Du musst lernen, Aufgaben auch zu delegieren

Lieferschotte: Preisvergleich für Lieferdienste

Stellen Sie sich und das Startup Lieferschotte doch kurz unseren Lesern vor!
MT: Lieferschotte ist das erste und bislang einzige Vergleichsportal im Bereich Gastronomie- Lieferdienste. Mithilfe einer Meta-Suchmaschine können User auf www.lieferschotte.de oder über die Lieferschotte App (iOS/Android) alle verfügbaren Online-Angebote der großen Portale und von unabhängigen Anbietern vergleichen und direkt zum besten Preis bestellen.

Wie ist die Idee zu Lieferschotte entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
MT: Bereits Anfang 2014 haben Boris und ich zusammengefunden und gemeinsam app smart gegründet. Dort haben wir mit Erfolg ein individualisiertes Produkt für Gastronomie Lieferdienste angeboten, was mich dazu gebracht hat, nach Möglichkeiten zu suchen, ein massenmarkttaugliches und stark skalierbares Produkt zu entwickeln. Während der unzähligen Wochenenden, an denen ich an Prototypen gearbeitet habe, ist mir beim analysieren der Daten aufgefallen, dass es zahlreiche Unterschiede hinsichtlich der Angebote, Rabatte etc. bei gleichen Lieferdiensten auf den verschiedenen Portalen gibt. Daraufhin habe ich innerhalb weniger Tage die ersten Versionen des Crawlers und einer iOS App programmiert.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
MT: Die größte Herausforderung war es, neben der Konzeption eines stabilen und lauffähigen Systems, das einen zuverlässigen Vergleich der Daten in Echtzeit garantiert, auch die geeigneten Entwickler für diese Aufgabe zu finden. Finanziert wird Lieferschotte aktuell durch die beiden Gesellschafter, die app smart GmbH und die net.star GmbH. Zusätzlich läuft eine Crowdinvesting-Kampagne auf CONDA .

Wer ist die Zielgruppe von Lieferschotte?
BP: Prinzipiell kann jeder, der Essen bestellt, von Lieferschotte profitieren. Unsere Zielgruppe sehen wir dennoch vor allem unter den jungen Erwachsenen mit Affinität zu technischen Neuerungen.

Wie funktioniert Lieferschotte?
BP: Lieferschotte ist eine Meta-Suchmaschine und funktioniert ähnlich wie Trivago. Durch einen von uns entwickelten Algorithmus werden alle Daten und Angebote von großen Plattformen wie Lieferando und Pizza.de mit lokalen Restaurants und deren eigenen Bestellseiten verglichen. Dadurch erhält der Kunde die Übersicht über alle Restaurants und Angebote in der Umgebung, statt mühsam alle Anbieter einzeln online aufrufen zu müssen.

Welche Vorteile bietet Lieferschotte?
BP: Lieferschotte bietet dem Endkunden die komfortable Möglichkeit mit nur einer einzigen App  Zugriff auf alle verfügbaren Angebote zu erhalten und direkt in der App die Bestellung aufzugeben, egal bei welchem Anbieter. Zudem gibt es zahlreiche Features, wie den in der App verschlüsselten Quick-Login Funktion, mit der alle Zugangsdaten zentral verwaltet werden können und die automatische Ortsbestimmung, um das Bestellen noch einfacher zu gestalten. Lieferschotte steht so für größte Vielfalt und maximale Transparenz auf dem Markt.

Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
MT: Fünf Jahre sind natürlich eine lange Zeit, in der viel passieren kann. Wir glauben, dass wir uns in dieser Zeitspanne eine europaweite Präsenz aufgebaut haben werden, die auf einem starken Partnernetzwerk gründet. Darüber hinaus gehen wir von positiven Umsätzen aus.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Suche dir die richtigen Leute, die dich unterstützen und dich weiterbringen.
2. Versuche das Geschäftsmodell bzw. die Dienstleistung kontinuierlich zu entwickeln und höre auf deine Kunden.
3. Du musst lernen, Aufgaben auch zu delegieren. Man kann nicht alles alleine stemmen.

MT: Matthias Thom
BP: Boris Pomeranets

Bild: Gründer und Geschäftsführer

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Matthias Thom und Boris Pomeranets für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X