Geduld und Ausdauer mitbringen

MAKARO goldener Schmuck modern zeitlos und langlebig zugleich ist

Stellen Sie sich und das Startup MAKAROjewelry doch kurz unseren Lesern vor! 

Wir sind Matthias und Hanna und wir beide haben 2015 unser Schmucklabel MAKARO gegründet. Bei MAKARO lösen wir das Problem, das viele Frauen kennen: Goldschmuck ist entweder sehr teuer, oder verfärbt schnell. Deshalb stellen wir moderne goldene Schmuckstücke her, die Langlebigkeit und einen zugänglichen Preis verbinden. 

Wir verkaufen unsere Schmuckstücke direkt an unsere Endkunden, vor allem über unseren Onlineshop und haben im letzten Jahr zusätzlich damit begonnen eigene Stores zu eröffnen. Die ersten MAKARO Stores befinden sich in Wien und München. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen? 

Wir haben an einer technischen Universität studiert und uns dort kennen gelernt. Als Ausgleich zum Studium hatten wir beide schon immer kreative Interessen. Durch unseren technischen Background und Hannas Problem, dass sie einfach keinen goldenen Schmuck finden konnte, der leistbar und langlebig war, hatten wir den Wunsch, für dieses Problem eine Lösung zu finden. In Zusammenarbeit mit Goldschmieden ist es uns schließlich gelungen. So fing die Geschichte von MAKARO an. 

Welche Vision steckt hinter MAKAROjewelry? 

Wir stehen mit unserem Label für eine positive Veränderung. Wir setzen auf eine faire und nachhaltige Wertschöpfung. Und wir glauben daran, Menschen mit unseren Schmuckstücken glücklich zu machen und gleichzeitig unseren Mitarbeitern und Partnern bei der Verwirklichung ihrer Träume zu helfen. Wir glauben an zugängliche Preise, damit gute Produkte nicht nur für Wenige verfügbar sind. Das ganze ohne dabei der Umwelt zu schaden. All diese kleinen Dinge können gemeinsam Großes bewirken. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert? 

Als Studenten haben wir aus einer relativ komfortablen Situation heraus gegründet. Wir hatten die nötige Leidenschaft, viel Durchhaltevermögen aber vor allem erstmal wenig zu verlieren, weshalb wir ohne viel Druck von Außen starten konnten. Finanziert haben wir anfangs mit etwas Eigenkapital – da wir durch unsere Designs und die hochwertigen Produkte zu einem tollen Preis schnell Kundinnen finden konnten, die das selbe Problem plagte, konnten wir danach alles aus unserem Cashflow finanzieren. Gewinne wurden immer reinvestiert, so konnten wir das schnelle Wachstum stemmen. Die größten Herausforderungen kamen dann als alles rasch viel viel größer wurde als anfangs erwartet und wir unser Team aufbauen mussten. Ohne unser tolles Team wäre heute alles niemals möglich. 

Wer ist die Zielgruppe von MAKAROjewelry? 

Unsere Zielgruppe sind Frauen zwischen 18 und 35 Jahren, die mit beiden Beinen im leben stehen und wissen was sie wollen. Frauen, die Schmuck suchen, der ihren Stil widerspiegelt, und dabei nicht nur eine Saison lange hält. Dabei legen unsere Kundinnen wert auf Nachhaltigkeit und lieben natürlich goldenen Schmuck genau so wie wir. 

MAKARO Schmuck Goldschmuck Schmuckstücke

Was ist das Besondere an dem Schmuck? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern? 

Das Besondere ist, dass MAKARO Schmuckstücke Langlebigkeit und einen zugänglichen Preis miteinander verbinden. Das ist eine Kombi, die bei goldenem Schmuck sehr schwierig zu finden ist. 

Durch eine Kombination aus traditionellem Goldschmiedehandwerk und modernster Technik können wir ein Material verarbeiten, welches eine ca. 100 bis 1000 mal so dicke Goldschicht aufweist, als herkömmlicher vergoldeter Modeschmuck. 

Somit hat die Trägerin die Vorteile von reinem Goldschmuck: Ringe, die auch nach jahrelangem täglichen Tragen sogar beim Baden, Duschen und Sport niemals ihren goldenen Glanz verlieren. Und das zu einem Preis, der mit reinem Gold nie erreichbar wäre. 

Wie ist das Feedback? 

Das Feedback ist durchwegs sehr positiv, was sich nicht nur in den zahlreichen Bewertungen, sondern auch darin widerspiegelt, dass beinahe jeder Kunde/jede Kundin mehr als einmal bei uns einkauft. 

MAKAROjewelry, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren? 

Wir möchten unser Wachstum beibehalten, weitere Stores eröffnen und dabei unseren Qualitätsansprüchen und Grundsätzen treu bleiben. In fünf Jahren soll es MAKAROjewelry auch außerhalb des DACH-Raums geben und wir haben bis dahin hoffentlich sehr viele Kunden glücklich gemacht. 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben? 

  1. Man sollte auf jeden Fall für die Sache brennen und eine Vision davon haben, wohin man möchte.
  2. Es dauert. Man sollte auf jeden Fall Geduld und Ausdauer mitbringen und nicht nach Shortcuts suchen.
  3. Der Kundennutzen soll immer an erster Stelle stehen. 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Hanna und Matthias für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X