MINDSPACE: Coworking Spaces -mehr als ein Büro

Dan Zakai CEO und Mitgründer von MINDSPACE einem internationalen Anbieter von Coworking Spaces im Interview

Stellen Sie sich und Ihr Unternehmen MINDSPACE doch kurz vor!
Mein Name ist Dan Zakai. Ich bin Geschäftsführer und Co-Gründer von MINDSPACE, einem internationalen Anbieter von Coworking Spaces. MINDSPACE wurde 2013 in Tel Aviv gegründet, wo wir zwei Standorte mit insgesamt 6.000m² und mehr als 1.000 Mitgliedern haben. Wir bieten vollständig eingerichtete und technisch hochwertig ausgestattete Arbeitsplätze für Freelancer, Start-Ups und Unternehmen unterschiedlichster Größe. Unsere Einzel- und Großbüros können zu flexiblen Rahmenbedingungen gemietet werden. Zusätzlich profitieren unsere Mitglieder von einem Team aus Community Managern, das sich rund um die Uhr darum kümmert, dass die MINDSPACE-Mitglieder alles haben, was sie im Arbeitsalltag brauchen.

Wie ist die Idee zu MINDSPACE entstanden und wie haben Sie sich als Team zusammengefunden?
Es war schon immer meine Leidenschaft Firmen aufzubauen, die Kreativität, Design und Innovation verbinden. MINDSPACE ist die perfekte Kombination aus all diesen Punkten. Zudem weist die aktuelle Immobilienmarktsituation ein enormes Potential auf und bestärkt unser Konzept etwas weltweit Einzigartiges zu erschaffen. Mein Geschäftspartner Yotam und ich kennen uns schon sehr lange und sind seit der 2. Klasse befreundet. Dass wir mit MINDSPACE eine international erfolgreiche Marke aufbauen, ist für uns ein wahr gewordener Traum. Ich wette, dass unsere Lehrer von damals damit nicht gerechnet hätten.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
MINDSPACE ist ein kapitalintensives und selbst finanziertes Unternehmen. Wir investieren stark in unsere Immobilien und in das Design der Coworking Spaces. Da machen wir keine Kompromisse. Die größte Herausforderung war es bisher die Bauherren und Vermieter von unserer Idee zu überzeugen und ihr Vertrauen zu gewinnen. Mittlerweile können wir den Erfolg unserer bisherigen Projekte vorweisen, was sehr dabei hilft Zweifel aus dem Weg zu räumen.

Was unterscheidet Ihr Konzept von anderen Coworking Spaces?
MINDSPACE ist kein normaler Coworking Space sondern ein Lifestyle. Wir setzen mit unserem Konzept neue Standards in diesem Segment. Wir bieten „mehr als nur ein Büro“ – und das rund um die Uhr. Unsere Mitglieder profitieren von einem modernen, stylischen und flexiblen Arbeitsumfeld sowie Vergünstigungen dank Kooperationen mit anderen Unternehmen. Des Weiteren garantieren wir an jedem unserer Standorte einen individuellen Service durch ein Team von Community Managern. Unsere Coworking Spaces befinden sich in Toplagen und sind eine echte Alternative zu „Standard“-Büros. Wir kümmern uns um alle Anliegen unserer Mitglieder und sorgen dafür, dass wir bei MINDSPACE eine gut vernetzte Community haben.

Welche Events bieten Sie für die Mieter an?
MINDSPACE organisiert und bietet eine Vielzahl an Events, u.a. eine wöchentlich stattfindende Happy Hour, Vorträge, Workshops von MINDSPACE Mitgliedern und Gästen, Massagen, Mind-Fit (ein gemeinsames Workout) und viele mehr.

In welchen Städten haben Sie schon Coworking Spaces?
Aktuell hat MINDSPACE zwei Coworking Spaces im Stadtzentrum von Tel Aviv mit insgesamt fast 1.000 Mitgliedern. Unsere Büros sind ein Anlaufpunkt für lokale und internationale Firmen, Start-Ups, Designer und Freelancer. Im April dieses Jahres werden wir zwei weitere Dependancen eröffnen. Die Büros befinden sich im „The Q“ (Friedrichstraße 68) in Berlin-Mitte und im denkmalgeschützten „Alten Klöpperhaus“ (Rödingsmarkt 9) im Herzen Hamburgs. Weitere Standorte sind geplant.

Wie hat sich das Interesse an Coworking Spaces in den letzten Jahren verändert?
Coworking hat sich in den letzten Jahren von einem Nischenmarkt zu einer vollwertigen und globalen Alternative zu traditionellen Büros entwickelt. Da der gesamte Arbeitsmarkt flexibler geworden ist, sind sowohl Arbeitsnehmer und -geber ständig auf der Suche nach passenden Arbeitsstrukturen. Coworking Spaces, wie MINDSPACE, bieten mit ihren flexiblen Mitgliedschaftsmodellen individuelle Lösungen. Außerdem hat sich die Zielgruppe vergrößert. Coworking Spaces sprechen nicht mehr nur Start-Ups und Freelancer an, sondern adressieren auch Unternehmen aus verschiedensten Branchen. Diesen Wandel haben wir auch in Tel Aviv miterlebt. Anfangs war der Großteil unserer Mitglieder Start-Ups.Mittlerweile ist unsere Community viel breiter aufgestellt und umfasst neben Freelancern und Kreativen auch Unternehmen unterschiedlichster Größe, wie z.B. Tech Stars, Barclays, Coca Cola oder ProSiebenSat.1 Media.
Ein weiterer Aspekt, der für Coworking Nutzer immer wichtiger wird, ist das Design des Spaces. Nur ein Tisch und ein Internetanschluss reicht heutzutage nicht mehr aus. Coworking Spaces werden zu hochwertigen Design-Büros mit zusätzlichen Services. Man muss etwas Besonderes, eher Einzigartiges bieten. Wir bei MINDSPACE legen großen Wert auf das Design unserer Büros, der Gemeinschafts-Areas und der Konferenzräume. Auch unsere Website und unserer App, die bald online gehen wird, spiegeln unseren Look wieder.

Wie wird sich aus Ihrer Sicht die Branche verändern?
Coworking Spaces müssen mehr bieten als nur einen Arbeitsplatz. Die Menschen sollen gerne zur Arbeit kommen und sich dort wie zu Hause fühlen. Zusätzlich Serviceangebote, wie beispielsweise ein Team aus Community Managern und IT-Servicemanagern sollten den Mitgliedern zur Verfügung stehen. MINDSPACE setzt mit seinem Konzept neue Standards und bietet seiner Community einen Rund-um-Service.

Wo liegen die Vorteile für Mieter gegenüber herkömmlichen Büros?
In unserer Community! Man arbeitet gemeinsam in einer kreativen und produktiven Atmosphäre mit Unternehmen, von denen man profitieren kann. So können sich sogar interne Kooperationen ergeben. Auch muss man sich in einem Coworking Space wie MINDSPACE um nichts kümmern. Unsere Community Manager und die MINDSPACE-App vereinfachen den Arbeitsalltag und sind ein Service, den reguläre Büros nicht bieten.
Mit unseren flexiblen Rahmenbedingungen mindern wir für Unternehmen oder Freelancer das Risiko ein Büro anzumieten, welches in naher Zukunft räumlich nicht mehr ausreichend oder finanziell nicht mehr tragbar ist. Besonders Start-Ups profitieren von der Struktur eines Coworking Spaces, da sich das Büro quasi den Bedürfnissen des Unternehmens anpasst und mit dem Start-Up gemeinsam wachsen kann.

MINDSPACE, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es einer der weltweit führenden Anbieter von Coworking Spaces zu werden. Immer mehr Menschen realisieren, dass Coworking Spaces die Büros der Zukunft sind.Erst kürzlich haben Barclays und Tech Stars eine MINDSPACE Mitgliedschaft abgeschlossen und 200 Arbeitsplätze für ihr „Innovation Program“ bei uns angemietet. Dies zeigt, dass es ein Umdenken in der Branche gibt. Coworking Spaces sind eine echte Alternative zu traditionellen Büros. Nicht nur für Freelancer sondern auch für Unternehmen unterschiedlichster Größe.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Gründe ein Unternehmen, für das du dich begeistern kannst! Du brauchst diese Leidenschaft, um die nötige Energie für dein Projekt aufzubringen. Du wirst überrascht sein, wie effizient und engagiert du für eine Sache arbeiten kannst, für die du brennst!

Bild: Copyright: MINDSPACE

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Dan Zakai für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X