Dienstag, August 16, 2022

Do what you love and love what you do

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Marry Icetea Natur-Eistee aus fruchtigen 100 % steirischen Beeren

Stellen Sie sich und das Startup Marry Icetea doch kurz vor!

Wir sind Marry Icetea: ein Getränke-Startup aus Graz, sechs neugierige Persönlichkeiten mit unterschiedlichem Background und einer gemeinsamen Leidenschaft – wir alle sind #verrücktnachmarry! Marry ist ein regionaler Natur-Eistee aus fruchtigen 100 % steirischen Beeren gemischt mit internationalen Powertees. Und das schmeckt man!

Wie ist die Idee zu Marry Icetea entstanden?

Unser Co-Founder David experimentierte sehr viel mit Tee zuhause. Die unordentliche Küche bereitete seiner damaligen Freundin wenig Freude, doch seine Freunde und Bekannten waren vom Geschmack überzeugt. Durch unzählige Kochversuche und mehrere Feedbackschleifen gemeinsam mit Co-Founder Xiaoao und von unserer Community ist dann unsere heutige Marry entstanden.

Welche Vision steckt hinter Marry Icetea?

Stell dir eine Welt vor, in der es nur mehr gesunde Getränke gibt. Die fruchtig sind, gut schmecken und noch dazu Lebensfreude ausstrahlen. Genau nach so einer Welt streben wir und versuchen unsere Werte wie Transparenz und Regionalität sowohl intern als auch im Umgang mit unseren Partnern und Community täglich zu leben.

Wer ist die Zielgruppe von Marry Icetea?

Wir wollen vor allem junge und aufgeschlossene Personen zwischen 15-32 Jahre ansprechen. Was sie alle verbindet? Neugierde und Aufgeschlossenheit, Fokus auf Nachhaltigkeit und auf Regionalität sowie Wertschätzung von Vielfalt und Gemeinschaft. 

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung 2 Minuten 2 Millionen zu bewerben?

Da wir in der Startup Szene gut vernetzt sind, haben wir die Sendung schon gekannt. Zum Bewerben hat uns allerdings eine Freundin motiviert, die sich auch beworben hat.

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben im Büro die Szenen nachgestellt, in welchen die beiden Founder Xiaoao und David die häufigsten Fragen beantwortet haben müssen. So wie im Studio hatte jeder Juror seinen eigenen Stuhl vor der Bühne. Die Rolle der kritischen Juroren hat unser Vertriebler Simon übernommen und dass sogar mit jeweils dazu passendem Dialekt. Wir haben viel gelacht, aber auch viel gelernt dabei. 

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung „2 Minuten 2 Millionen“ geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Zwischen der Bewerbung und dem Anruf mit der Zusage ist einige Zeit vergangen, deswegen hat uns die positive Nachricht umso mehr gefreut. Wir können uns noch gut an dem Anruf von Sandrats (einer Media Company, die für Puls 4 Produktionen durchführt) erinnern. Da ist unser Co-Founder Xiaoao Dong mit dem Auto gefahren gemeinsam mit Mitarbeiterin Maja Sinkovec und er ist vor Freude fast in die Luft gesprungen (Side note: Es ist verkehrstechnisch nichts passiert )

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch 2 Minuten 2 Millionen viele Interessenten und auch Medien auf Marry Icetea aufmerksam werden?

Copyright Katie Hudson Photography

Wir haben das vor allem aus Marketing Sicht als eine große Chance angesehen: als Startup hat man nicht jeden Tag die Möglichkeit im Fernsehen vor 290.000 Personen aufzutreten. Vor und nach dem Auftritt haben wir auch viel Unterstützung von lokalen Medien und Partner bekommen, was uns noch einen zusätzlichen Push gegeben hat. Bei der Ausstrahlung selbst waren wir innerhalb von zwei Stunden im Onlineshop FromAustria ausverkauft.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Unsere Traum-Inverstoren waren Martin Rohla und Leo Hillinger, die uns als strategischer Partner gut unterstützen könnten und gleichzeitig zu unserem Konzept passen würden. Im Idealfall hätten wir natürlich gerne alle mit an Board gehabt. Leider waren sie zuvor in einem anderen Eistee-Startup investiert und das war einer der Gründe, warum der Deal ins Wasser fiel.

Wie ging es nach der Sendung weiter?

Wir wurden auch oft darauf angesprochen und haben viel positives Feedback zu unserem Auftritt bekommen. Man hat auch eine große Steigerung bei unseren Websitezugriffen, im Online Shop und auf unseren Social Media Kanälen gemerkt. Es war insgesamt eine sehr positive Erfahrung. 

Marry Icetea, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir haben noch viel vor. Wir wollen international expandieren und möglichst vielen die Möglichkeit geben, unsere Marry zu genießen! Unser Ziel für dieses Jahr ist die Vertretung in allen Sparfilialen österreichweit und idealerweise das Erreichen des Break Even Points.

In fünf Jahren sehen wir folgendes Bild:

An einem wunderschönen sonnigen Tag sitzen in einer großen weiten Wiese Menschen aus aller Welt, allen Ethnien, Geschlechtern und sozialen Schichten mit einem Ziel: In Gemeinschaft leben und das Leben genießen. 

Dabei trinkt jeder eine Marry und sie steht als Symbol für die Einigkeit das positive Lebensgefühl.

Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Do what you love, love what you do. – wenn man mit Leidenschaft und Motivation dabei ist, geht vieles leichter.

2. Beachte die Bedürfnisse deiner Zielgruppe beziehe diese in die Entwicklung von deinem Produkt mit ein.

3. Die letzte Geheimzutat ist das Team: Finde die richtigen Leute, die selbst daran glauben und unterstützen, denn sie setzen die Idee um.

Bildquelle Paul Pichler

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge