Sonntag, Juli 3, 2022

Sei geduldig und konsequent

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Mooncascade ist ein Unternehmen für Beratung, Design und Softwareentwicklung, das Unternehmen durch die, sich ständig verändernde, digitale Landschaft führt.

Stellen Sie sich und Ihr Startup Mooncascade doch kurz unseren Lesern vor!

Romet Rahuoja: Mooncascade ist ein Unternehmen für Beratung, Design und Softwareentwicklung, das Unternehmen durch die, sich ständig verändernde, digitale Landschaft führt. Egal ob es darum geht, klare Geschäftsziele zu definieren, einen bestehenden Service zu erweitern oder ein neues Fintech-Produkt einzuführen – Mooncascade kennt den Weg.  

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Indrek Ulst: Die Mooncascade-Gründer lernten sich 2008 bei der Arbeit in einem anderen Startup kennen. Nachdem dieses Startup gescheitert war und Ende 2009 geschlossen wurde, wollten wir als Team weiter zusammenarbeiten. Da die Entscheidung, das Startup zu schließen, von den Investoren und nicht von uns getroffen wurde, wollten wir sicherstellen, dass wir auch in Zukunft die Entscheidungen treffen können.

Indrek Ulst

Das bedeutete, dass wir das neue Unternehmen selbstständig aus dem Boden stampfen mussten. Da die Entwicklung von Softwarelösungen schon immer unsere Hauptstärke und -leidenschaft war, schien die Gründung eines Software-Beratungsunternehmens der naheliegendste Weg zu sein. 

Welche Vision steckt hinter Mooncascade?

Romet Rahuoja: Unsere Vision ist eine Welt, in der einer Verwirklichung großartiger Ideen nichts im Wege steht. Unsere Aufgabe ist es, kleinen Unternehmen dabei zu helfen, zu wachsen und etablierte Unternehmen schnell voranzubringen. Unser Versprechen ist es, sie auf diesem Weg zu begleiten: Wir begleiten Sie durch die Herausforderungen der Fintech-Welt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Anu Einberg: Da es sich bei Mooncascade um ein beratungsorientiertes Geschäftsmodell handelt, war es immer schwierig, große Wachstumssprünge zu machen. Derzeit finanzieren wir uns selbst, und die Investitionen stammen aus den Gewinnen des Kerngeschäfts. 

Indrek Ulst: Die größte Herausforderung in den ersten Jahren bestand darin, genügend Aufträge zu bekommen, da wir klein und nicht sehr bekannt waren. Unser, über die Jahre gewachsener, Ruf hat uns in dieser Hinsicht sehr geholfen. Heute liegen die Herausforderungen vor allem im Wachstum (einschließlich der Schaffung einer physischen Präsenz außerhalb Estlands), in der Einstellung von Mitarbeitern und in der sich schnell verändernden Wirtschaft.

Wer ist die Zielgruppe von Mooncascade?

Romet Rahuoja

Romet Rahuoja: Unsere idealen Kundenprofile sind Fintech-Startups in der Frühphase, die bereits Gelder eingeworben haben und deren Ziel es ist, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung auf den Markt zu bringen sowie Scale-up Fintech-Startups, die ihr bestehendes Portfolio erweitern wollen.

Wie funktioniert Mooncascade? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Indrek Ulst/Anu Einberg: Wir beraten unsere Kunden zu ihren Produktideen, helfen ihnen bei der Entwicklung der Lösung und bauen sie iterativ auf. Was uns von unseren Mitbewerbern unterscheidet, ist unser klarer Fokus auf Fintech-Unternehmen. Unser Team hat einen vielfältigen Hintergrund in der Unterstützung von Fintechs bei der Entwicklung ihrer Produkte. Unser Arbeitsstil ist ergebnisorientiert und transparent. Wir teilen unser Feedback, wo es nötig ist, und wir sind transparent, wie wir sowohl in Bezug auf das Produkt als auch auf die Beziehung arbeiten. Eine gute Feedback-Schleife trägt zur Entwicklung der Beziehung bei, und die Transparenz über Herausforderungen, Erfolge und Probleme hilft uns, uns auf Lösungen zu konzentrieren.

Mooncascade, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Anu Einberg: Wir wollen eine solide Kundenbasis und ein Team in Deutschland haben und werden an unseren nächsten Zielmärkten arbeiten.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Anu Einberg: Träume groß. Glaube an dich. Arbeite hart 

Indrek Ulst: Vertraue immer auf dein Bauchgefühl.Sei geduldig und konsequent: gute Dinge brauchen immer ihre Zeit. Lass dich nicht zu sehr von Problemen stressen: finde Lösungen.

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge