Meine Wollke erreicht Mainstream

Öko-Slipeinlage Meine Wollke ab Mitte Oktober bei BIPA erhältlich

Sie trägt den Namen „Paula“ oder „Emma“, ist bunt, waschbar und wird nachhaltig in Österreich produziert. Ohne Chemikalien, Plastik und Duftstoffe leistet sie einen Beitrag zur Stärkung der Frauengesundheit und zum Umweltschutz. Ab sofort ist die ökologische Slipeinlage Meine Wollke, bekannt aus der TV-Sendung „2 Minuten 2 Millionen“, auch im Einzelhandel erhältlich. Zu einem Preis von € 14,99 liegt sie in rund 220 BIPA Filialen österreichweit auf.

Untenrum gesund: die echte Alternative zu Slipeinlagen aus Plastik

Während herkömmliche Slipeinlagen zu einem Großteil aus Kunst-, Duft-, sowie anderen chemischen Stoffen bestehen und Scheidenpilz verursachen können, ist die wiederverwendbare Einlage aus 100 % Bio-Baumwolle besonders verträglich. „Mir ist es wichtig, unser Produkt den Frauen so zugänglich wie möglich zu machen. Umso mehr freue ich mich, dass „Meine Wollke“ nun auch im Mainstream ankommt. Das ist ein richtiger Schritt in Richtung „mehr Frauengesundheit – weniger Müll““, zeigt sich die Gründerin Sabine Fallmann-Hauser begeistert.

Listung in rund 220 BIPA-Filialen

Bis jetzt war die in Österreich produzierte „Wollke“ im eigenen Webshop bestellbar bzw. bei ausgewählten Einzelhändlern vorrätig. Ab Mitte Oktober ist sie in rund 220 von 593 BIPA-Filialen flächendeckend in ganz Österreich erhältlich. Sie ist in 4 verschiedenen farbenfrohen Designs und Modellen zu einem Preis von € 14,99 pro Stück verfügbar. „Das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Die Konsumentinnen sind heute bewusster was Nachhaltigkeit betrifft. Die Wollke entspricht somit dem Zeitgeist und ergänzt unser Portfolio perfekt.“, erklärt Thomas Lichtblau, Geschäftsführer von BIPA.

Voll im Trend: Plastikfrei, Zero Waste, fair und sozial

Damenhygiene soll nicht nur hip und cool sein, sondern auch einen Beitrag zur Umwelt leisten. Die „Wollke“ trifft somit den Trend, möglichst plastikfrei zu leben und bewusst auf unnötigen Müll zu verzichten. „Jede Wollke kann rund 300 Wegwerf-Slipeinlagen ersetzen“, rechnet die Gründerin vor. „Das ist ein echter Gegenpol zur heutigen Wegwerfgesellschaft.“ Noch dazu wird sie nachhaltig in Österreich „von Frauen für Frauen“ produziert. Zusammengearbeitet wird dabei mit der GW St.Pölten Integrative Betriebe GmbH, die sich um die gesamte Produktion kümmert: vom Beziehen der Biobaumwolle über das Stanzen bis hin zum Vernähen der Slipeinlagen. Die Arbeitsbedingungen sind stets fair und sozial, die Herstellung erfolgt durch am Arbeitsmarkt benachteiligte Personen.

Fotocredits: © Schwarz-König

Weitere Informationen finden sie hier

Quelle: Strass-Wasserlof Public Relations

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X
X