Little Lunch Gründer stehen für Werbe- Spots vor der Kamera

Erfolgreiche pilot-Kampagne: Suppen-Start-Up nimmt sich selbst aufs Korn und präsentiert drei YouTube Videos

Little Lunch goes viral! Nach dem großen Erfolg der Out-of-Home-Kampagne „Ich weiß, was du heute Mittag getan hast!“ legt das Augsburger Start-Up jetzt nach und präsentiert drei 20-Sekünder der etwas anderen Art.

Mit einem Augenzwinkern und einer ordentlichen Portion Selbstironie stehen die Brüder und Little Lunch Gründer Denis und Daniel Gibisch in jedem der drei Spots selbst vor der Kamera. Momentan laufen die Videos als Pre-Roll Ads bis zum 5. April auf YouTube und sind weiterhin auf dem Little Lunch YouTube-Kanal zu sehen.

Einfach, lecker und schnell zubereitet

Schnibbeln, mixen und schwitzen gehören ab sofort der Vergangenheit an. Die Brüder zeigen in den Spots, wie viel einfacher und schneller es ist, eine leckere Bio-Suppe von Little Lunch zu genießen. „Die größte Herausforderung bestand darin, die Zuschauer innerhalb der berühmten fünf Sekunden so in unseren Bann zu ziehen, dass sie über den Skip- Button hinwegsehen. Somit war klar: Die Spots müssen sofort knallen!“ erklärt Daniel Gibisch. „Im Grunde zielt jedes Video darauf ab, den Konsumenten zu zeigen, wie schnell, leicht und trotzdem sättigend es mit Little Lunch geht im Vergleich zur komplizierteren Variante. Wir haben uns für YouTube als Werbeplattform entschieden, weil wir hier unsere Zielgruppe direkt ansprechen können – Berufstätige mit wenig Zeit, aber einem hohen Anspruch an eine bewusste Ernährung“, so Denis Gibisch weiter.

Idee und Umsetzung der Kampagne kommen von der Agenturgruppe pilot, die auch die Produktion der drei YouTube-Spots übernahm. Als Kulisse diente das Little Lunch Büro in Augsburg, in dem alle Dreharbeiten stattfanden. Das Kampagnenziel beruht darauf, die Markenbekanntheit von Little Lunch weiter zu erhöhen und langfristig den Abverkauf zu steigern. Bereits in den ersten Tagen zeigt sich, dass das Interesse der User durch die Kampagne geweckt wurde und auf äußerst positive Resonanz stößt: Beispielsweise konnte eine signifikant überdurchschnittliche Durchsichtsrate sowie ein um fast 50 Prozent niedrigerer Cost per View erzielt werden, sodass sich die gesamten Views der Kampagne nahezu verdoppeln.

In einem Kampagnenzeitraum von zwei Wochen spielt pilot drei Videos gezielt an User aus, die nach den Themen Abnehmen, Mixer, schnelle Rezepte oder Thermomix suchen. Durch ein spezifisches Keyword Targeting werden anschließend die thematisch passenden Spots als TrueView Ads vor den gesuchten YouTube-Videos ausgespielt. Damit erreicht Little Lunch die Zielgruppe genau dort, wo sie sich aufhält und lädt gleichzeitig die junge Marke sympathisch auf.

„Claus Hipp, Jeff Bezos und Hans Riegel haben es vorgemacht. Authentische, glaubhafte Unternehmer werben für ihre Produkte und stärken so ihre Marke. Wir haben diese Contentidee mit einer medialen Logik verknüpft“, erläutert Wolf Ehrhardt, Chief Creative Officer bei der Agenturgruppe pilot. Er ergänzt: „Wir fanden den Ansatz, kontextuelle Spots für YouTube zu produzieren, sehr reizvoll. Dass wir das mit den beiden sympathischen Gründern umsetzen konnten, freut uns umso mehr.“

Die YouTube Spots sind unter folgenden Links abrufbar

Suppe hilft
Dein bestes Gerät
Schnell und einfach

Quelle: kiecom GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X