Dienstag, April 20, 2021

Healthcare Big Data Start-up LynxCare sichert sich 1.8 Mio. Euro für Expansion in Europa

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

LynxCare, der belgische Marktführer für Big Data im Gesundheitswesen, nimmt zum zweiten Mal innerhalb von zwölf Monaten neues Kapital auf.

Die Finanzierung von 1,8 Millionen Euro erfolgt durch die Beteiligungsgesellschaft btov Partners zusätzlich zum bestehenden Investor HERAN Partners. Nach einer Investition von 1,75 Millionen Euro im April 2019 soll mit dieser Kapitalerhöhung neben der Expansion von LynxCare in den USA auch der europäische Markt weiter erobert werden. Ein Markteintritt in Deutschland ist in naher Zukunft zu erwarten.

Das Gesundheitswesen befindet sich im digitalen Wandel. Eine der Folgen dieser Entwicklung ist eine ständig wachsende Datenmenge. Es wird geschätzt, dass 90% dieser Daten nicht genutzt werden, da ihre Verarbeitung zeitaufwendig und komplex ist.[1] Um Krankenhäuser bei der Entwicklung eines qualitätsorientierten Gesundheitssystems zu unterstützen, fungiert der Big Data Spezialist LynxCare als Partner bei der Verarbeitung und Bereitstellung ihrer Daten. Dies geschieht durch den Einsatz einer KI-Plattform, die Vorteile für Patienten, Ärzte, Pflegepersonal und das Krankenhaus als Ganzes bietet. Sie strukturiert und automatisiert bestehende Krankenhausdaten und sorgt damit für eine Verbesserung der Gesundheitsversorgung. 

Einer Studie von McKinsey zufolge haben Big Data Plattformen das Potenzial, 12-17% der Kosten im Gesundheitswesen zu reduzieren, was in der EU 200 Milliarden Dollar und in den USA 300 Milliarden Dollar ausmachen würde.[2] Im Gegensatz zu anderen Plattformen auf dem Markt ist LynxCare dazu in der Lage, die unstrukturierten und semi-strukturierten Daten skalierbar zu machen, die mehr als 80% aller Gesundheitsdaten ausmachen. Die maßgeschneiderten, kontextspezifischen Algorithmen erreichen die höchste Präzision in ihrer Klasse und versorgen Krankenhäuser mit zuverlässigen Daten, um die Qualität und Effizienz der Versorgung ihrer Patienten kontinuierlich zu verbessern.

1,8 Millionen Euro für weiteres Wachstum in Europa und den USA

Das neue Kapital wurde aufgebracht, um das Wachstum von LynxCare in Europa und den USA auszubauen. Nachdem die Technologie in Österreich angewendet wird, steht nun auch der Markteintritt in Deutschland bevor. LynxCare steht bereits in Kontakt mit führenden Krankenhäusern, die Interesse an der Plattform bekundet haben. Die Investition in Höhe von 1,8 Millionen Euro wird von der derzeitigen Investorin Annie Vereecken über ihren kürzlich gegründeten Investmentfonds HERAN Partners unterstützt, der sich auf MedTech und Digital Health konzentriert. Mit btov Partners hat sich zudem eine europäische Risikokapitalgesellschaft beteiligt. btov verwaltet ein Vermögen von 450 Millionen Euro und gehört zu den 15 aktivsten VC-Fonds in Europa. Die neue Investition wird von ihrem 100 Millionen Euro schweren Fonds für industrielle Technologien getätigt.

Möglichkeiten zur Expansion 

LynxCare freut sich, diesen nächsten Schritt in seinem Wachstumsprozess zu machen. Georges De Feu, CEO von LynxCare, sagt: „Die großartige Zusammenarbeit mit btov, die europäischen Expansionsmöglichkeiten und das attraktive Angebot haben uns dazu gebracht, diese Chance schneller zu ergreifen, als wir erwarten konnten.“

Für LynxCare bedeutet diese Kapitalerhöhung auch einen Schub für weitere Expansionsmöglichkeiten. „Wir sind schon eine Weile auf dem amerikanischen Markt aktiv, diese Investition gibt uns nun die Möglichkeit, den europäischen Markt weiter zu erobern. In weniger als einem Jahr haben wir fast 4 Millionen Euro aufgebracht und zudem ein sehr starkes Investorenkonsortium gebildet, das Perspektiven für weitere Investitionen und neue Wachstumsschritte für LynxCare bietet“, sagt De Feu.

Belgischer Investmentfonds 

Zu den bestehenden Investoren gehört der belgische Investmentfonds HERAN Partners, für den Katleen Vandersmissen, geschäftsführende Partnerin, die Nachfolge von Annie Vereecken als Mitglied des Verwaltungsrats von LynxCare antritt. Annie Vereecken: „Wir freuen uns über die Erweiterung des Konsortiums und diesen neuen Schritt im Wachstum von LynxCare. Dies unterstreicht deutlich unsere internationalen Ambitionen. Darüber hinaus steht die Transaktion im Einklang mit der Strategie des kürzlich aufgelegten HERAN HealthTech Fund, von dem LynxCare eines der sieben bestehenden Portfoliounternehmen ist.“

Starke Kombination 

Auch aus dem Lager der neuen Investoren sind überzeugte Stimmen zu hören. Dr. Christian Schütz, Partner bei btov für das Gesundheitswesen: „Wir sehen eine großartige Kombination aus einem sehr erfahrenen Team im Bereich des maschinellen Lernens/Data Mining (NLP) mit einem starken medizinischen Hintergrund, guter kommerzieller Traktion und einem klaren Marktbedarf an qualitativ hochwertiger Datenanalyse und -verwaltung im Gesundheitswesen. Die sehr genaue Analyse von unstrukturierten Daten im klinischen Umfeld ist das, was LynxCare für Ärzte, Krankenhäuser und die medizinische Forschung anbieten kann und wodurch sich das Unternehmen auszeichnet.“

[1] Big Data in Healthcare Management: A Review of Literature. American Journal of Theoretical and Applied Businesshttps://pdfs.semanticscholar.org/51d7/21813c44d42ca32930298e08d91e4dd33242.pdf 

[2] The big-data revolution in US health care: Accelerating value and innovation. McKinsey & Company. https://healthcare.mckinsey.com/sites/default/files/The_big-data_revolution_in_US_health_care_Accelerating_value_and_innovation%5B1%5D.pdf

Bild: Lynxcare-Gründer: Dries Hens (l.) und Georges De Feu (r.). Copyright: LynxCare

Quelle HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisement -