Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen!

Lioba Life Science Hautpflege für jeden Hauttyp

Stellen Sie sich und das Startup Lioba Life Science kurz unseren Lesern vor!

Hi liebe Leser! Mein Name ist Lioba, ich bin Gründerin von Lioba Life Science und freue mich über das Interview. Mit einem neuen ganzheitlichen Ansatz für Hautpflege „Weniger ist mehr“ möchte ich der Pflegeindustrie und den Kunden zeigen, dass es auch anders geht. Mit wenigen Pflegeschritten – nämlich nur 3 Skincare Essentials – helfen wir jeder Haut zu ihrer besten Version. Wir sehen die Haut und das Innenleben als eine Einheit. Deshalb haben wir neben unseren Pflegeprodukten einen Skin-Life-Balance Guide für einen gesunden stressfreien Lebensstil entwickelt.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Die Gründung war nicht geplant. Ehrlich gesagt hat sich das Unternehmen aus meiner persönlichen Hautleidensgeschichte ergeben. Die Idee einer vereinfachten Hautpflege, bei der die Haut nicht überfordert wird, war da…Ich fragte mich auch, warum keine andere Hautpflegemarke sich dem Innersten widmet bzw. die Haut nur von außen betrachtet. Für mich ist Hautpflege viel mehr als „nur“ Produkte zu nutzen. Wenn man selbst erlebt hat, wie Stress auf bzw. unter die Haut geht, weiß man, dass das innere Gleichgewicht des eigenen Körpers genauso wichtig für eine gesunde Haut ist. Mein Wunsch, den Menschen eine ganzheitliche Lösung anzubieten und eine Alternative am Markt zu sein, war der Grund für die Gründung.

Welche Vision steckt hinter Lioba Life Science?

Meine Vision ist, die Hautpflege revolutionär zu vereinfachen. Die Industrie suggeriert den Konsumenten, dass man unzählige Produkte und Pflegeschritte benötigt, um schöne Haut zu bekommen. Leider wird die Haut oft durch zu aggressive Inhaltsstoffe und der Nutzung von zu vielen Produkten aus dem Gleichgewicht gebracht! Im schlimmsten Fall sogar soweit, dass man die Hautkrankheit Periorale Dermatitis – besser bekannt als Stewardessenkrankheit bekommt (wie es mir passiert ist), an der immer wieder unzählige Frauen leiden. Deshalb bieten wir nur Produkte an, die die Haut wirklich braucht.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Das schwierigste war, den richtigen Partner aus Forschung und Entwicklung zu gewinnen. Die absolute Priorität war für mich die Verträglichkeit und Wirksamkeit der Produkte. Wenn man eine Hautkrankheit durch Pflegeprodukte bekommt, hat man extrem hohe Ansprüche an die eigenen Produkte. Wir konnten zum Glück begeisterte Forschungspartner mit jahrelangem wissenschaftlichem Know-How für unseren Ansatz gewinnen und sind stolz auf die drei Produkte, die wir kreiert haben. Finanziert wurden wir durch Investoren und Eigenkapital.

Wer ist die Zielgruppe von Lioba Life Science?

Unsere Skincare Essentials sind unisex und somit für alle Frauen und Männer jeden Alters geeignet, besonders aber für diejenigen, die unter einer Problemhaut bzw. sensibler Haut leiden. Wer wenig Zeit hat und sein Leben vereinfachen möchte, findet bei uns die Lösung.

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir treffen den heutigen Zeitgeist: Immer mehr Menschen leiden an sensibler Haut und sind von dem überwältigenden Angebot überfordert. Aber alle haben nur ein Ziel: schöne, gesunde Haut. Hier helfen wir mit unkomplizierten und reizfreien Produkten, die einfach in der Anwendung sind und man direkt ein Ergebnis sieht. Wir haben die wichtigsten Pflegeschritte in 3 Skincare Essentials zusammengefasst. Optimale Verträglichkeit ist für uns besonders wichtig – alle Produkte sind in Deutschland entwickelt und produziert und tragen das Dermatest Siegel „sehr gut“. Die Haut wird tagtäglich vor immer größere Herausforderungen gestellt: Feinstaubbelastung und Luftverschmutzung belasten die Haut, Klimaanlagen trocknen sie aus und intensive UV-Strahlung beschleunigt die Hautalterung. LIOBA schützt genau vor diesen Umweltbelastungen mit dem besonderen natürlichen molekularen Zellschutzfaktor Ectoin, der in allen Produkten enthalten ist.

Wie ist das Feedback?

Das schönste Feedback ist, wenn ich Menschen helfen konnte – sei es mit unseren Produkten oder der Skin-Life-Balance. Es freut mich sehr zu sehen, wie die Skin-Life-Balance aufgenommen wird und das Feedback, dass ich durch viele persönliche Nachrichten bekomme. Das Bedürfnis der Menschen nach einem stressfreieren Leben ist da: Dass zeigen mir die Nachrichten, und mir wird immer wieder bewusst, wie viele Menschen Probleme mit ihrer Haut haben, an Perioraler Dermatitis leiden oder es ihnen gerade nicht gut geht, da sie der Stress in der Familie oder der Freundin belasten.

Sätze wie: „Du sprichst mir aus der Seele. Es tut sehr gut mit dir zu schreiben und sich auszutauschen. Es ist definitiv was anderes, wenn man mit jemanden spricht, der die gleiche Geschichte hinter sich hat.“ (in dem Fall Periorale Dermatitis) berühren mich sehr und bestätigen mich in meiner Vision. Auch konnten wir viele Neukunden durch die kostenlose Skin-Life-Balance gewinnen, was natürlich wichtig ist, um zu wachsen.

Lioba Life Science, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Die Reise bleibt spannend. In 5 Jahren soll LIOBA möglichst vielen Menschen zu einer strahlenden und entspannten Haut verhelfen! Auf absehbarer Zeit möchte ich all meine Erfahrungen und Tipps rund um das Thema Wohlbefinden / Stress / Haut / wie setze ich Dinge wirklich um, auf unserem YouTube Channel teilen. Diese Themen sind und werden wichtiger, da wir in einer immer stressigeren und schnelllebigeren Welt leben. Ich bin der festen Überzeugung, dass die Haut der Spiegel der Seele ist und man trotz toller Hautpflege auch sich selbst von Innen etwas Gutes tun soll.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

  1. So simpel wie es klingt – einfach machen. Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen! Es wird vieles schieflaufen, Enttäuschungen wird es geben, aber das ist normal. Sich darin nicht verlieren, es akzeptieren und weitermachen.
  2. Geduldig sein und durchhalten! Natürlich will jeder Gründer und jede Gründerin möglichst schnell die Vision und Idee nach außen tragen und der ganzen Welt davon erzählen. Manche Dinge brauchen eine gewisse Zeit, damit sie fantastisch werden – und das ist auch gut so. Diese „Geduld“ sollte man bei der Finanzplanung realistisch berücksichtigen.
  3. Baut euch von Anfang an ein Netzwerk auf. Diesen Fehler habe ich gemacht. Hätte ich den Ratschlag früher beherzigt und weniger Angst gehabt, hätte ich früher erfahren, dass jeder nur mit Wasser kocht

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Lioba Watzal für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X