Nie ist das Netzwerk so wichtig wie als Gründerin!

mamis travelguide Reisebuchungsportal für den nächsten Urlaub mit der Familien

Stellen Sie sich und das Startup mamis travelguide doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Laetitia Hörnler, die Gründerin von mamis travelguide, dem ersten innovativen Reisebuchungsportal für Familien im deutschsprachigen Raum mit einer intelligenten Suchmaschine – unserem Travelguide – der es ermöglicht die passende Unterkunft mit nur wenigen Klicks zu finden!  Zusammen mit meine Co-Founder, der hier nicht genannt werden möchte, einer der erfolgreichsten und beste Travel Tech CTOs in Deutschland, werden wir die Planung von Familienreisen und das Reisen mit Kindern selbst vereinfachen und verbessern!

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Als dreifach Mama weiß ich selbst wie schwierig es ist eine passende Unterkunft für den nächsten Familienurlaub zu finden. Daher dachte ich mir, dass das heute einfacher gehen muss! Ich kann es immer noch nicht glauben, wie aufwendig die Urlaubsplanung generell in unserem digitalen Zeitalter heut immer noch ist! Besonders als Familie, die sich oft zwischen Beruf und Kindern aufreibt, hat man einfach keine Zeit dafür! Nachdem ich keine für mich zufriedenstellende Lösung gefunden habe, musste ich selbst eine erschaffen und habe deshalb mamis travelguide gegründet.

Was war bei der Gründung von mamis travelguide die größte Herausforderung?

Die Gründung an sich ist kein Problem. Aber von Null eine Firma aufzubauen bedeutet viel Arbeit, viel Risiko, wenig Geld und wenig Zeit. Das ist eine schwierige Kombination, insbesondere als Mutter von drei kleinen Kindern! Man muss schon sehr von seiner Lösung überzeugt sein um das durchzuhalten! Aber gleichzeitig gibt es nichts Erfüllenderes als eine Firma nach den eigenen Vorstellungen und Prinzipien aufzubauen! Eine der größten Herausforderungen ist es sicher, eine Balance zu halten und nicht in jeder freien Minute nur noch zu arbeiten.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

Man kann nicht nur, sondern sollte sogar! Mit einem Start Up muss man sich immer ein Stück weit von seinem Perfektionismus befreien und einfach machen! Es kann gar nicht alles perfekt sein, denn viele Gründer machen es ja das erste Mal und da wird man immer auch Fehler machen. Das gehört einfach dazu. Wichtig ist nur, dass man aus jedem Fehler auch etwas lernt. Generell ist, denke ich, eine der wichtigsten Eigenschaften eines Gründers oder Gründerin sehr schnell lernen zu können. Denn als Gründer lernt man jeden Tag etwas dazu.

Welche Vision steckt hinter mamis travelguide ?

Die Vision von mamis travelguide ist es den ultimativen Komfort einer Amazon Bestellung in den Familienurlaub zu bringen! Dafür werden wir die erste Booking Engine bauen, die speziell an die Bedürfnisse von Familien angepasst ist und gleichzeitig die beste Technologie auf dem Markt bietet. Gleichzeitig werden wir eine ganz neue Art des Customer Journeys bauen, der die Familien von der Inspiration über die Planung, inklusive Familienerlebnisse, bis hin zur Buchung und im Urlaub selbst begleitet und an die Hand nimmt. Wir glauben, dass die Zukunft des Tourismus eine Kombination von ultimativen digitalen Komfort und menschlicher Beratung über das Telefon ist. Das Online Reisebüro der Zukunft bietet beides! Außerdem glauben wir, dass die Kunden nicht mehr mit einem riesigen Angebot überflutet werden wollen, sondern lieber weniger Unterkünfte angeboten bekommen, aber bei denen sich sicher sein können, dass die Qualität stimmt.

Wer ist die Zielgruppe von mamis travelguide?

Unsere Zielgruppe sind anspruchsvolle Familien, die in ihrem Urlaub das Besondere suchen und sowohl wertvolle Zeit mit ihrer Familie verbringen wollen, als auch mal einen schönen Abend zu zweit als Paar. Denn wir glauben, dass ein guter Familienurlaub auch sehr zur Gesundheit und zum Wohlbefinden in Familien beitragen kann, wenn er gut geplant ist.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Bei mamis travelguide bieten wir nur handverlesene, von Familien getestete Unterkünfte an, wo wir selbst gerne Urlaub machen würden. Das stellt eine hohe Qualität für unsere Kunden sicher! Außerdem helfen intelligente Filter bei der schnellen Auswahl der richtigen Unterkunft für die eigenen, persönlichen Bedürfnisse. Zukünftig wollen wir auf unserer Webseite und mit einer App unsere Kunden von der Inspiration bis zu den Urlaubserinnerungen begleiten und so die Planung eines Familienurlaubs endlich einfach und angenehm gestalten!

Mamis travelguide, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

In fünf Jahren wollen wir der führende Anbieter für anspruchsvolle Familienreisen in Europa sein und in unserem Angebot auch Bahn, Flug und Mietwagenangebote mit anbieten, damit die Familien wirklich ihren gesamten Familienurlaub von A-Z bei mamis travelguide planen und buchen können. Die handverlesenen Unterkünfte werden sich die Familien bis dahin in unserer Community gegenseitig empfehlen. Für Ferienhäuser haben wir jetzt bereits Kooperationen mit anderen sehr hochwertigen Ferienhaus-Portalen, die uns nur ihre familienfreundlichen Häuser anbieten.

Damit können wir in fünf Jahren die gesamte Reiseplanung von Familien anbieten und verbessern. In fünf Jahren werden wir dann auch Urlaubsziele außerhalb Europas anbieten. Wir haben bereits zahlreiche Angebote für Kooperationen von Safari und Rundreiseanbietern aus der ganzen Welt, die spezielle Familienrundreisen für mamis travelguide anbieten würden. Diese wird es dann so auch nur bei uns zu buchen geben.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

Das wichtigste sind Mut, Durchhaltevermögen und ein gutes Netzwerk! Das Netzwerk kann man sich auch schon aufbauen, bevor man gründet und sollte das sogar! Nie ist das Netzwerk so wichtig wie als Gründerin! Also baut Euch ein gutes Netzwerk auf!

Dann ist es wichtig mit möglichst vielen über seine Idee zu sprechen. Ich stelle immer wieder fest, dass gerade Frauen immer wieder Angst haben von ihren Ideen zu sprechen aus Angst, dass es jemand nachmachen könnte. Das lernt man aber sehr schnell als Gründerin, dass das der größte Fehler ist. Schließlich muss man mit möglichst vielen Leuten darüber sprechen um herauszufinden, ob die Idee überhaupt gut ist!

Das dritte und wichtigste, insbesondere für uns Frauen ist es, dass wir uns endlich mehr zutrauen! Es gibt sogar Studien, die belegen, dass von Frauen gegründete Unternehmen deutlich erfolgreicher sind als Unternehmen, die von Männern gegründet wurden. Also sollten es endlich mehr Frauen versuchen! Hier kann auch mein Start Up Accellerator von Female Founders in Wien helfen! Sie unterstützen die besten von Frauen gegründeten Start Ups aus ganz Europa schnell zu wachsen und fit für Investoren zu werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Laetitia Hörnler für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar