Die Leidenschaft der Gründer ist am Ende der Schlüssel zum Erfolg

LOUIE LOUIE qualitativ hochwertiger und biozertifizierten veganer Wein

Stellen Sie sich und das Startup LOUIE LOUIE doch kurz unseren Lesern vor!

Svenja und Alex, nicht nur Gründer von LOUIE LOUIE, sondern auch verliebt, verlobt und bald verheiratet. Wir sind Weinliebhaber und mögen unseren Wein vom Winzer nebenan genauso gern wie Weine von der ganzen Welt. Und so sind wir auch auf unsere Idee gekommen. Wir standen des öfteren vor einer riesigen Auswahl an Weinen und ließen uns leiten durch Rebsorte, Herkunft, Preis und natürlich das Aussehen. Weinflaschen unterscheiden sich durch das Etikett, nicht jedoch durch Ihre Flaschenform. Die Idee war geboren.

Mit LOUIE LOUIE möchten wir  auf dem doch sehr konservativen Weinmarkt etwas komplett neues schaffen und einen „Craftwine“ auf den Markt bringen. Wichtig war uns dabei, dass wir einen qualitativ hochwertigen, biozertifizierten Wein in unserer Flasche haben, der am Ende nicht nur dem Weinkenner schmeckt. Um einen breiten Geschmack abzudecken und eine gleichbleibende Qualität liefern zu können, haben wir uns bewusst für einen trockenen Weißwein-Cuvée zum Start entschieden. 

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Wie heißt es so schön: „Jetzt oder nie!“ Und ganz nach diesem Motto haben wir die LOUIE LOUIE GmbH gegründet. Die Idee Wein neu zu interpretieren haben wir schon seit vielen Jahren im Kopf. Irgendwann hatten wir alles zusammen: Die Flaschenform, das Design, den Abfüller, die Rohweine und die finanziellen Mittel.

Welche Vision steckt hinter LOUIE LOUIE?

Unsere Vision ist nicht nur einen Wein anzubieten, sondern eine Marke zu schaffen, die mehr ist als „nur Wein“. LOUIE LOUIE ist nicht nur ein Wein der zu bestimmten Gerichten schmeckt sondern zu vielen anderen Gelegenheiten. Ob mit Freunden zu Hause, als Alternative zum „Wegbier“, auf einem Ausflug oder in Clubs oder Bars. Mit der Einzigartigkeit des Produkts erhoffen wir uns einen Wiedererkennungswert beim Konsument zu schaffen.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Eine der größten Herausforderungen für uns war sicherlich den passenden Abfüller zu finden, der Wein in eine Bügelflasche füllt. Die andere große Herausforderung war ein Lager für unseren Wein zu finden. Wir mussten eine recht hohe Mindestmenge bei unserem Abfüller abnehmen und dafür war unser Keller dann doch zu klein. 

Wer ist die Zielgruppe von LOUIE LOUIE?

LOUIE LOUIE wein

Mit Louie Louie sprechen wir sowohl Weinliebhaber, aber auch Wein-Nicht-Kenner an. Gerade von den Wein-Nicht-Kennern, die wenn dann eher liebliche Weine trinken, erhalten wir positives Feedback zum Geschmack. Gleichzeitig bringt der Wein spannende Geschmackskomponenten für einen Weinkenner mit. Durch das einzigartige provokante Auftreten fühlt sich der ein oder andere „Viertelesschlotzer“ irritiert. Am Ende ist es ein ehrlicher und qualitativ hochwertiger Wein für Jedermann. 

Was ist das Besondere an dem Wein? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

In erster Linie unterscheidet sich der Wein ganz klar von der Flaschenform. Die Bügelflasche ist hierbei ein klarer Hingucker und ist zudem beim Wein auch noch sehr praktisch. Wir versuchen nicht nur geschmacklich neue Wege zu gehen, sondern auch von der Markenkommunikation und das damit verbundene Design. Wir haben aus vier beliebten Rebsorten die besten Eigenschaften kombiniert. Durch die Kreation des Cuveés aus den Rebsorten Grauburgunder – Sauvignon Blanc – Rivaner – Riesling bieten wir einen sehr runden und angenehmen Geschmack. Außerdem haben wir den Anspruch biozertifizierten und veganen Qualitätsweinen zu verwenden.

Wie ist das Feedback?

Das Feedback ist nahezu durchweg positiv. Die ein oder anderen Kritiker und/oder Skeptiker gibt es immer. Geschmäcker sind eben nun mal unterschiedlich. Und das ist auch gut so. 

Für uns ist es jedoch wichtig, den Leuten mehr zu bieten, als nur einen gut schmeckenden Wein. Mit LOUIE LOUIE möchten wir einen ehrlichen, qualitativ hochwertigen und biozertifizierten veganen Wein schaffen, der zu unterschiedlichen Lebensphasen getrunken werden kann. Der praktische Verschluss, das Design und das wichtigste, der Geschmack, haben bisher viele Konsumenten überzeugt. 

LOUIE LOUIE, wo geht der Weg hin? Wo seht Ihr euch in fünf Jahren?

Im Moment sind wir stolz, den Mut gehabt zu haben und nun mit LOUIE LOUIE auf dem Markt zu sein. Da wir die Marke und das Unternehmen nebenberuflich gegründet haben, versuchen wir unsere Freizeit komplett für die Idee zu investieren und würden uns wünschen hier ein stetiges Geschäftsmodell aufzubauen. Unsere nächsten Schritte sind zunächst die Kreation von Sekt und einem Rosewein und wenn alles gut läuft auch einen Rotwein. Wenn wir die Produktion des kompletten Portfolios stemmen können, werden wir uns mit den nächsten Schritten befassen. Es wäre natürlich schön, von seiner eigenen Idee leben zu können, aber bis dahin ist es noch ein sehr langer und steiniger Weg.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Nie den Mut und den Glauben verlieren. 

2. Startet nie ohne Grundlage. Baut euch ein Netzwerk auf, das euch unterstützen kann.

3. Startet keine Idee mit dem Hintergrund, damit Geld zu verdienen – die Leidenschaft der Gründer ist am Ende der Schlüssel zum Erfolg

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Svenja und Alex für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X