Der eigenen Leidenschaft folgen

Lini’s Bites Snacks für eine gesunde Ernährung

Stellen Sie sich und Lini’s Bites doch kurz unseren Lesern vor!

Ich bin Eileen und habe 2018 gemeinsam mit meiner Freundin Mona Lini’s Bites gegründet. Unsere Mission ist es, eine echte Abwechslung zum klassischen Rohkostriegel, gesünderen Schokolade und herkömmlichen Müsliriegeln zu bieten. Wir möchten zeigen, dass vegan, glutenfrei und bio nicht gleich fad und geschmacklos bedeuten. Verwendet werden also nur Zutaten, die man auch in der eigenen Küche finden würde – nichts Künstliches, nichts Raffiniertes. Dennoch steht Geschmack immer an erster Stelle.

Warum haben Sie sich entschlossen ein Unternehmen zu gründen?

Lini’s Bites entstand aus dem Bedürfnis nach einer gesunden, natürlichen Nascherei. Den Wunsch, mal einen eignen Snack auf den Markt zu bringen, hatte ich schon länger. Tatsächlich dann aber auch ein Unternehmen zu gründen, ist zum größten Teil Mona zu verdanken, denn sie überzeugte mich, meinen Traum in die Wirklichkeit umzusetzen. Aber auch meine Freunde, meine Familie und Bekannten, bei denen die Snacks so gut ankamen, haben mich immer wieder davon überzeugt, dass ich den nächsten Schritt wirklich wagen sollte.

Was war bei der Gründung ihres Unternehmens die größte Herausforderung?

Die größte Herausforderung war es, eine Produktionsstätte zu finden, die unsere Visionen und Anforderungen an unser Produkt verstehen würde. Allein dafür haben wir mehrere Monate gebraucht. Wir haben zunächst mit einer Produktionsstätte zusammengearbeitet, die uns leider nicht wirklich ernst nahm. Aber das war uns eine Lehre und deswegen war es uns dann umso wichtiger, einen Partner zu finden, der unsere Vision teilt. Nun arbeiten wir gemeinsam mit einem Familienbetrieb, auf den wir uns voll und ganz verlassen können. Sie haben alles dafür getan, unsere Produkte genau nach unseren Wunschvorstellungen zu entwickeln.

Kann man mit einer Idee starten, wenn noch nicht alles perfekt ist?

 Ja, auf jeden Fall! Man sollte es sogar! Wer nur darauf wartet, dass alles perfekt ist, wird nie den Schritt wagen. Verändern kann man immer noch.

Welche Vision steckt hinter Lini’s Bites?

Zum einen möchten wir zeigen, dass gesunde Ernährung nicht gleich Verzicht bedeutet. Zum anderen ist es unsere Vision, den Snackmarkt mit unseren Produkten gesünder zu machen und somit ein kleines Stückchen zu revolutionieren.

 Wer ist die Zielgruppe von Lini’s Bites?

Wir haben Lini’s Bites Snacks für alle Menschen entwickelt, die auf eine gesunde Ernährung achten, aber nicht auf Genuss verzichten möchten. Unsere Zielgruppe reicht von der Naschkatze, über die Mutter, die ihren Kindern süße Alternativen zu herkömmlichem Süßkram bieten möchten. Aber auch Veganer und Personen mit Unverträglichkeiten zählen zu unserer Zielgruppe. Einfach alle, die auf der Suche nach einer Alternative zur üblichen Auswahl im Süßwarenregal sind, ohne gleich vom schlechten Gewissen geplagt zu werden.

Welche Sorten haben Sie im Sortiment?

Jeder Riegel besteht aus einem roh-veganem Keksboden aus glutenfreien Haferflocken und Kokosöl, einer Dattel-Karamellcreme, knackigen Nüssen und wird von 88%iger Schokolade umhüllt.Dabei haben wir vier verschiedene Sorten im Sortiment: Eine Version mit Cashews, Rohkakao und Kakaonibs, eine Version mit Mandeln, Tonkabohne und Zimt, eine weitere Sorte mit Erdnüssen und Meersalz und die vierte Sorte besteht aus Haselnüssen und Rohkakao.

Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir kommen nicht mit einem weiteren Proteinriegel oder Fruchtriegel daher. Unsere innovative Rezeptur zeigt, dass natürliche Zutaten in der richtigen Kombination wie eine kleine Sünde schmecken können. Dabei bestehen unsere Riegel aus hochwertigsten Zutaten und wertvollen Nährstoffen. Außerdem sättigen sie für mehrere Stunden und spenden gleichzeitig langanhaltend Energie – und zwar ganz ohne Zuckercrash!

Lini’s Bites, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unser Ziel ist es, in den nächsten Jahren unsere süßen Snacks für so viele Menschen wie möglich zugänglich zu machen. Wir möchten zeigen, dass gesunde Ernährung lecker sein kann. Das heißt, in so vielen Bioläden, Drogeriemärkten und Cafés vertreten zu sein, wie nur möglich. Außerdem planen wir, noch weitere süße Snacks auf den Markt zu bringen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründerinnen mit auf den Weg geben?

  1. Niemals aufgeben – Wir hatten immer wieder mit Problemen und größeren oder kleineren Katastrophen zu kämpfen – aber am Ende hat es sich immer gelohnt.
  2. Der eigenen Leidenschaft zu folgen – wir sind überzeugt davon, dass wir schon längst aufgegeben hätten, wenn wir es nicht mit Herzblut und Leidenschaft tun würden.
  3. Einfach Trauen und loslegen – nicht überlegen, ob es schiefgehen könnte oder was andere von einem denken könnten.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Eileen für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

X