Mittwoch, Oktober 20, 2021

Das Glück ist mit den Tüchtigen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

McBrikett hochwertige und umweltfreundlicher Grillkohle aus Kokokosnussschalen, Bambus und Marabu

Stellen Sie sich und das Startup McBrikett doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Kasper Damkier, Gründer, Eigentümer und Geschäftsführer der McBrikett GmbH. Wir haben uns auf die Vermarktung von hochwertiger und umweltfreundlicher Grillkohle aus Kokokosnussschalen, Bambus und Marabu spezialisiert. Inzwischen ist der FUSL – Fett und Schmutzlöser mit dazu gekommen. Und weitere spannende innovative Produkte rund um das Grillen folgen. Wir sind mit unserer Grillkohle absoluter Platzhirsch in der Grill- und BBQ-Szene, alle letzten 6 BBQ-Europameister schwören auf unsere Produkte, wir beliefern seit 3 Jahren Grill den Hennsler und möchten jetzt mit unseren Produkten die Gärten der Nation erobern.  

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Nach meinem Burnout 2010 war es Zeit, etwas Neues zu machen. Ich fand das Produkt Kokoskohle einfach gut, weil ich auf Qualität, Grillen und Nachhaltigkeit stehe. Und all das vereint Kokoskohle, mit der ich angefangen habe. 

Welche Vision steckt hinter McBrikett?

Wir möchten Grillen nachhaltiger, entspannter und bequemer machen, durch Qualität und schonenden Umgang mit Ressourcen. Das eine schließt das andere nicht aus. Im Gegenteil, unsere verwendeten Rohstoffe, sind alle energieehaltiger als das hierzulande beliebte Buchenholz.
Qualität nicht trotz Upcycling, sondern dank Upcycling. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Finanziert wurde das Projekt mit Eigenkapital. Der Anfang ist noch überschaubar, aber in die Tiefe und in Breite wachsen ist dann die große Herausforderung, da die Lieferzeiten 10-12 Wochen betragen und man dadurch große Teile seines Kapitals in Ware stecken muss, was die Liquidität natürlich schmälert. Und, weil Ware für Banken keine Sicherheit darstellt, waren die leider auch keine Hilfe. Der Anfang war nicht einfach, aber das Gröbste haben wir hinter uns.

Aber die größte Herausforderung ist es immer noch die potentiellen Kunden (Endverbraucher) davon zu überzeugen, dass sie etwas mehr pro Kilo Grillkohle ausgeben müssen, um Geld zu sparen. Denn unsere Kohle glüht 3 mal länger als normale Baumarktkohle, was zu einen nahezu unerreichten Preis-Leistungsverhältnis führt. Aber das zu kommunizieren ist tatsächlich die täglich größte Herausforderung. Aber auch das gelingt immer besser, da die Kohle für sich spricht und jeder, der sie mal im Grill hatte, weiß, dass wir nicht lügen und sie wirklich so heiß brennt und so lange hält.

Wer ist die Zielgruppe von McBrikett?

Natürlich alle, die gerne und viel grillen. Jeder mit bewusstem und nachhaltigem Lebensstil. Qualitätsbewusste Menschen, die wissen, wer günstig kauft muss es sich leisten können, das ist bei Grillkohle nicht anders. In Zahlen ausgedrückt ist unsere Kernzielgruppe 30 – 55 Jahre,  männlich mit Haus und Garten. Wobei  wir auch gerade an Produkten und Konzepten arbeiten, die Frauen ansprechen werden. 

Was ist das Besondere an der Grillkohle? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wie schon erwähnt verwenden wir für unsere wichtigsten Produkte mit Kokosnussschalen, Bambusspänen und Marabu Rohstoffe, die früher als Abfall, bzw. Nebenprodukte angefallen sind. Durch Upcycling stellen wir daraus wertvolle Güter her. Dank großem Knowhow und unseren guten Partnern können wir Grillkohle herstellen, die qualitativ der normalen Supermarktkohle weit voraus ist. Alle unsere Grillkohlen, egal ob Briketts oder Holzkohle, sind rauchfrei und geruchsneutral. Was nicht nur den Nachbarn, sondern auch die eigene Nase freuen dürfte, wenn man nach dem Grillen nicht nach Lagerfeuer stinkt und die Klamotten sofort in die Wäsche können.  Unsere Kohle glüht heißer und wesentlich länger als 0815-Kohle, was in einer sensationell günstigen Grillstunde resultiert. Der Preis pro Leistung ist entscheidend, nicht pro Kilo. Der Aschegehalt ist mit 2-6% sehr gering und bei Bedarf kann man die Kohlen ersticken und beim nächsten Grillen wieder hernehmen. Das geht nur, weil die Qualität so hoch ist.  

Wie hat sich ihr Unternehmen mit Corona verändert?

Der Onlineumsatz hat enorm zugenommen. Während des Lockdowns ist der Traffic und die Suchanfragen gut nach oben gegangen. Alle waren zuhause und haben bei dem schönen Wetter so viel gegrillt wie nie zuvor. Entsprechend war, bzw. ist die Grillbranche einer der wenigen Profiteure von Corona gewesen. Isoliert betrachtet hätte ich geschäftlich nichts gegen einen zweiten Lockdown, privat kann ich sehr gut drauf verzichten. Und nicht isoliert betrachtet würde ein zweiter Lockdown die gesamte Wirtschaft zum Erliegen bringen. Entsprechend freue ich mich auf eine Welt nach Corona. 

Wie haben Sie sich darauf eingestellt und welche Änderungen haben Sie vorgenommen?

Wir waren davor schon gut aufgestellt was das Onlinegeschäft angeht, darum mussten wir zum Glück nicht so viel verändern. 

Wo sehen Sie in der Krise die Chance?

Es überlebt nicht der Stärkste, sondern der sich am besten anpasst. Und durch Corona hat sich die Welt verändert, und jede Veränderung bringt neue Möglichkeiten, neuen und verlagerten Bedarf sowie Nischen mit sich. In den Zeiten einer Krise, bzw. in Zeiten von Corona muss man als Unternehmer schnell sein, diesen neuen Bedarf analysieren und sich mit entsprechend anpassen.  

McBrikett, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir hoffen doch schwer, dass wir bis dahin den Großteil der Griller erreicht haben und von unseren Produkten überzeugen konnten. Dass Qualität, Nachhaltigkeit und Geldsparen sehr einfach vereinbar sind. Wir möchten in die Breite mit einer größeren Produktvielfalt und in der Tiefe wachsen ohne an Qualität zu verlieren. Wenn in 5 Jahren alle guten Griller an McBrikett denken, wenn sie an Grillkohle denken, wäre das Ziel auf jeden Fall erreicht.     

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Die Einstellung muss stimmen. Wer für seine Idee brennt, Liebe und Leidenschaft mitbringt kann viel bewegen, egal in welcher Branche.
Die richtigen Geschäftspartner auswählen, die mit dem gleichen Tempo in die gleiche Richtung gehen wollen und können.
Wenn du jeden Tag hart arbeitest und Spaß an dem hast, was du machst, kommt der Erfolg meist von selbst. Wobei selten über Nacht. Das Glück ist mit den Tüchtigen.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Kasper Damkier für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.