Montag, Mai 16, 2022

Leadership & Diversity – als Führungskraft alle MitarbeiterInnen einbinden

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

StartupValley
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Stimmt es tatsächlich, dass Unternehmensentscheidungen von MitarbeiterInnen besser akzeptiert werden, wenn sie in den Entscheidungsprozess eingebunden werden? Sind zwei Köpfe immer klüger als einer? Für manche UnternehmerInnen gelten diese Fragen als selbstverständliche Tatsache. Andere wiederum stehen der »neuen Art der Führung« eher skeptisch gegenüber. Wie Führungskräfte ihre MitarbeiterInnen erfolgreich bei der Entscheidungsfindung einbinden und beteiligen können, erklärt Expertin Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer. Sie ist Inhaberin der QueensRanchAcademy in der Schweiz und Coach für Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung.

Leadership im Fokus

Starre Unternehmenshierarchien sind von gestern – heute sind Führungskräfte gefragt, die ihre MitarbeiterInnen in Entscheidungen und Entwicklungen miteinbinden und dadurch für ein konstruktives und produktives Miteinander sorgen. »In den letzten Jahren hat sich in Sachen Unternehmensführung viel getan. Kein Stein ist dabei auf dem anderen geblieben«, erklärt die Expertin. Primus inter pares bedeutet in diesem Zusammenhang übersetzt so viel wie »Führung aus dem Team heraus«. Dieser Grundsatz lässt sich in vielen Unternehmen beobachten. Flache Hierarchien sorgen dafür, dass jede MitarbeiterIn ein Mitspracherecht in Bezug auf ihre Kompetenzen erhält, beispielsweise die Verantwortung für Teilprojekte. In der täglichen Interaktion werden mittels moderner Kommunikationstools Informationen ausgetauscht. Unternehmensziele werden in Workshops gemeinsam erarbeitet und in regelmäßigen Abständen auf Fortschritt, Aktualität und Machbarkeit überprüft. Auf Veränderungen am Markt kann dadurch schnell reagiert werden.

Führungskräfte von heute sind nicht mehr die selten gesehenen und unnahbaren Personen in der obersten Etage. Vielmehr sind sie Coaches & MotivatorInnen für ihr Team. Dies erfordert kontinuierliche Persönlichkeitsentwicklung und inneres Wachstum.

Die Lösung

Erfolgreiche Unternehmen setzen auf die Weiterbildung ihrer Führungskräfte, denn die neue Form der agilen Führung bietet zahlreichen Vorteile. Wöchentliche, langwierige und zeitraubende Meetings, wie sie aus der Vergangenheit bekannt sind, werden überflüssig. MitarbeiterInnen sind motivierter, innovativer, selbstbewusster und spontaner. Dadurch steigt die Leistungsbereitschaft deutlich an. Doch um dies zu erreichen, benötigen Führungskräfte ein hohes Maß an Sozial- und Führungskompetenz. Dieser Grundsatz gilt nicht nur für große Unternehmen, sondern auch für kleinere KMU´s. Diese haben die Vorteile einer agilen Führung für sich entdeckt. Sie sind die KundInnen der QueensRanchAcademy in der Schweiz.

Die Academy verfolgt ein einzigartiges Konzept, Führungskräfte weiterzubilden. Reflexionspartner sind nicht wie in herkömmlichen Seminaren menschliche TeilnehmerInnen, sondern Pferde. Sie spiegeln das Führungsverhalten direkt, ehrlich und schonungslos wider. Diese Art des Coachings eröffnet ungeahnte Möglichkeiten. Das Potenzial, aber auch die eigenen Schwächen werden sichtbar. Durch spezielle Übungen mit Pferden als Partner können Führungskräfte die gewünschten Kompetenzen erlernen. Die Rückmeldung der Pferde erfolgt unmittelbar und lässt sofort erkennen, wo die TeilnehmerIn in ihrer Entwicklung steht. Dies gelingt nur in einem Lernumfeld mit Pferden. Diese Form des Lernens ist nachhaltig und effektiv, denn viele Führungskräfte haben ein Bild von sich selbst, das andere Menschen oft ganz anders wahrnehmen.

Warum Pferde?

Pferde sind nicht nur Herdentiere und hochgradige Fluchttiere, sondern auch sensible Coachingpartner. Sie nehmen jede Bewegung der unbewussten Körpersprache des Menschen wahr und reagieren entsprechend darauf. Ein menschliches Feedback wird gerne mit einer Rechtfertigung abgetan und ist danach schnell vergessen. Doch die sichtbare Rückmeldung eines Pferdes hinterlässt einen bleibenden Eindruck und vor allem eine hohe Motivation, über eine Situation nachzudenken, um im nächsten Schritt eine Entscheidung für eine Veränderung zu treffen.

Führungskompetenz ist kein Schulfach, deshalb müssen einige Skills erst später erlernt werden. Dies gelingt am besten über Emotionen. Die feine Sprache der Pferde birgt einen »Zauber« in sich, der nur weniger Worte bedarf. Menschen lernen von Pferden, wie sie im Moment handeln und entscheiden. Ist das nicht einer der wichtigsten Kompetenzen? Sozial- und Führungskompetenzen und der Einsatz dieser bei den MitarbeiterInnen ist von wesentlicher Bedeutung. Skills, wie Emphatik und Authentizität machen Führung von heute unter anderem erfolgreich. Das Führungsverhalten von Pferden, wenn sie beispielsweise ihrer Herde dienen, um deren Überleben zu sichern, unterscheidet sich deutlich vom menschlichen Führungsverhalten. Deshalb können Menschen viel von den Pferden lernen.

Fazit

Sie sind motiviert und inspiriert den Weg zur erfolgreichen Führungskraft, mit Unterstützung von Pferden, zu gehen? Expertin Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer freut sich, Sie und Ihre MitarbeiterInnen auf diesem Weg zu begleiten. Dafür steht der »QueensRanchBusiness Club« – der wohl exklusivste Club für Führungskräfte und UnternehmerInnen in der Schweiz. Hier können Sie die Chance nutzen und Ihren Unternehmenserfolg auf das nächste Level bringen. Der Club startet im Januar 2022. Mehr Informationen dazu gibt es hier nachzulesen www.business.queens-ranch.ch/Landingpage

Autor:

Kathrin Renée Schüpbach-Schäfer ist erfolgreiche Unternehmerin und Coach in Sachen Persönlichkeits- und Führungskräfteentwicklung auf Basis der Pferde DNA. Die Expertin gründete vor über 20 Jahren die QueensRanchAcademy in der Schweiz. Ihre Vision ist es, Führungskräften durch die besondere Beziehung zu Pferden einen Spiegel vorzuhalten, welcher Herzen öffnet und ein Miteinander fördert.

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge