Mehr Frauen an die Macht!

„Ich bin mit Leichtigkeit an die Dinge herangegangen – und das hat uns nicht geschadet. Es ist wichtig, in seinen Entscheidungen auch intuitiv zu agieren, denn viele Themen kann man nicht nur rational behandeln.“

Ich bin Therese Köhler und ich bin die Gründerin von heycater! – die Onlineplattform, die den Cateringmarkt für Unternehmen revolutioniert. Schnell, maßgeschneidert, bezahlbar und mit einem tollen Service.

Alles begann im Juni 2015 in Berlin: Nachdem sich die Idee konkretisierte, saß ich innerhalb von zwei Wochen beim Notar und gründete heycater!. Der Impuls kam in meinem alten Job. Ich wollte ein ausgefallenes Catering für ein Modeshooting organisieren. Nur leider war die Organisation sehr aufwendig und es fiel mir schwer den passenden Caterer für den Anlass zu finden. Daraus hat sich eine Leidenschaft entwickelt und ich begann ein Online-Catering-Angebot zu schaffen, das bis dato schlicht nicht existierte.

So kündigte ich auch meinen gutbezahlten Job bei dem Beauty- Konzept von Rocket Internet und ging erstmalig mit einer Betaversion live. Zunächst sammelten wir einen fünfstelligen Betrag von zwei Business Angels ein. 2016 konnten wir den Investorenkreis um bekannte Namen wie Atlantic Food Labs, 360 Capital und 500 Start-ups erweitern. Durch eine Vermittlungsgebühr der Caterer trägt sich das Unternehmen nun langfristig. Heute vermitteln wir aktuell rund 200 Caterer, Foodtrucks oder Köche aus Berlin, Hamburg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Köln und Bonn.

„Meinem Marktgespür würde ich wieder genauso folgen“

Die Gründungsphase war und ist eine sehr aufregende und lehrreiche Phase. Sorgen hat man sich natürlich anfangs gemacht, ohne festes Gehalt und mit alleiniger Verantwortung für die Unternehmung. Bedenken bezüglich der Idee gab es nicht: Ich war schon damals fest überzeugt von dem Potenzial des Catering Marktes und der Notwendigkeit für eine Lösung, die die Arbeit für Kunden und Caterer erleichtert.

„Mehr Frauen an die Macht“

Durch die eigenen Erfahrungen, die ich immer wieder auf zahlreichen Konferenzen und Meetings mache, ist es mir ein besonderes Anliegen, als Gründerin mit gutem Beispiel voran zu gehen. Ich gehöre zu den wenigen Frauen, die sich trauen einen Markt umzukrempeln. Mit Mut, Ausdauer und einer Menge Energie setze ich mich dafür ein, die Digitalisierung in der verstaubten Cateringindustrie voranzutreiben. Und ich würde es gerne schaffen noch mehr Frauen zu ermutigen, ihren Traum von einem eigenen Business zu erfüllen.

So wie die Topgründerinnen um mich herum. Da sind einige gerade schwanger oder bekommen ihr 2. Kind neben dem erfolgreichen Tech-Unternehmen mit mehreren Hundert Mitarbeitern. Ich finde es sehr inspirierend zu sehen, mit welcher Leichtigkeit die Damen das schaffen. Mit welcher Selbstverständlichkeit. Das ist revolutionär. Ich habe sogar das Gefühl, sie werden durch die wachsende Familie zu noch besseren Unternehmerinnen, weil sie noch härter priorisieren, mehr delegieren und die wenigen verfügbaren Stunden in der Quintessenz wahnsinnig effizient genutzt werden.

Heycater! bildet witzigerweise einen Gegenpol zu der sonst sehr männerdominierten Gastrobranche. So besteht unser Team zu 75% aus Frauen und auch unter unseren Caterern verzeichnen wir immerhin 39,3% Unternehmen, also die von Frauen geführt werden. In München ist die Frauenquote unter den Caterern mit 46,9% am besten, gefolgt von Berlin mit 41,8%.

Das sind Zahlen die mich hoffen lassen, für die es sich lohnt weiter zu kämpfen. Frauen sollten eine Bühne bekommen.

„hey!meetup – Ein Hoch auf die Office ManagerInnen“

Eine dieser Bühnen biete ich mit der jährlich stattfindenden Konferenz hey!meetup. Zu wechselnden Themen laden wir interessante Speaker und sprechen über aktuelle Themen. Vor allem ist es ein Anliegen, das Standing der Office ManagerInnen im Unternehmen zu verbessern. Fälschlicherweise oft belächelt als „Mädchen für alles“, ist es unsere Mission, ihre Wichtigkeit und Anerkennung im Unternehmen zu unterstützen. Termine, Personalfragen, Organisation, Events – ohne Office ManagerInnen läuft nichts. Es ist eine Art Movement, die wir mit hey!meetup unterstützen – einem Netzwerk für die Organisations- Queens, über das sie regelmäßig zu interessanten Workshops und Events einladen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Bildquelle  © Sven Lambert

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

X