Sonntag, September 25, 2022

Nimm dir stets die nötige Zeit, um die richtigen Leute einzustellen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

MoBerries Recruiting Plattform basierend auf einer Künstlichen Intelligenz

Stellen Sie sich und das Startup MoBerries doch kurz unseren Lesern vor!

Ich heiße Terence Hielscher und bin Founder von MoBerries – einem Software-Unternehmen im Bereich Recruitment, das 2015 in Berlin gegründet wurde. Unser Ziel ist es Menschen dabei zu helfen, Chancen auf dem Arbeitsmarkt effizient und transparent zu erkennen. 
Das heißt: Wir helfen Bewerbern dabei, schnell und simpel zu ihrem Traumjob zu kommen. Gleichzeitig unterstützen wir Unternehmen dabei, effizient die richtigen Bewerber zu erhalten und helfen Recruitern dabei, ihre Kandidaten passgenau mit Jobs zu verbinden.

Warum haben Sie sich entschieden, ein Unternehmen zu gründen?

Mir war schon immer klar, dass ich im Leben unternehmerisch tätig werden wollte. Ich habe mich bereits im ersten Semester meines Studiums gezielt bei den besten Investoren in Deutschland als studentischer Mitarbeiter beworben und am Ende einen Job bei einem der Top 10 Investoren in Deutschland erhalten. Dabei hatte ich das Glück Einblicke in alle Abläufe einer Unternehmensgründung zu bekommen und konnte darüber hinaus noch während meines Studiums eine Ausbildung als Business Analyst, Researcher und Produkt Manager durchführen.

Im Zuge meiner Tätigkeit für Michael Brehm und seinen Venture Fund, der in über 32 Ländern mit über 100 Portfoliounternehmen tätig war, entdeckte ich meine Leidenschaft für die Optimierung des Recruitings. Ich konnte fast 1.000 offene Stellen im Portfolio besetzen. Gewachsen ist das Interesse durch die damals zu betreuenden Unternehmen, die zum Teil bis zu 300.000 Bewerbungen pro Jahr erhielten. Eingestellt wurden von diesen Bewerbern am Ende aber lediglich 0,2%. Aus dieser Motivation heraus habe ich zusammen mit Mo Moubarak, der damals ebenfalls für Michael Brehms Tochtergesellschaften gearbeitet hatte, MoBerries gegründet.

Welche Vision steckt hinter MoBerries?

MoBerries ist der Marktplatz für Robotic Prozess Automatisierungen im Recruiting. Es ist eine Automatisierungssoftware, die mühsame, manuelle digitale Aufgaben erledigt und die Arbeit eines menschlichen Arbeiters auf einen „digitalen Arbeiter“ überträgt. RPA-Lösungen sparen Unternehmen Zeit und Geld und steigern gleichzeitig die Produktivität, indem sie es den Mitarbeitern ermöglichen sich auf unternehmenskritische Aufgaben zu konzentrieren.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Mit die größte Herausforderung sind die verschiedenen Abhängigkeiten des Recruitingmarktes. Gerade in der Aufbauphase einer Plattform wie MoBerries sind diese Abhängigkeiten nicht zu vernachlässigen. So kommen Bewerber nur auf die Plattform, wenn die Auswahl an offenen Stellen und Unternehmen groß genug ist. Gleichzeitig ziehen Unternehmen eine Plattform nur in Erwägung, wenn genug Bewerber im Pool sind. Um dieses Gleichgewicht in die Balance zu bekommen, benötigt es innovative Ansätze und datengetriebenes Handeln.

Unser Startkapital wurde damals von Michael Brehm und seinem Netzwerk bereitgestellt. Danach kamen im Laufe der Zeit viele in Deutschland sehr angesehene Business Angels dazu. Mittlerweile haben wir Investoren aus der ganzen Welt und die letzte Investmentrunde war von einem einflussreichen Investor aus Qatar.

Wer ist die Zielgruppe von MoBerries?

Schnell wachsende Unternehmen, die effizient Bewerber beschaffen und datengesteuerte Methoden anwenden möchten.

Wie funktioniert MoBerries? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

MoBerries ist eine Recruiting Plattform, die basierend auf einer Künstlichen Intelligenz, Anforderungsprofile von Stellenausschreibungen mit Bewerberprofilen aus allen Kanälen abgleicht und so die relevantesten Bewerber für Unternehmen findet. Darüber hinaus bieten wir Unternehmen die Möglichkeit überschüssige Bewerber über einen personalisierten Link an das MoBerries Netzwerk weiterzuempfehlen und Geld zu verdienen, sobald diese Bewerber von anderen Unternehmen zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen oder eingestellt werden.

Die Vorteile von MoBerries kurz zusammengefasst:

– Über 250 Personalvermittler empfehlen mehr als 10.000 Kandidaten wöchentlich

– Bereits über 2.000 Unternehmen monetarisieren ihren Talentpool über MoBerries

– Via Messenger Bots haben wir insgesamt 1,7 Millionen Bewerber die Jobs suchen

– Unternehmen können mit Hilfe von MoBerries ihr Active Sourcing automatisieren

MoBerries, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Fokus liegt stets auf der selben Mission: Wir helfen dabei Karrieren zum Gedeihen zu bringen – MoBerries wird zum größten Kandidaten-Empfehlungsnetzwerk von Bewerbern, die nach einem nächsten Karriereschritt suchen und schafft zeitgleich die beste Erfahrung für Kandidaten. Um diese Mission weiterhin zu verfolgen, werden wir Features und Produkte aufbauen, die sich mit aktuellen Herausforderungen auf dem Recruitingmarkt beschäftigen und bestehende Probleme sowohl für Bewerber, also auch für Unternehmen und Recruiter lösen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Sei immer der Durchschnitt der 5 Personen, mit denen du die meiste Zeit verbringst.

Sei dir immer im Klaren darüber, was du nicht weißt und hole dir die besten Leute, die diese Themen für dich übernehmen oder dir ihr Wissen vermitteln.

Nimm dir stets die nötige Zeit, um die richtigen Leute einzustellen.

Wir bedanken uns bei Terence Hielscher für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Vorheriger ArtikelNicht aufgeben
Nächster ArtikelMachen statt warten

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge