Team, Team, Team!

MINTANO: Wir bringen Social Media in die reale Welt

Stellen Sie sich und das Startup MINTANO doch kurz unseren Lesern vor!
Mein Name ist Marcus Hillebrecht und ich bin einer der beiden Gründer von MINTANO. Wir bringen Social Media in die reale Welt. Hierfür haben wir eine Reihe innovativer Marketingtools für den Event- und Promotionbereich entwickelt. Neben interaktiven Social Media Wall Lösungen, welche auf große Leinwände bei Konzerten oder Festivals die Besucher begeistern, haben wir noch Hashtag Printer und neuerdings unsere GIF Booth im Portfolio.

Wie ist die Idee zu MINTANO entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Vor MINTANO war ich im Trade Marketing Bereich des L’ORÉAL Konzerns tätig. Mein damaliger Kollege und Mitgründer Alexander Mihailovski und ich waren in unseren Funktionen vermehrt mit der sich verändernden Kommunikation zwischen Industrie, Handel und Verbraucher konfrontiert. Social Media hat hier eine zunehmend wichtige Rolle gespielt. Social Media muss Usern und Marken gleichermaßen Mehrwerte bieten und Spaß machen. Mit diesem Leitgedanken kam uns die Idee zu MINTANO.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir sind als Startup eigenfinanziert. Der finanzielle Puffer war dementsprechend begrenzt. So bestand die größte Herausforderung darin, mit einem Prototypen möglichst schnell ins operative Geschäft einzusteigen und konstante Umsätze zu erwirtschaften.

Wer ist die Zielgruppe von MINTANO?
Wir sind im B2B Bereich tätig. Zu unseren Kunden gehören vor allem Lifestyle-Brands (z.B. Modelabels) und Event-Agenturen. In letzter Zeit haben wir auch einige Retailer als Kunden gewinnen können, die unsere Tools für Instore-Promotions einsetzen. Hier wird vor allem unsere GIF Booth gebucht.

Welchen Service bieten Sie an?
Wir bedienen grundsätzlich die komplette Wertschöpfungskette unserer Produkte, abhängig von den Anforderungen unserer Kunden. So gibt es Kunden, die aus Budgetgründen einen hohen Grad an Eigenarbeit leisten und andere, die auf unser breites Spektrum an Dienstleistungen zurückgreifen. Hierzu gehören beispielsweise Kampagnen-Konzeption, grafische Gestaltung und die Vor-Ort-Betreuung während des Events.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Anders als unsere Mitbewerber haben wir Social Media im Kern unserer Produkte verankert. Es ist nicht nur schmückendes Beiwerk. Hiermit bieten wir unseren Kunden messbare Mehrwerte in Form von gesteigerter Social Media Reichweite und Interaktion. Daneben entwickeln wir unsere Soft- und Hardware konstant weiter, um unsere Position als Innovationstreiber auszubauen.

Welche Vorteile bietet MINTANO?
Die Vorteile hängen von der jeweiligen Zielsetzung des Events oder der Promotion ab. In vielen Fällen geht es um die oben genannten KPIs wie Social Media Reichweite oder Interaktion, die sich perfekt mit Hashtag Printer, GIF Booth und Co. erreichen lassen. Wir können aber auch gezielt Traffic an einen Messestand oder in ein lokales Geschäft lenken oder aber wertvolle Leads generieren. Unser großer Vorteil liegt wohl in der Anpassungsfähigkeit und Flexibilität unserer Tools.

Wie ist das Feedback?
Unsere Customer Retention Rate ist weit überdurchschnittlich. Nach jedem Auftrag führen wir mit unseren Kunden ein Feedback-Gespräch, um das nächste Event noch ein Stückchen besser zu machen.

MINTANO, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
So weit möchten wir nicht in die Zukunft blicken. Hierfür ist der Markt zu schnelllebig und abhängig von den Trends und Entwicklungen der sozialen Netzwerke. Nach der erfolgreichen Expansion nach Dubai Anfang des Jahres werden wir in diesem Jahr noch weitere europäische Märkte angreifen – insbesondere die Niederlande oder Großbritannien sind für unseren Hashtag Printer sehr spannend. Daneben arbeiten wir auch an einer SaaS-Version unserer Software, die weltweit vermarktet wird.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
– Team, Team, Team! Sucht euch die besten Leute und entwickelt schnell eine Unternehmenskultur, die zu euch passt und von euren Mitarbeitern getragen wird.
– Selbst anpacken! Viele Gründer suchen schauen sich zu früh nach Investoren um. Mit der richtigen Einstellung kann man mit geringen Ressourcen viel erreichen.
– Prozesse und Workflow! Mit Tools wie G Suite, Pipedrive, Slack oder Trello lässt sich die Produktivität im Team schnell steigern.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Marcus Hillebrecht für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X