Treffen Sie Meike Haagmans Gründerin JOVENTOUR auf der herCAREER in München

Meike Haagmans Gründerin JOVENTOUR wird auf der herCAREER ihre Erfahrungen zum Thema in Teilzeit ein Unternehmen gründen und es erfolgreich aufbauen weitergeben.

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen doch kurz vor!
Meike Haagmans: Mein Name ist Meike Haagmans und ich bin 37 Jahre alt. 1989 bin ich mit meinen Eltern das erste Mal nach Uruguay verreist und bin seit dem in den Kontinent Südamerika verliebt. So kam es auch zum Studium in Buenos Aires, wo ich gerne deutsche Touristen beobachtet habe. Dabei ist mir aufgefallen, daß deutsche Gruppen immer abgeschottet von den Einheimischen reisen.

Ich selber nutze die öffentlichen Fernbusse und so entstand meine Geschäftsidee: einen Reiseveranstalter, der Rundreisen mit den öffentlichen Überlandbusse anbietet.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?
Meike Haagmans: Ausschlaggebender Punkt war der Satz meines Professors, als ich ihm von meiner Idee erzählte: „wenn du es nicht machst, macht es jemand anderes“. Ich bin also eher zufällig zur Gründerin geworden.

Was war bei der Gründung Ihres Unternehmens die größte Herausforderung?
Meike Haagmans: Die größte Herausforderung sind die Währungsschwankungen am Weltmarkt und persönlich für mich die Personalführung.

Kann man auch mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?
Meike Haagmans: Aber hallo! Auch 6 Jahren nach Gründung bin ich immer noch am modifizieren und verbessern. Das wird sich auch nicht ändern.

Wie sind Sie auf die herCAREER aufmerksam geworden?
Meike Haagmans: Vor der ersten herCAREER habe ich auf vielen Netzwerkveranstaltungen immer wieder von der herCAREER gehört. Das hat mich neugierig gemacht und so bin ich einfach nach München gefahren. Seit dem bin ich ein großer Fan.

Zu welchem Thema werden Sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen auf der herCAREER weitergeben?
Ich werde über nebenberufliches Gründen sprechen, da ich auch immer noch nebenbei als Flugbegleiterin arbeite.

Wie wichtig sind solche Events für Gründerinnen?
Sehr wichtig. Frauen sind immer voll von Zweifel und fragen lieber ein Mal mehr als weniger: „wieso sollte ich das machen?“. Männer hingegen fragen eher: „wieso sollte ich es nicht machen?“

Die herCAREER bietet da einfach einen Motivations-Boost.

Wo sehen Sie sich in den nächsten 5 Jahren?
Hoffentlich immer noch jedes Jahr auf der herCAREER. Beruflich wird JOVENTOUR ein namenhafter Reiseveranstalter sein.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?
Mach, fang an! Je länger du zweifelst um so mehr weniger wirst du realisieren.
Verdiene Geld! Ein Start-up ist alles andere als ein Traumbusiness. Für Herzensprojekte suche dir dann lieber ein Hobby.

Meister bleib‘ bei deinen Leistungen! Biete nur das an, was du wirklich kannst.

Fotoquelle Bildquelle Credit by Lynn Marie Zapp

Wir bedanken uns bei Meike Haagmans für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X