Minutenpakete: Mehr Flexibilität für COUP Nutzer

COUP jetzt ab 18 Cent pro Minute fahren

Elektrisierender Fahrspaß mit noch mehr Flexibilität: Ab sofort fahren die Nutzer des eScooter-Sharingservice COUP mit neuen Minutenpaketen noch flexibler durch Berlin, Paris und Madrid. An den drei Standorten können die COUP Nutzer künftig, alternativ zum bestehenden Preismodell, zwischen drei verschiedenen Paketen mit je 100, 200 oder 500 Minuten wählen. Beim Kauf eines Minutenpakets entfällt die Mindestmietdauer (10 Minuten in Berlin). Damit sind gerade kurze Fahrten im Stadtverkehr noch einfacher möglich. 

„Ab sofort bietet COUP Minutenpakete ohne Mindestmietdauer an. Damit möchten wir unseren Kunden mehr Flexibilität bieten. Wir entwickeln unser Produkt stetig weiter, um dieses möglichst nutzerfreundlich zu gestalten“, sagt Dr. Bernd Schmaul, CEO der COUP Mobility GmbH.

Das 100-Minuten-Paket kostet in Berlin 19,90 Euro, 500 Minuten mit COUP sind für 89,90 Euro zu haben. Entsprechend wird das COUP-Fahren pro Minute günstiger und kostet zwischen 18 Cent und 20 Cent, statt der sonst üblichen 21 Cent. Die Minutenpakete können ausschließlich an dem Standort genutzt werden, an dem sie gekauft wurden, da sich die Paketpreise am lokalen Marktniveau orientieren. Für einen transparenten Überblick über die verbleibenden gebuchten Fahrminuten mit COUP reicht ein Blick in die App. Hier sehen die Nutzer jederzeit, wie viele Minuten noch verfügbar sind. COUP rollt die neue Funktion schrittweise für User aus, um einen einwandfreien Buchungsprozess gewährleisten zu können.

Doppelt so langer Fahrspaß 



Auch die bisherigen Tages- und Nachtpauschalen ändern sich: Nutzer können ab sofort einen eScooter für 24 Stunden am Stück anmieten und nutzen. Bisher war das nur für jeweils 12 Stunden möglich. Die 24-Stunden-Pauschale tritt automatisch in Kraft, wenn ein eScooter 120 Minuten lang angemietet wurde. Basierend auf dem regulären Minutenpreis in Höhe von 21 Cent pro Minute kostet die 24-Stunden-Pauschale in Berlin somit maximal 25,20 Euro. Pro Buchung kann zudem ein gültiger Freeride angerechnet werden. Damit wird der Preis für die Zeitpauschale entsprechend günstiger. Um innerhalb der 24 Stunden möglichst viel Fahrspaß mit COUP zu erleben, sollten Nutzer einen eScooter mit hohem Batterieladestand auswählen, da die Pauschale an den jeweiligen eScooter gebunden ist. 

Bildquelle/Fotograf: ©COUP/joincoup.com

Quelle SCHRÖDER+SCHÖMBS PR GMBH/COUP Mobility GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X