Montag, Dezember 5, 2022

Seid mutig und richtet euren Fokus auf das, was ihr erreichen wollt!

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

StartupValley
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

MAWI Production qualitativ hochwertiger Medien Content zu einem fairen Preis

Bitte stellen Sie sich und Ihr Unternehmen MAWI Production unseren Lesern kurz vor.

Erstmal vielen Dank, dass ich mit Ihnen über mich und meine Geschichte sprechen darf! Mein Name ist Marcus Wichert, ich bin gebürtiger Berliner und 37 Jahre jung. MAWI Production ist eine „One-Man“ Medienproduktion, in der ich versuche, qualitativ hochwertigen Medien-Content zu einem fairen Preis anzubieten.

Warum haben Sie sich entschlossen, ein Unternehmen zu gründen?

Ich habe die ersten Jahre meines Berufslebens in der Gastronomie, genauer gesagt an der Bar sowie im Service verbracht. Nach einigen Jahren hatte ich allerdings der Wunsch nach einer neuen Herausforderung – es war an der Zeit etwas zu ändern. Daher suchte ich nach etwas, was mir langfristig Spaß macht und wo ich mit geregelten Arbeitszeiten auch mein Privatleben und meine Freizeit besser gestalten konnte. Zudem war ich unterfordert und wollte mehr und mehr etwas erschaffen, was Menschen bewegt und begeistert.

Welche Vision steckt hinter MAWI Production?

Im Grunde stand ich selbst im Kontakt mit einer großen Werbeagentur und war entsetzt, welche Preise diese verlangen. Daraus resultierend fragte ich mich selbst, welcher Aufwand wirklich hinter dieser Art der Produktion steckt und was nur inszeniert wird, um im großen Stil verkauft zu werden. Somit besteht meine Vision darin, meine (potenziellen) Kunden mit qualitativ hochwertigem Content zu versorgen – das Ganze zu einem fairen und vernünftigen Preis!

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Meiner Meinung nach sind Herausforderungen der einzige Weg zu wachsen. Zudem hatte ich das große Glück eine Mentorin zu haben die quasi von Sekunde eins an an mich geglaubt hat! Dieser ist es gelungen, mich und meine Ideen an den richtigen Stellen anzutreiben und hat auch versucht, mich mit konstruktiver Kritik zu pushen. Zu Beginn war das eine große „Challenge“ für mich und es fiel mir unfassbar schwer, ihre Tipps und Tricks passend umzusetzen. Doch auch diese Herausforderung kann man meistern, wenn man an sich und das Potenzial des eigenen Produktes beziehungsweise der eigenen Arbeit glaubt!

Wer ist die Zielgruppe von MAWI Production?

Meine Zielgruppe spiegelt mein Kundenportfolio wider. Zu meinen Kunden zählen kleine Privatunternehmer, Mittelständler und auch große Konzerne. Diese unterstütze ich bei verschiedenen Aufgaben im Marketing- und im Content-Bereich.

Was sind die Vorteile bei MAWI Production? Wodurch unterscheiden Sie sich von anderen Anbietern?

Ich bin ein kleiner Perfektionist und denke, dass davon vor allem der Kunde am Ende profitiert. Wenn ich etwas drehe, skripte, schneide oder auch einfach nur fotografiere habe ich schon eine Vision im Kopf, wie ich das Ganze im Anschluss umsetzen möchte. Wie vorhin schon erwähnt habe ich mich auch bezüglich der Preisgestaltung keineswegs an meiner Konkurrenz orientiert, sondern viel mehr nach dem Mehrwert, welchen ich meinen Kunden bieten kann. Für mich zählt das Miteinander – daher fühle ich mich meinen Kunden und deren Produkten sehr verbunden.

Wo geht der Weg von MAWI Production hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich bin gerade dabei meinen ersten Mitarbeiter einzuarbeiten und hoffe natürlich das wir in ein paar Jahren noch den ein oder anderen Kollegen dazu gewinnen können. Um ehrlich zu sein, versuche ich mir darüber nicht allzu viele Gedanken zu machen. Meine Perspektive ist das hier und jetzt und ich genieße, dass ich das machen kann, was mir Spaß macht.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern geben?

Seid mutig und richtet euren Fokus auf das, was ihr erreichen wollt! Am wichtigsten: Nicht den Kopf in den Sand stecken! Es gibt immer und überall Höhen und Tiefen – am Ende behauptet sich der, der durchhält.

Wir bedanken uns bei Marcus Wichert für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge