MEMORIA schließt erste Finanzierungsrunde zur Digitalisierung der Bestattungsindustrie ab

Die MEMORIA GmbH  mit Sitz in Berlin sichert sich noch vor Launch eine erste Finanzierung zum Aufbau der Geschäftstätigkeit. MEMORIA bietet die Möglichkeit eine vollumfängliche Bestattung intuitiv und einfach zu konfigurieren und zu beauftragen. Angeführt wird die Finanzierungsrunde von einer Investorengruppe von Business Angels und dem von der IBB Beteiligungsgesellschaft (www.ibb-bet.de) gemanagten VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin.

MEMORIA bietet eine Online-Plattform zur vollumfänglichen Konfiguration und Beauftragung einer Bestattung

Die Besonderheit ist dabei, dass der Angehörige schon nach drei einfachen Schritten ein kuratiertes Angebot, basierend auf seinen Präferenzen bezüglich Stil, Wertigkeit und Farbgebung der Bestattung und aller benötigten Produkte bekommt. Dieses Angebot kann bei Bedarf noch nach Vorlieben feinjustiert werden, sodass am Ende das individuell passende Paket aus Dienstleistungen und hochwertigen Produkten kombiniert wird.

Zur Durchführung der Dienstleistung vor Ort, arbeitet MEMORIA mit einem Netzwerk ausgesuchter und qualitativ hochwertiger, regionaler Partner-Bestatter. Alle Produkte, vom Sarg bis zu den Trauerkarten, sind auf MEMORIA zu finden und werden (zum Teil exklusiv) für MEMORIA hergestellt und von MEMORIA vertrieben.

Björn Krämer, Gründer und Geschäftsführer, sagt dazu: „die Digitalisierung ist in der Bestattungsindustrie noch nicht wirklich angekommen und es war uns eine Herzensangelegenheit, ein Produkt zu entwickeln, was die Wünsche des Hinterbliebenen in den Vordergrund stellt und qualitative Bestattung einfach und innovativ online buchbar macht.“ „Verbunden mit Preis-Transparenz und vielen Zusatzservices, die wir planen, werden wir dem Thema Bestattung eine völlig neue Plattform bieten“, ergänzt Peter Kautz, Gründer und Geschäftsführer. Christian Dereser, Sprecher des Privat-Investoren-Pools, meint: „Das hervorragende Team, das einzigartige Thema und das weltweite Marktpotenzial haben uns überzeugt.“ „Mit dem Bestattungsgewerbe widmet sich MEMORIA einem besonders attraktiven Marktsegment, das erst am Anfang seiner Digitalisierung steht“, führt Rayk Reitenbach, Senior Investment Manager bei der IBB Bet. aus. „MEMORIA bietet eine überzeugende Lösung, deren weiteres Wachstum wir begleiten wollen.“

MEMORIA wurde 2015 von den beiden Geschäftsführern Peter Kautz und Björn Krämer gegründet und zählt mittlerweile mehr als 10 Mitarbeiter. Das Startup arbeitet bereits mit einem deutschlandweiten Netz aus Partner-Bestattern zusammen. Neben dem deutschsprachigen Raum plant MEMORIA kurzfristig die Erweiterung seiner Geschäftstätigkeit im europäischen Raum.

Quelle MEMORIA GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X