Samstag, Mai 8, 2021

Du musst für Deine Idee brennen

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

LIEBESTOLL Yoga Mode: Yoga Outfits bunt, fröhlich und individuell kombinierbar- nachhaltig, regional und fair

Stellen Sie sich und das Startup LIEBESTOLL doch kurz unseren Lesern vor!

LIEBESTOLL ist ein junges Startup, das sich mit viel Liebe zum Detail auf nachhaltig und in Europa produzierte Yoga-Mode fokussiert hat – bunt, fröhlich, leicht und von höchster Qualität versprüht das österreichische Label positive Lebensenergie. Bei der ersten Kollektion bestehend aus Leggings, Yogahosen, Pullover, Shirts und Overalls, kann die modebewusste Yoga-Liebhaberin aus insgesamt elf Einzelstücken und fünf Basisfarben wählen und somit ihren ganz persönlichen Wohlfühl-Look kreieren und individuell kombinieren. Das Jungunternehmen setzt bei der Produktion insbesondere auf Nachhaltigkeit, Regionalität und faire Arbeitsbedingungen – die Basis seiner Markenwerte.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Ich wollte meine Liebe, die Mode, zum Beruf machen. Das kreative Schaffen und Schöpfen liegt mir im Blut und drängt seit meiner Kindheit nach außen. Es ist meine Form der Selbstverwirklichung. 

Welche Vision steckt hinter LIEBESTOLL?

Meine Vision ist es Design und nachhaltige Stoffe in den Sportbereich zu integrieren. Da ich selbst Yoga und einige andere Sportarten ausübe, habe ich schon lange die Idee, mich auch im Fashionbereich dort niederzulassen. Der Vorteil liegt natürlich auch darin, dass ich als aktive Yogini genau weiß, welche Funktionen eine Yogawear benötigt. Durch meine langjährige Erfahrung als Damenkleidermacherin und Modedesignerin konnte ich viel Erfahrung sammeln, die ich jetzt auch in meine Yogakollektion einfließen lasse.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Rein auf die Firma bezogen lagen die größten Herausforderungen in der Ablauforganisation und Koordination im Bereich Produktion.

Generell betrachtet ist eine Firmengründung mitten in einer gesundheitlichen und wirtschaftlichen Krise natürlich eine besondere Herausforderung, da man als Unternehmer mit vollkommen anderen Rahmenbedingungen konfrontiert wird. So ist Yoga etwa ein Gemeinschaftssport, der in Studios ausgeübt wird. Mit geschlossenen Studios fallen nicht nur potenzielle Kunden und Präsentationsmöglichkeiten für uns weg. Wir mussten daher unseren Marketingplan kurzfristig ändern.

Wer ist die Zielgruppe von LIEBESTOLL?

Frauen im Alter von 35-65 Jahren, mit Begeisterung für Yoga UND Mode.

Was ist das Besondere an den Produkten? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Alle Designs sind aus öko-zertifizierten Stoffen gefertigt. Sämtliche Stoffe und Schnitte werden von mir in meiner Werkstatt getestet. Erst, wenn ich zufrieden bin, geht ein Prototyp in die Serienfertigung. Jedes Stück, das für die Yogamatte entwickelt wird, unterläuft auch einem praktischen Test. Die Mode soll nicht nur schön für den Betrachter sein, sondern auch den Anforderungen des Yogas entsprechen.

Wir setzen auf Qualität und nicht Quantität. Beginnend bei der hochwertigen Mode selbst, über die liebevolle Verpackung bis hin zum persönlichen Kundenservice. Zudem ist uns Nachhaltigkeit und Achtsamkeit in der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette wichtig. Wir betrachten sowohl unsere Lieferanten als auch unsere Kundinnen als Partner, denn nur in einer echten Community kann man gemeinsam wachsen und auch profitieren. Ein besonderes Merkmal an unserer Mode ist das „Mix & Match“-Prinzip, d.h. dass alle Teile innerhalb einer Kollektion miteinander kombinierbar sind und unsere Kundinnen also völlig freie Hand haben, so ihren individuellen Look zu erstellen.

LIEBESTOLL, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Organisches, gesundes Wachstum und das schrittweise Erschließen von neuen Märkten ist unser Ziel. Zudem erweitern wir unser Sortiment auch in Richtung Fashion und Lifestyle.

Langfristig sprechen wir von einem mittelständischen Unternehmen, dass sich erfolgreich am Markt etabliert hat. Das Sortiment deckt weitere Sportarten und Leisure-Aktivitäten ab und bietet exklusive Designer-Wear aus nachhaltigen Fasern an.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

1. Du musst für Deine Idee brennen.

2. Du brauchst Erfahrung, Durchhaltevermögen und viel Power.

3. Das Wichtigste sind zuverlässige Partner!

Wir bedanken uns bei  Petra Grassel für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

- Advertisement -spot_img