Qualität braucht ihre Zeit, trotzdem lohnt es sich seine Ideen schnell und schmutzig auf die Straße zu bringen!

meine-vorsorgedokumente dein digitaler Assistent für deine Vorsorge

Stellen Sie sich und das Startup CodeCamp:N doch kurz unseren Lesern vor!

Mein Name ist Nicola Beringer. Ich bin 24 Jahre alt und im Tech-Inkubator CodeCamp:N für unsere Vorsorgeplattform meine-vorsorgedokumente.de verantwortlich. Durch meine Erfahrung aus den Bereichen des UI/UX-Designs und der Produktentwicklung von Softwarelösungen für den Gesundheitsmarkt, ist die Entwicklung von kreativen Lösungen für die digitale Vorsorge eine spannende Herausforderung, die ich gemeinsam mit einem wundervollen Team aus motivierten Menschen umsetzen darf.

Im CodeCamp:N bauen wir neue Zugänge zur Finanz- und Versicherungsbranche in Form von Webanwendungen. Eine dieser Webanwendungen ist unser digitaler Vorsorgeassistent, welcher unter meine-vorsorgedokumente.de seit Anfang 2019 live ist.  Die Plattform unterstützt Menschen bei der Erstellung und Verwaltung aller wichtigen Vorsorgedokumente wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Sorgerechtsverfügung und dem Organspendeausweis.

Das CodeCamp:N verbindet Freiheit und Sicherheit: Wir sind unabhängig und offen für den Markt, greifen aber als hundertprozentiges Tochterunternehmen der NÜRNBERGER Versicherung auf ein starkes Fundament zurück.

Welche Vision steckt hinter meine-vorsorgedokumente?

Wir wollen, dass vorsorgen so selbstverständlich wie das Abschließen einer Haftpflichtversicherung ist.

In Deutschland haben nur rund 26% der Bevölkerung eine Patientenverfügung erstellt. In anderen Lebensbereichen scheint der Großteil der Bevölkerung einen großen Wert auf die Beachtung Ihrer Wünsche und Vorstellungen zu legen. Aber wieso hört dies im Falle der eigenen Handlungsfähigkeit und Gesundheit auf? Fehlende Aufklärung über die richtige Vorsorge, fehlendes Interesse, vor allem in einer jüngeren Zielgruppe und der mit der Vorsorge verbundene Aufwand sind die Kerngründe.

Mit meine-vorsorgedokumente.de wollen wir diese Probleme aus der Welt schaffen und dafür sorgen, dass jeder Mensch weiß welche Vorsorgemaßnahmen die Richtigen für Ihn sind, dass er diese digital und einfach erstellen sowie abwickeln kann und sich so für den Ernstfall abgesichert hat. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die größte Herausforderung lag in der Gewährleistung eines starken rechtlichen Fundaments. Unsere Dokumentvorlagen basieren auf den Textbausteinen des Bundesjustizministeriums und wurden anschließend gemeinsam mit unserem Rechtsberater auf unseren Vorsorgeassistenten angepasst. Die vielen Fallstricke bei der juristischen Formulierung von Vorsorgedokumenten konnten wir gemeinschaftlich aus dem Weg räumen, jedoch war dies ein sehr komplexer Prozess, in welchem wir sehr dankbar für die Unterstützung der Rechtsexperten unseres Mutterkonzerns waren. Unsere Plattform wurde außerdem von einer unabhängigen Anwaltskanzlei in Bezug auf das Rechtsdienstleistungsgesetz überprüft. Die Kanzlei kam zu dem Entschluss, dass wir mit unserem Angebot keine unerlaubte Rechtsdienstleistung erbringen. 

Finanziert wird meine-vorsorgedokumente.de im CodeCamp:N als hundertprozentiges Tochterunternehmen durch unseren Mutterkonzern die NÜRNBERGER Versicherung.

Wer ist die Zielgruppe von meine-vorsorgedokumente.de?

Unsere Vorsorge-Plattform richtet sich in erster Linie an Personen, die eine schnelle, kostengünstige und digitale Lösung zur Erstellung von Vorsorgedokumenten suchen. Mit unserer Plattform sprechen wir dabei auch die Zielgruppe an, die Ihren Fokus nicht auf die persönliche Rechtsberatung durch einen Anwalt legt oder das notwendige Geld aufbringen kann, um sich über einen Rechtsanwalt die persönlichen Vorsorgedokumente erstellen zu lassen. 

Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Unsere Live-Dokument-Vorschau bietet dem Nutzer zu jedem Zeitpunkt in der Erstellung vollkommene Transparenz über den aktuellen Stand seines finalen Vorsorgedokuments. Je nachdem wie der Nutzer eine Frage beantwortet, aktualisiert sich die Live-Dokument-Vorschau um den entsprechenden Abschnitt. So bieten wir dem Nutzer die Möglichkeit die Auswirkung seiner Beantwortung in Echtzeit zu sehen und nicht erst nach Beantwortung des gesamten Fragenkatalogs.

Durch das Zugriffsmanagement für Vertrauenspersonen kann der Nutzer außerdem seine angefertigten Dokumente mit Angehörigen und nahestehenden Personen teilen, um so zu verhindern, dass die Dokumente im Ernstfall nicht gefunden werden und Angehörige nicht über den Willen der betroffenen Person informiert sind. Nach der Registrierung als Kontaktperson erhalten die Angehörigen Zugriff auf die Dokumentmappe des Nutzers und können einsehen an welchem Ort das physische Dokument hinterlegt wurde.

meine-vorsorgedokumente.de, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Nach der Erstellung von Vorsorgedokumenten hört die Auseinandersetzung mit der Vorsorge nicht auf. Dabei beschäftigen uns vor allem die folgenden Fragen: Wie können wir dafür sorgen, dass die erstellten Dokumente im Ernstfall immer verfügbar sind und der Notarzt in wenigen Sekunden über den Willen des Patienten informiert ist?  Welche Innovationen können den Prozess, angefangen bei der Signatur, über die sichere und trotzdem zugängliche Online-Ablage bis hin zur Anwendung digitalisieren? Wir möchten, dass es in 5 Jahren für jeden Menschen selbstverständlich ist, seine Vorsorgedokumente erstellt zu haben und dass diese im Ernstfall Ihre Anwendung finden – egal ob auf Reisen im Ausland oder durch die Vorlage einer digitalen Version beim Nachlassgericht. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Qualität braucht ihre Zeit, trotzdem lohnt es sich seine Ideen „schnell und schmutzig“ auf die Straße zu bringen! Für einen MVP darf man sich schämen und er ist die beste Grundlage für belastbare Zahlen und einen „proof of concept“.

Im CodeCamp:N leben wir nach dem Leitsatz „Kein Problem im Camp ist das Problem des Anderen“ und das meinen wir auch wirklich so. Teamzusammenhalt und die richtige Mischung aus motivierten Leuten ist für uns tagtäglich der wichtigste Erfolgsfaktor. 

Kenne dein Ziel und zumindest die Himmelsrichtung dort hin. Die Anforderungen durch unsere Stakeholder und den Markt verändern sich ständig. Eine klare Vision die sich durch das ganze Team trägt und Meilensteine entlang des Entwicklungsprozesses machen es uns möglich lösungsorientiert auf kurzfristige Änderungen einzugehen ohne dabei den Fokus für unsere Vision zu verlieren.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Nicola Beringer für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X