Partnernetzwerk sollen optimiert werden. Movinga plant, seinen Partnern mit einer SaaS ERP-Software innovative Tools zur Verfügung zu stellen, die die Steuerung von allgemeinen Logistikprozessen in ihrem Unternehmen vereinfacht. „Wir möchten bis 2020 paneuropäischer Marktführer für B2C-Transporte werden. Dafür wollen wir das Vertrauen unserer Kunden mit überzeugenden Dienstleistungen weiter stärken und unsere Partner bei der effizienten Planung und Verwaltung ihrer Fahrten unterstützen“, so Hänsel.

Paneuropäische Expansion

Bislang konzentriert sich das Kerngeschäft von Movinga auf Deutschland und Frankreich. Die jetzige Finanzierungsrunde soll nun auch die schrittweise Expansion in weitere europäische Märkte unterstützen. Hierfür werden strategische Partnerschaften geschlossen, mit denen lokale 360-Grad-Lösungen für Umzüge etabliert werden können.

Nachhaltigkeit in der Umzugsbranche fördern

Die innovativen Technologien von Movinga sollen auch dazu beitragen, die Umzugsbranche „grüner“ zu machen. Viele traditionelle Umzugsunternehmen kämpfen noch immer mit bis zu 80 Prozent nicht genutzten Kapazitäten (z.B. Leerfahrten) in Deutschland, wodurch hohe Kosten entstehen und die Umwelt belastet wird. Movinga nutzt einen innovativen Algorithmus, um Touren bestmöglich zu kombinieren und so auch CO2 Emissionen zu reduzieren. In Zukunft sollen weitere Partnerschaften mit Umweltschutzorganisationen hinzukommen, mit denen Kunden den ökologischen Fußabdruck ihres Umzugs kompensieren können.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Burson-Marsteller GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X