Setzen Sie sich Exzellenz als Ziel

Luggage Pool verbindet Besitzer von Lieferwagen mit Menschen die sperrige Gegenstände transportieren möchten

Stellen Sie sich und das Startup Luggage Pool doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Anastasiia Havrylova, IT Administratorin und Unternehmerin. Brian Chesky und Bill Gates haben mich am meisten inspiriert. Ich bin ein großer Fan der neuen Technologien und der Sharing Economy. Im Februar 2020 habe ich die Plattform Luggage Pool 24 UG gegründet, um meine Leidenschaft in die praktische Welt zu bringen. 

Luggage Pool ist eine Onlineplattform, auf der sich jeder registrieren kann, der ein Auto oder einen Lieferwagen besitzt, um dann anderen Menschen dabei zu helfen umzuziehen, Möbel aus einem Möbelhaus zu transportieren oder einfach nur sperrige Gegenstände zu transportieren. Wenn Sie auf einer Reise oder Fahrt zusätzlichen Platz haben, können Sie diesen direkt zu Geld machen, indem Sie beispielsweise Pakete mit auf den Weg nehmen. Einfach gesagt ist Luggage Pool das Uber für Autos und Lieferwagen.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Als Expat in Deutschland hatte ich immer Schwierigkeiten damit umzuziehen oder Möbel aus einem Möbelhaus zu kaufen. Die Lieferzeiten für Möbel liegen bei ungefähr 14 Tagen und kosten zwischen 50 und 150€. Eine ganz andere Geschichte ist es, wenn Sie dann noch Hilfe beim Aufbau der Möbel brauchen. Die traditionellen Logistikunternehmen kosten ein Vermögen und nur um ein Angebot zu erhalten muss man individuell für jeden Anbieter Formulare im Internet ausfüllen. Ich suchte dann nach einer alternativen Lösung, konnte aber keine passende finden. Ich entdeckte, dass ich nicht die einzige bin und viele Menschen, vor allem Expats, dieses Problem haben. Schließlich beschloss ich, das Problem selbst zu lösen.

Welche Vision steckt hinter Luggage Pool?

Luggage Pool wurde mit der Vision gegründet, die Lieferung schnell, kostengünstig und einfach für alle zu gestalten. Es ist ein win-win-Konzept: Käufer und Versender können aus unserem Pool aus Fahrern den passenden auswählen und diesen mit drei einfachen Klicks anfordern. Reisende oder Fahrer können Versender über unsere Plattform finden, sodass sie viel Geld an Werbekosten sparen und ein einzigartiges Werkzeug bekommen, um ihr Einkommen zu maximieren.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Die erste Herausforderung für uns war es, ein gute Team zu finden, das über eine offene Mentalität und einzigartige Ideen verfügt. Wir hatten diverse Steine auf dem Weg aber jetzt bin ich stolz, dass wir großartige Entwickler mit kreativen Ideen im Team haben. 

Eine andere Herausforderung traf uns aufgrund der Pandemie, welche die Reisebranche hart traf. Wir sahen dies als Möglichkeit an unserer Plattform ein neues Design zu verpassen und unser Geschäftsmodell dahingehend anzupassen, dass wir lokale Fahrer und Logistikunternehmen aufgenommen haben. Bis heute haben wir unser Unternehmen von der Idee bis zur Umsetzung komplett selbst finanziert.

Wer ist die Zielgruppe von Luggage Pool?

Wir haben drei Hauptnutzer auf unserer Webseite: Fahrer, Reisende und Versender.

Fahrer sind diejenigen, die ein Auto oder einen Lieferwagen besitzen und Lieferungen in der Nachbarschaft übernehmen. Reisende haben freien Gepäckraum oder einen leeren Kofferraum und sind gewillt, Pakete auf ihrer Reise auszuliefern. Versender suchen nach Fahrern oder Reisenden, um Möbel oder sperrige Gegenstände zu transportieren, umzuziehen oder einfach nur Pakete an die Liebsten zu schicken.

Wie funktioniert Luggage Pool? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Für jeden unserer Webseitenbesucher haben wir eine 3-Klick-Strategie. Es ist sehr einfach: Ein Nutzer kann sich auf der Plattform anmelden und einen Einseiter ausfüllen, um ein Fahrer oder Reisender zu werden. Dann muss der Nutzer nur noch warten, bis sich Versender oder Käufer bei ihm melden. Als Versender muss man sich nur einloggen, den passenden Fahrer oder Reisenden finden und eine Anfrage schicken. Sie können Ihre Anfrage auch als Versender einstellen, welche dann ein Reisender oder Fahrer sieht und Sie kontaktiert. Der größte Vorteil einer Registrierung bei Luggage Pool ist es Geld und Zeit zu sparen. Da die Lieferungen von privaten Individuen durchgeführt werden, besteht darin eine großartige Alternative zu teuren Transporten und Logistikunternehmen. 

Versender können durch das Ausfüllen eines einfachen Formulars Lieferungen anfordern und Anforderungen können an mehrere Fahrer und Reisende auf einer Plattform gesendet werden. Fahrer bekommen einen großen Pool an Versendern, aus denen sie die Produkte, die sie transportieren möchten und ihre bevorzugte Arbeitszeit auswählen können. So können auch Werbekosten gespart werden. Reisende liefern Pakete schnell und sicher aus während sie sich einen Teil ihrer Reisekosten sparen.

Diese Flexibilität, aus einer großen Anzahl an Fahrern, Versendern und Reisenden auf einer Plattform auszuwählen, unterscheidet und von den anderen.

Luggage Pool, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Wir wollen eine Plattform erschaffen, auf der wir Nutzer dazu befähigen, ihre Kapazitäten und Ressourcen komplett auszunutzen. Eine Welt, auf der Logistikdienstleistungen einfach und erschwinglich sind und jeder ein Nebeneinkommen durch sein Fahrzeug und freien Platz für Gepäck  hat.

In den nächsten fünf Jahren wollen wir die ersten sein, die in den Sinn kommen, wenn ein Individuum nach einem Lieferdienst sucht. Wir starten in Deutschland aber möchten uns nicht auf dieses Gebiet begrenzen, sondern wollen uns in Europa und Amerika etablieren. Für Asien, Afrika und andere sich entwickelnde Märkte, auf denen Logistikdienstleistungen noch nicht so gefragt sind, müssen wir noch unsere Strategie anpassen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Große Unternehmen werden nicht auf großem Geld aufgebaut, sondern auf großen Ideen und Hingebung. Am Anfang wird es, ganz egal was Sie machen, sehr hart werden. Sie werden viele Ideen und ein zu geringes Budget haben und zu wenig Zeit, um die Ideen einzubauen. Versuchen Sie nicht die Welt zu retten, beginnen Sie mit einem kleinen Teil davon. Setzen Sie sich Exzellenz als Ziel, dann werden Erfolg und Wachstum folgen.

Unternehmen sind voller Menschen, nicht voller Nummern. Auf Ihrem Weg werden Sie immer richtige und die falsche Menschen treffen, die Sie entweder unterstützen oder Ihnen Probleme schaffen. Was auch immer passiert, sollten Sie respektvoll bleiben und die Inspiration oder die Lehrstunde, die Sie bekommen, akzeptieren.

Jede unternehmerische Tätigkeit wird von einem großen Traum in Verbindung mit Taten angetrieben. Verschwenden Sie keine Zeit mit endlosen Gesprächen und Planungen, sondern entwickeln Sie schnell eine Strategie und setzen Ihre Ideen auf dem Markt um. Erst dann bekommen Sie erste Rückmeldungen zu Ihrem Produkt und können Änderungen vornehmen, um es dann erneut an Ihrer Zielgruppe zu testen. Auf diese Art passen Sie Ihr Produkt an die Wünsche des Kunden an, falls Sie schnell und flexibel genug sind.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anastasiia Havrylova für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar