Samstag, November 27, 2021

Nie den Mut aufgeben, etwas Eigenes zu erschaffen!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

MODIVERSO Luxus Mode Label für Männer: Hoodies, T-Shirts und Caps

Stellen Sie sich und das Startup MODIVERSO doch kurz unseren Lesern vor!

MODIVERSO bietet Männermode auf höchstem Niveau: Edle Materialien mit einem Mix aus sportlichen und eleganten Elementen kennzeichnen die Marke. Mittlerweile finden meine Kunden Hoodies, T-Shirts und Caps mit hohem Tragekomfort in meinem Online-Shop. Seit ich zurückdenken kann, bin ich fasziniert von Mode. Ich bin durch diverse Modeljobs in die Branche eingestiegen und wusste schon immer: Eines Tages gründe ich mein eigenes Label!

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Meine Liebe zur Mode wollte ich in meinen eigenen Kreationen ausdrücken. Es reichte mir nicht mehr, für andere Labels zu arbeiten – ich wollte selbst designen. Es gibt meiner Ansicht nach zu wenig gute Männermode, die alltagstauglich, elegant und gleichzeitig strapazierfähig ist. So wagte ich 2017 den Schritt vom Model zum Designer.

Welche Vision steckt hinter MODIVERSO?

Die Männerwelt wird immer modebewusster und möchte guten Stil durch hochwertige Kleidung ausdrücken. Zudem steht bei vielen Menschen immer mehr der Nachhaltigkeitsgedanke im Vordergrund und damit der Wunsch, Kleidung länger als eine Saison zu tragen – was man durch gute Qualität realisieren kann. Da Mode für mich etwas Begehrenswertes ist, sollte sie auch einen Hauch von Luxus vermitteln – all das konnte ich mit MODIVERSO nach meinen eigenen Ideen umsetzen. Menschen mit meinen Designs glücklich zu machen – das ist es, was mich tagtäglich antreibt.

Von der Idee bis zum Start – was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Natürlich gründet man nicht von heute auf morgen sein eigenes Modelabel. Es bedarf viel Vorbereitung und einer gründlichen Vorgehensweise. Als ich endlich genügend Kapital hatte, um loslegen zu können, hatte ich bereits einen steinigen Weg hinter mir: Zahlreiche Nebenjobs halfen mir dabei, meinen Traum letztlich zu finanzieren. Der Startschuss fiel dann in meinem heimischen Kinderzimmer – jeden Cent den ich verdiente, steckte ich in MODIVERSO. Es war für mich ein absoluter Sprung ins kalte Wasser, aber ich würde alles genauso wieder tun. Als besonders herausfordernd empfand ich es, die richtigen Produktionspartner zu finden, denn ich hatte ja zuvor kein Netzwerk in der Textil-Branche.

Wer ist die Zielgruppe von MODIVERSO?

MODIVERSO kreiert Designs für stilbewusste Männer, denen hochqualitative sowie exklusive Kleidung wichtig ist und sich von der Masse abheben wollen. Der typische „MODIVERSO-Mann” ist in seinen Zwanzigern, steht mit beiden Beinen fest im Leben, ist zielstrebig und legt Wert auf einen gewissen Lifestyle.

Was ist das Besondere an der Menswear von MODIVERSO? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

MODIVERSO zeichnet sich durch einen einzigartigen Mix aus trendigen Designs und hoher Qualität sowie exzellentem Tragekomfort aus. Mode muss für mich nicht nur stylish und extravagant sein, sondern auch alltagstauglich. Darum sind MODIVERSO-Hoodies aus 100% Baumwolle mit kuscheligem Fleece-Innenfutter gefertigt und halten auch im Winter schön warm. Die T-Shirts bestehen aus einem tollen Materialmix, der sehr angenehm auf der Haut und zudem atmungsaktiv und knitterarm ist. Der Druck ist zudem äußerst strapazierfähig und zieht sich immer wieder zusammen, weshalb meine Pieces sehr langlebig sind. 

MODIVERSO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich möchte das volle Potenzial von MODIVERSO ausschöpfen. Aus meinem Herzensprojekt ist mittlerweile eine international bekannte Brand geworden – das will ich natürlich noch weiter pushen. Am liebsten natürlich mit einem Investment Partner, um mir auch ein noch größeres Netzwerk aufbauen zu können.

Außerdem möchte ich den stationären Handel anvisieren, denn momentan gibt es meine Kollektion ausschließlich online. Und selbstverständlich arbeiten wir gerade an neuen, außergewöhnlichen Designs.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Nie den Mut aufgeben, etwas Eigenes zu erschaffen! Wo ein Wille und vor allem eine gute Idee ist, ist auch ein Weg. Niederlagen auch mal in Kauf nehmen und weitermachen – aller Anfang ist schwer. Und zuletzt: An sich selbst, an seine Fähigkeiten und Potenziale zu glauben sowie konsequent seine Ziele zu verfolgen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Danilo Esposito für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.