modern life school Moderne Schule fürs Leben

modern life school Entwicklung ganzheitlich gebildeter Persönlichkeiten, für privaten und beruflichen Erfolg

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen modern life school doch kurz vor!
Hallo! Unser Startup ist inzwischen ja schon 4 Jahre alt, auch wenn wir uns manchmal so fühlen, als würden wir neu beginnen. Damit sind wir vielleicht auch schon beim Kern: wir sollten uns immer wieder neu hinterfragen, kritisch denken und danach handeln.
Die vergangene Zeit haben wir genutzt, um um auf den Markt hier in Norddeutschland einzustellen. Heute können wir sagen: Die modern life school ist eine „Schule fürs moderne Leben“ und auch eine „Moderne Schule fürs Leben“.
Unsere Mission ist die Entwicklung ganzheitlich gebildeter Persönlichkeiten, für privaten und beruflichen Erfolg.
In unseren Veranstaltungen diskutieren wir über alles, was Sie bewegt. Besonders in Zeiten wie diesen, brauchen wir das vernetzte und kritische Denken. Hier gibt es keine Rezepte oder Regeln. Hier gibt es Denkanstöße, neue Anregungen und Ideen fürs Leben, ob im Alltag oder im Beruf. Hier ist der Raum zum Denken; der Ort für Ideen und der Platz zum Feiern.

Wie ist die Idee zur modern life school entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Auf der Suche nach einer sinnvollen Aufgabe, einer neuen beruflichen Perspektive, stießen wir auf das Unternehmen von Alain de Botton in London. Wir haben einige Veranstaltungen dort besucht und waren begeistert. Schnell war klar: so etwas möchten wir gerne in Deutschland realisieren.
Gaby Bohle und ich haben ja bereits seit einige Jahren erfolgreich eine Werbeagentur zusammen geführt und wussten, dass wir uns bestens ergänzen. Außerdem können wir uns absolut vertrauen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir haben unsere Agentur verkauft und Dank der Unterstützung eines guten Freundes, unserem „Business Angel“, konnten wir die Idee recht schnell in die Tat umsetzen. Wir haben vorzügliche Referenten, wir nennen sie schoolmaster, gewinnen können und auch bald die passenden Räumlichkeiten gefunden, es konnte losgehen.
Herausforderungen gibt es einige und ohne unsere Erfahrung und die Zuversicht aus vielen Jahren der Selbständigkeit, hätten wir vielleicht schon aufgegeben. Wir treten in Wettbewerb zu einigen Institutionen, die starke Partner, Organisationen im Hintergrund haben. In Hamburg sind die Menschen „satter“ als anderswo. Doch wir schaffen es immer besser, den Menschen zu vermitteln, dass sie bei uns nicht die tollen Ratschläge bekommen die sie schlanker, schneller oder schlauer machen, dass wir ihnen nicht das Licht im Tunnel versprechen sondern dass unsere Angebote anders sind. Hier geht es um Begegnungen, um Empathie, ums Denken, um das eigene, selbständige Denken und es fängt an, ihnen Spaß zu machen, weil es wirkt.
Und wir bräuchten dringend mehr manpower. Zwei Personen sind einfach zu wenig, daran arbeiten wir …

Wer ist die Zielgruppe von modern life school?
Im Prinzip richten sich unsere Angebote an alle, die mehr Fragen stellen als: „Na, wie gehts?“ Im Ernst, mit wem sprechen Sie, wenn Sie Fragen haben? Normalerweise sind Familie oder Freunde dazu da. Die kennen Sie aber, und dort werden Sie eher Antworten erhalten, die Sie erwarten oder erhoffen. Unsere school bietet den Raum und die Atmosphäre sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und auf neue Gedanken zu kommen.
Im Businesskontext richten sich unsere Veranstaltungen an Führungskräfte, Angestellte und Selbständige, die durch unsere Experten aus Wissenschaft, der Psychologie, Philosophie oder Soziologie neue Erkenntnisse gewinnen wollen.
Seit wir Veranstaltungen rund um unsere eigenen Weine, die wir in Kooperation mit jungen deutschen Winzern, unter dem Namen „drink&think“ anbieten, kommen auch immer mehr Menschen, die Lust auf Genuss und einen etwas anderen Abend haben. Übrigens aus vielen Teilen Deutschlands.

Welche Events / Workshops findet der Leser auf modern life school?
Unsere Veranstaltungen sind vielfältig. Wir finden Themen von A wie Arbeit, B wie Beziehungen, C wie Charakter, D wie Digitalisierung, E wie Erfolg, F wie Freundschaft usw. bis Z wie Ziele oder Zukunft. Es geht also um alles, was uns im „modernen (Berufs)Alltag“ beschäftig.

Wie wählen Sie die Events/Workshops aus die Sie auf der Seite anbieten?
Die Angebote wählen wir nicht aus, wir entwickeln sie selbst, natürlich gemeinsam mit unseren schoolmastern. Wir sind stets auf der Suche nach Experten, die Menschen auf andere Gedanken bringen können und die Ideen für ein „besseres Leben“ haben. Die Themen selbst bringt uns das Leben.

modern life school, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Im Bäckerbreitergang 12 in der Hamburger Neustadt, das Team ist um 4 feste Mitarbeiter gewachsen. Die school wird gut besucht, die Location als Veranstaltungsort gebucht. In unserem Shop gibt es viele tolle Produkte fürs Leben und Weine von 13 deutschen Winzern. Wir sind als Institution über die Grenzen Hamburgs bis nach Österreich und die Schweiz be- und anerkannt. Unternehmen schätzen unsere Experten für ihre zukunftsweisenden, wertvollen Angebote. Und mindesten 1 x im Jahr haben auch wir Schulferien, können auftanken oder Mußestunden genießen.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
In unserer school geben wir ja keine Ratschläge 😉 doch ganz ausnahmsweise verraten wir unser persönliches Lieblingsrezept für Gründer: Zutaten: 1a. eine wirkliche gute Idee, die muss auch nicht unbedingt auf einen Bierdeckel passen. 1b. diese Idee sollte – wenn irgend möglich – die Welt ein wenig besser machen. 2. Drum prüfet wer sich bindet. Nur weil man sich privat gut versteht oder sonst irgendwie verbandelt ist, ein Hobby teilt oder eine Vision – wichtig ist es, dass man sich gut ergänzt, unterschiedliche Fähigkeiten, aber ähnliche Werte hat und dass man sich gegenseitig begeistern kann. 3. Es dauert immer länger und es kostet immer mehr, nicht nur bei Flughäfen oder Philharmonien. Neben ausreichend Geld braucht es eine gehörige Portion Ausdauer und Durchhaltevermögen. 4. Tauscht Euch aus – am besten mit den Experten aus unserer modern life school, willkommen!

Bild: links Gaby Bohle und rechts Pia Schaf credit: modern life school

Wir bedanken uns bei Pia Schaf und Gaby Bohle für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X