Seid euch bewusst, dass ihr jeden Tag für eure Idee lebt

Lockscape: „Wir wollen zu der Plattform werden, wo Menschen weltweit ihre Liebeserklärungen teilen und damit andere inspirieren.“

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Lockscape doch kurz vor!
Wir sind ein junges, in Hannover angesiedeltes Startup und haben erst vor einigen Wochen gelauncht. Unsere Seite Lockscape ist eine Online-Weltkarte für virtuelle Liebesschlösser (kurz virtLocks ®). Hier können User ihr ganz persönliches Liebesschloss designen und online auf unserer Weltkarte platzieren.
Wir wollen mit Lockscape eine Plattform erschaffen, auf der man Liebeserklärungen weltweit teilen und sich von Liebesgeschichten anderer inspirieren lassen kann. Frei nach dem Motto „Überall. Für Immer“ können unsere virtuellen Schlösser an jedem Ort der Welt platziert sowie angeschaut werden und bleiben für immer erhalten.

Wie ist die Idee zu Lockscape entstanden?
Auf unserer Paris-Reise haben meine Freundin und ichein Liebesschlosszwischen den tausend anderen Schlössern an einer Brücke angebracht. Einige Zeit später, haben wir in einem Presseartikel gelesen, dass Liebeschlösser in Paris (wahrscheinlich auch unseres) von vielen Brücken entfernt wurden. Es waren bereits Teile von Geländern zusammengebrochen und die Gefahr bestand, dass ganze Brücken unter der schweren Last einstürzen könnten. Wir fanden das sehr schade und daraufhin habe ich überlegt, was man dagegen machen könnte oder was es für eine Alternative gibt und so ist die Idee zu Lockscape entstanden.
Hierbei war es uns besonders wichtig, Lockscape ® als Weltkarte zu gestalten, damit ein Schloss mit einem besonderen Ort verbunden werden kann.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine große Herausforderung war die Plattform nach unseren Vorstellungen programmier-technisch umzusetzen, da es ein vergleichbares Projekt, wie Lockscape, in dieser Form noch nicht gab. Es war und ist teilweise auch schwierig das ganze nebenberuflich aufzubauen. Gerade die Bekanntmachung und Verbreitung der Idee nimmt viel Zeit in Anspruch. Bisher haben wir uns aus eigenen Mitteln finanziert, möchten jedoch in Zukunft Business Angels oder Investoren an unserem Startup beteiligen.

Wer ist die Zielgruppe von Lockscape?
Die Zielgruppe von Lockscape ist sehr breit gefächert – die Idee spricht besonders junge Leute an, ist aber für alle Altersklassen geeignet. Allesamt verbindet eine gewisse Interner-Affinität. Unsere Kunden sind neben Verliebten und Pärchen alle, die eine liebenswerte Geschenkidee suchen. VirtLocks eigenen sich auch als Freundschaftsgeste, Geschenk zu einem besonderen Anlass oder als Erinnerung an eine Reise.

Wie funktioniert Lockscape?
Ganz einfach: Kunden können im Konfigurator Form, Farbe und Verzierungen ihres virtuellen Schlosses (virtLock) ganz individuell gestalten und dazu persönliche Texte und Fotos hochladen. Anschließend wird das Schloss auf unserer Online-Weltkarte genau am Wunschort platziert. Zu jedem virtuellen Liebesschloss erhält der Eigentümer ein besonderes Zertifikat mit der einmaligen ID des Schlosses, welches als Geschenk verwendet werden kann. Das virtLock kann auch ganz einfach auf anderen Social Media Plattformen geteilt werden.
Im User-Bereich kann der Kunde alle erstellten virtLocks auf einen Blick sehen und sogar das Schloss verewigen, also symbolisch „den Schlüssel des Liebesschlosses ins Wasser schmeißen“.

Wie ist das Feedback?
Überwiegend sehr positiv – viele fanden die Idee schön, romantisch oder auch sehr ausgefallen und sehen in den virtuellen Liebesschlössern eine innovative Alternative zu den konventionellen Schlössern. Aber noch sind wir am Anfang und arbeiten daran Lockscape bekannt zu machen.

Lockscape, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen weltweit Marktführer für virtuelle Liebesschlösser sein und bleiben. Lockscape soll sich als Marke hierfür etablieren und „ virtLock “ soll zum bekannten Synonym für ein virtuelles Liebesschloss werden. Hierfür werden wir nach Investoren suchen und unsere Marketingaktivitäten zunächst deutschlandweit und anschließend international ausbauen.
Die Vision hinter Lockscape ist es Menschen rund um die Welt durch das Thema Liebe und Freundschaft miteinander zu verbinden. In fünf Jahren sollen eine Million oder mehr virtuelle Liebesschlösser auf Lockscape platziert sein. Wir wollen zu der Plattform werden, wo Menschen weltweit ihre Liebeserklärungen teilen und damit andere inspirieren.
Außerdem möchten wir mit Lockscape auch langfristig zum Umwelt- und Denkmalschutz beitragen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Durchhaltevermögen, Ziele setzen und immer aus der Sicht der Kunden denken. Seid euch bewusst, dass ihr jeden Tag für eure Idee lebt. Ihr denkt fast rund um die Uhr daran und hört nie auf Ideen zu sammeln und an eurem Startup zu arbeiten.

Exklusiv für die Leser von Startupvalley: Probiert Lockscape aus – mit dem Gutscheincode STARTUPVALLEY könnt ihr kostenlos ein Premium Plus virtLock auf www.lockscape.com erstellen.*
*Gebt einfach den Gutscheincode im Eingabefeld beim Bezahlprozess ein. Limitiert für die ersten 50 virtLocks. Der Gutscheincode ist gültig bis zum 31.12.2016. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Anna Horn und Pascal Buley für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X