Sich mit guter Vorplanung einfach mal trauen!

MONKIND Label für nachhaltige und fair hergestellte Kinderkleidung und Frauenmode

Stellen Sie sich und Monkind doch kurz unseren Lesern vor!
Ich bin Valeria und Designerin bei Monkind Berlin, einem Label für nachhaltige und fair hergestellte Kinderkleidung und Frauenmode, mit dem Fokus auf zeitlosen Style, minimalistischen Schnitten und von der Natur inspirierten Farben. Monkind wurde vor 3 Jahren von mir und meinen Mann gegründet.

Wie ist die Idee zu Monkind entstanden?
Weil wir keine passende Kleidung für unsere eigenen Kinder gefunden haben. Es gab wenig geschlechtsneutrale, stylische, bequeme Kinderkleidung aus Naturfasern, und so haben wir unsere eigene kreiert!

Wer ist die Zielgruppe von Monkind?
Es sind Familien, die Ihre Kinder von Geburt an bis zu 8 Jahren in schöne, weiche Stoffe in neutralen Farben kleiden möchten. Seit der letzten Kollektion haben wir auch etwas für Frauen aus den gleichen Bio-Stoffen.

Welche Produkte findet der Kunde bei Monkind?
Für Babys haben wir eine Linie entwickelt die Basics wie Bodys, Wickeljacken, Leggings und Overalls aus Wolle für Draußen. Für Kinder ab 12 Monate haben wir auch Kleidchen und unser beliebtester Artikel sind seit Anfang an Latzhosen in allen Farben und Stoffen. Für Frauen haben wir Pullis, Kleider, Röcke und ein Mantel.

Wie nutzen Sie Instagram?
Wir nutzen Instagram, um mit unseren Kunden visuell zu kommunizieren. Neuigkeiten zu verkünden, Produkte vorzustellen oder zu inspirieren.

Wie hat Instagram zum Erfolg beigetragen?
Instagram hat uns dabei geholfen unsere Reichweite und Bekanntheitsgrad zu vergrößern. Am meisten profitieren wir von der großen Community mit der wir täglich kommunizieren.

Was können Sie anderen Unternehmern hinsichtlich der Nutzung von Instagram zum Erreichen der Unternehmensziele empfehlen?
Wir empfehlen den Account authentisch zu führen. Den Content ansprechend und echt zu gestalten. Es ist auch immer toll, der Marke ein Gesicht zu geben, damit die Kunden eine persönliche Beziehung zu den Produkten aufbauen können. Konsumenten wollen ein persönliches Einkaufserlebnis!

Monkind, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir würden gern noch weiter wachsen ohne uns in eine große, gesichtslose Kooperation zu verwandeln. Es ist uns wichtig in 5 Jahren jedes Detail unseres Unternehmens so nachhaltig zu gestalten wie möglich!

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Sich mit guter Vorplanung einfach mal trauen!
2. Passende Marketing Kanäle für ihr Unternehmen finden.
3. Authentisch bleiben.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Valerie Popov für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X