lengoo professionelle Übersetzungen

lengoo verbindet privat Personen oder Unternehmer mit erfahrenen Übersetzern

Stellen Sie sich und das Unternehmen lengoo doch kurz vor!
lengoo ist ein intelligenter work marketplace aus Karlsruhe, der sich auf Lokalisierungs-Services und dabei vor allem Übersetzungen spezialisiert. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Art und Weise wie Unternehmen freiberufliche Sprachexperten finden und mit diesen kollaborieren zu revolutionieren. Dabei spezialisieren wir uns besonders darauf, auf Basis der fachlichen Expertise und Muttersprache immer den am besten geeigneten Übersetzer für die jeweiligen Texte zu finden. Auf lengoo.de können unsere Kunden mit nur wenigen Klicks Übersetzungsaufträge abgeben und dabei aus einer Vorauswahl den gewünschten muttersprachlichen Experten auswählen.Anschließend können sie sich mit diesen austauschen, den Fortschritt verfolgen und die Bezahlung automatisch abwickeln. So liefern wir unseren mehr als 450 Kunden Fachübersetzungen bis zu 16-mal schneller als heute am Markt üblich und garantieren eine konsistente Qualität über alle Fachbereiche hinweg.

Wie ist die Idee zu lengoo entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Unser CEO, Chris, war während seines Studiums für eine große IT-Beratung als Übersetzer tätig.Dort hat er aus erster Hand mitbekommen, welche großen Overheadkosten die Suche und Koordination von Übersetzern mit den geeigneten sprachlichen und v.a. fachlichen Qualifikationen für Unternehmen bedeutet. Wir sind schnell zu der Erkenntnis gekommen, dass wir den ganzen Prozess wesentlich effizienter gestalten können. Aus unserem persönlichen Netzwerk und mit Hilfe der der Hochschulgruppe PionierGarage haben wir unser Team schnell um einen Marketing-Experten und CTO erweitert.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir haben uns ab dem ersten Tag ausschließlich aus unseren eigenen Umsätzen finanziert – außer einer kleinen privaten Einlage, um die Gesellschaft zu gründen. Nach und nach haben wir unsere Prozesse automatisiert, um unsere Projekte einfach und effizient abwickeln zu können.Die größte Herausforderung, die uns seit dem ersten Tag begleitet, ist die Balance zwischen Übersetzern und Aufträge in der Waage zu halten, d.h. dass einerseits genügend Übersetzer mit den entsprechenden Qualifikation unseren Kunden zur Verfügung stehen und auf der anderen Seite diese Übersetzer mit genügend Aufträgen versorgt werden.

Wer ist die Zielgruppe von lengoo?
Unsere Hauptzielgruppe sind Firmen, die in mehreren Ländern aktiv sind oder gerade den Schritt ins Ausland machen, und die mehr oder weniger spezialisierte Produkte und Dienstleistungen anbieten. In besonderer Weise gilt dies natürlich für Web- und Kommunikationsagenturen, die für viele verschiedene solcher Firmen arbeiten und dadurch besonders von unserem einfach Zugang zu einer Vielzahl spezialisierter Übersetzer profitieren.

Welche Sprachen bieten Sie an?
Momentan bieten unsere über 500 aktiven Übersetzer 51 Zielsprachen an, aber natürlich sind nicht alle Sprachen gleichermaßen vertreten. Wir passen unseren Pool ständig dynamisch der Nachfrage unserer Kunden an. Unsere bedeutendsten Sprachen sind so die meisten europäischen Sprachen, Russisch und Chinesisch.

Wie kann man Übersetzer auf lengoo werden?
An dieser Stelle ist uns besonders wichtig zu erwähnen, dass wir uns nicht nur auf zertifizierter Übersetzer limitieren. Jeder bilinguale Fachexperte, der fließend eine zweite Sprache spricht und langjährige professionelle Erfahrung in einem bestimmten Fachbereich aufweist, ist herzlich willkommen sich bei uns über unsere Webseite www.lengoo.de zu bewerben.
Wir wählen unsere Übersetzer alle „von Hand“ aus, denn initial nur die besten Übersetzer in unseren Pool aufzunehmen ist ein wichtiger Baustein unseres Qualitätsmanagements. Unsere Übersetzer durchlaufen dabei drei Stufen: Zunächst muss eine Reihe von Kriterien auf Basis von Zeugnissen und anderen Nachweisen erfüllt werden, dann muss je nach Fachbereich und Sprachkombination ein Multiple Choice Test bestanden werden und zum Schluss muss eine überzeugende Probeübersetzung eingereicht werden.Danach nehmen wir die Übersetzer in unseren Pool auf, wo unsere Übersetzer weiter kontinuierlich evaluiert werden.
.

Wie viel kosten die Übersetzungen?
Neben unserem starken Fokus auf die Fachexpertise unserer Übersetzer bei der Zuteilung, grenzen wir uns von unserer Konkurrenz v.a. durch ein einfaches und transparentes Preismodell ab. Je nach gewünschter Qualitätsstufe bzw. Verwendungszweck berechnet sich der Preis abhängig vom Umfang zu 0.06, 0.10 und 0.14 €/Wort für Basic, Business Premium. Um eine grobe Vorstellung zu bekommen. Für ein genaues Angebot kann man einfach das zu übersetzende Dokument oder den Text auf unserer Webseite www.lengoo.de hochladen und bekommt automatisch den entsprechenden Preis kalkuliert. Bei größeren Projekten bzw. langfristigen Kooperation gewähren wir natürlich gerne Volumenrabatte bzw. erarbeiten mit unseren Kunden maßgeschneiderte Angebote.

lengoo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Unser Ziel ist es professionelle Übersetzungen für jeden so einfach wie möglich zugänglich zu machen. Wir wollen unsere Kerntechnologie weiter optimieren sowie weitere Features, wie z.B. die Integration bereits bestehender Beziehungen zu Übersetzern auf unserer Plattform zu ermöglichen. So planen wir unseren Kundenstamm immer weiter ausbauen zu können und mehr und mehr hochqualifizierte Übersetzer für unsere Plattform zu begeistern. Es ist Zeit,den total veralteten Markt für Übersetzungsdienstleistungen, der größtenteils immer noch auf E-Mail Kommunikation und persönlichen Empfehlungen mit 1-Mann-Unternehmen beruht,für beide Seiten (Übersetzer und Kunde) neu zu gestalten.Und dabei haben wir immer fest im Blick den gesamten Übersetzungsprozess weiterhin so einfach wie möglich zu gestalten ohne Abstriche bei der Qualität zu machen, indem wir immer den besten Übersetzer für ein Projekt finden. Langfristig ist unsere Plattform auch durchaus in der Lage weitere Services, wie z.B. multilinguale Texterstellung, Transkription, internationale Recherche etc. vertikal zu integrieren und uns so die großen internationalen Namen der Branche zu challengen.

Zum Schluss: Welche Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Jeder startet immer mit großem Enthusiasmus in das Abenteuer sein eigenes Unternehmen zu gründen. Und auch wenn es natürlich wichtig ist, auf negatives Feedback zu reagieren, ist fast kein Problem unüberwindbar, obwohl es gerade am Anfang einige gibt, die den Anschein erwecken. Ein starkes Netzwerk an Mentoren sowie enger Kontakt zu den Kunden hilft dabei enorm diese Hürden früh zu erkennen und zu meistern. Man muss geduldig und hartnäckig sein und Rückschläge wegstecken können, um sein Startup Schritt für Schritt zum Erfolg zu führen – es lohnt sich!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Alexander Gigga für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X