Mehr als eine Zyklus-App

Gründerinnen verbinden Basalthermometer und App mit integriertem Health Coach

Mit Ovy verbindet das Health Tech Start-up Zyklus-App und Basalthermometer und hilft Frauen, ihren Zyklus natürlich zu kontrollieren. Anhand der Basaltemperatur und weiterer Körpersignale berechnet Ovy den Tag des Eisprungs, die fruchtbare Phase und nächste Periode – und gibt passend zur aktuellen Zyklusphase individuelle Tipps in Bezug auf Ernährung und Fitness. Seit dem 16. Mai 2017 sind die kostenlose Ovy App im App Store und im Google Play Store sowie das dazugehörige Basalthermometer (14,90 Euro) auf www.ovyapp.com erhältlich.

Sechs von zehn Frauen wissen nicht, wann ihr Zyklus beginnt und endet. Oft ist das ja auch gar nicht notwendig. Schließlich macht die Einnahme hormoneller Verhütungsmittel die Verfolgung des eigenen Zyklus überflüssig. Mehr als die Hälfte aller deutschen Frauen verhütet mit hormonellen Kontrazeptiva, bei den unter 30-jährigen sind es sogar über 70 Prozent. Das Versprechen ist verlockend: Zuverlässige Schwangerschaftsverhütung, reine Haut und keine Menstruationsbeschwerden. Ab dem Teenager-Alter nehmen Frauen die Antibabypille deshalb wie selbstverständlich, und die Verfolgung des eigenen Zyklus wird nie erprobt.

Alternative Verhütungsmethoden sind fehleranfällig

Für die beiden Ovy Gründerinnen stand vor ein paar Jahren fest, dass die tägliche Einnahme von Hormonen keine dauerhafte Option ist. Zu hoch erschienen die möglichen Nebenwirkungen und Risiken wie Kopfschmerzen, Stimmungsschwankungen, Thrombosen oder Embolien. Als Lina, eine der beiden Ovy-Gründerinnen, sich vor zwei Jahren bei einer Gynäkologin über alternative Verhütungsmittel informierte, wurde ihr geraten, ihren Zyklus anhand der Temperaturmethode zu verfolgen. Dazu wird jeden Morgen die Aufwachtemperatur gemessen und dokumentiert, um den Tag des Eisprungs im Zyklus zu berechnen. Die Dokumentation mit „Zettel und Stift“ erwies sich allerdings als sehr fehleranfällig. Auch Zyklus-Apps, die bereits im Markt existierten, brachten nicht das gewünschte Ergebnis: Entweder wurden Temperaturwerte nicht im Algorithmus berücksichtigt oder die Anwendungen waren zu umständlich in der Nutzung.

Ovy digitalisiert die Temperaturmethode

Mit Ovy wollen Lina und ihre Schwester Eva dieses Problem lösen, indem sie Zyklus-App und Thermometer miteinander verbinden und den gesamten Prozess der natürlichen Zyklusverfolgung digitalisieren. Ovy richtet sich an Frauen, die ein besseres Bewusstsein für ihre reproduktive Gesundheit entwickeln möchten und an Frauen, die eine Schwangerschaft planen. Auf Basis der Temperaturmethode berechnet ein selbstlernender Algorithmus anhand von Aufwachtemperatur, Körpersignalen (wie z. B. Periode, Ausfluss, PMS, Stimmung) und Störfaktoren (wie z. B. Alkoholeinfluss) den Tag des Eisprungs, die fruchtbare Phase und die nächste Periode. Die Körpertemperatur steigt innerhalb von 48 Stunden nach dem Eisprung messbar an und bleibt bis zum Beginn der nächsten Periode erhöht. Zur Messung ist ein Thermometer erforderlich, das mindestens zwei Nachkommastellen aufweist, da die Temperaturerhöhung sich im Bereich einiger ZehntelGrand (0,2 bis 0,5) bewegt. Mit Ovy machen die beiden Gründerinnen die Temperaturmethode einfacher und sicherer und haben entschieden, mit den Tabuthemen rund um Zyklus, Verhütung und Schwangerschaft zu brechen.

Mehr als eine Zyklus-App

Anhand der gemessenen Basaltemperatur und weiterer Körpersignale, berechnet der Algorithmus, in welcher ihrer vier Zyklusphasen sich die Nutzerin befindet. Basierend auf der aktuellen Phase liefert der Health Coach individuelle Tipps in Bezug auf Ernährung und Fitness, um das Wohlbefinden der Nutzerin zu steigern. Ovy hilft Frauen, ihren Zyklus zu „hacken“.

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Ovy GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

X