Montag, Oktober 25, 2021

Macht euch klar, wieso und für was ihr kämpfen wollt.

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Lara Schuhwerk Gründerin von Beneto Foods, proteinhaltige Lebensmittel auf Basis von Grillenmehl, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup Beneto Foods doch kurz vor!

Ich bin Lara Schuhwerk, 28 Jahre alt und Herz, Hand und Kopf von Beneto Foods. Beneto ist ein Food Startup, das hoch proteinhaltige Lebensmittel auf Basis von Grillenmehl entwickelt, produziert und vertreibt. Unsere Mission ist es Klimaschutz auf den Teller zu bringen, und das mit Hilfe einer neuen, alternativen Proteinquelle: dem Insekt. Gestartet sind wir mit Beneto’s High Protein Pasta, die 40% Protein enthält und in zwei Sorten zum hemmungslosen Schlemmen einlädt. 


Wie ist die Idee zu Beneto Foods entstanden?

Lara Schuhwerk: Die zündende Idee zu Beneto kam im April 2017 als ich mich von Heißhunger auf eine Portion Nudeln geplagt an meinen einjährigen Aufenthalt in China erinnerte. Dort wurde ich nämlich erstmals auf einem Nachtmarkt in Peking mit verzehrbaren Insekten aller Art konfrontiert, die in Snacktüten wie Pommes angepriesen wurden. Die erste Mutprobe bestand darin einen ganzen frittierten, handgroßen, schwarzen Skorpion am Spieß zu vertilgen. Gesagt, getan. Diese Erfahrung erwies sich Jahre später als Ideenkatalysator für Beneto. Denn es stellte sich heraus, dass Insekten – ob Mehlwurm, Heuschrecke oder Grille – erstaunlich lecker waren. Sie erinnern an Kartoffelchips und gebratenes Hühnchen und sind darüber hinaus hervorragende Proteinlieferanten. Leider scheiterte es an besagtem Abend an der grundsätzlichen Verfügbarkeit von Insekten. Auch die Vorstellung von Maden-Croutons auf dem Salat war wenig verlockend oder gar Appetit anregend.

Ich dachte, es müsse doch einen Weg geben von dem Insektenprotein zu profitieren und gleichzeitig den Ekelfaktor im Kopf ausschalten zu können. Da gemahlenes Insektenmehl weitaus weniger ekelerregend ist als der Anblick eines ganzen Insektes und gleichzeitig der Heißhunger auf Pasta immer noch vorherrschte, beschloss ich beides zu kombinieren. So ließen sich Insekten in ein Grundnahrungsmittel, das vom Großteil der Bevölkerung geliebt und dementsprechend oft verzehrt wird, problemlos verstecken. Genau diese Synapsenverknüpfung läutete die Geburtsstunde von Beneto im Jahr 2018 ein.

Welche Vision steckt hinter Beneto?

Lara Schuhwerk: Wir sind davon überzeugt, dass Insekten ein Teil der Lösung sind, um in 2050 bald 10 Milliarden Menschen nachhaltig mit Proteinen versorgen zu können ohne weiterhin Raubbau an unserer eigenen Lebensgrundlage zu betreiben. 

Wer ist die Zielgruppe von Beneto?

Lara Schuhwerk: Beneto spricht ernährungsbewusste und sportliche Menschen an. Gerade die Fitnessgeneration zwischen 20-40 Jahren ist ständig auf der Suche nach neuen, umweltverträglichen Proteinalternativen, die einerseits gut für sie aber auch gut für unsere Umwelt sind.  

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Lara Schuhwerk: Mein Umfeld hat immer großes Potential in mir gesehen, und hat mich von Anfang an förmlich in die Sendung gedrängt. Natürlich war das schmeichelnd, aber als gelernte Betriebswirtin wusste ich auch, dass mein Einzelunternehmen mit den damaligen Zahlen, die ich vorzuweisen hatte, kein attraktiver Investment Case war. Damals hatte Beneto zwar eine große Vision im Gepäck, aber ebenso hohe Herstellungskosten und nur einen überschaubaren Umsatz vorzuzeigen. Dementsprechend wollte ich erst meine Hausaufgaben erledigen und weiterwachsen. 

Nach der Crowdfunding Kampagne im November 2019 erfuhr Beneto dann einen richtigen Wachstumsschub, der mich in meiner Annahme bestätigte. Bis dann im März 2020 der erste Lockdown verhängt wurde und sich damit über Nacht alles veränderte. Auf einmal war nichts mehr wie vorher. Die Sales Strategie lag in Trümmern, mein Nebenjob in der Gastronomie war weg und meine Umsatzkanäle sind ohne Vorwarnung komplett weggebrochen. Dann erhielt ich eines Tages einen Anruf vom DHDL Scouting Team. Da ich nichts mehr zu verlieren hatte, war es höchste Zeit für einen schnellen Strategiewechsel und eine Portion Mut. 

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Lara Schuhwerk: Um mir eine strategische Entscheidungsgrundlage zu verschaffen, habe ich zunächst im Vertrauen mit drei mir sehr eng verbundenen Gründern gesprochen, die diesen Weg schon vor mir gegangen sind. Von deren Erfahrungen habe ich enorm gelernt. Für die eigentliche Pitch Vorbereitung blieben mir allerdings keine drei Tage. Aber eigentlich waren die letzten zwei Gründungsjahre, in denen ich keine Chance ausgelassen habe mich persönlich weiterzuentwickeln, Vorbereitung genug.

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Nachdem ich seit fast einem Jahr mit niemanden über Beneto’s Entwicklungen sprechen durfte, ist diese Tatsache noch gar nicht richtig bei mir angekommen. Es fühlt sich doch irgendwie erst „echt“ an, wenn man den Erfolg mit jemandem teilen kann, darüber sprechen und einfach mal hemmungslos feiern. Das alles war mir unter dem Deckmantel der Geheimhaltung leider nicht vergönnt. Deshalb realisiere ich erst jetzt, dass ich auf diese Leistung sehr stolz sein kann.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf Beneto aufmerksam werden?

Lara Schuhwerk: Die Auswirkungen von der Höhle der Löwen werde ich erst nach dem Abklingen des ersten Medienrummels wirklich fassen können. Gerade in Zeiten von Corona hätte ich keine bessere Entscheidung treffen können, als mich dieser Herausforderung zu stellen. Das ist genau der Katalysator, den Beneto gebraucht hat, um das nächste Level zu erreichen. 

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Schon mit dem Einreichen meiner Bewerbung für die Höhle der Löwe stand Nico Rosberg als mein Wunschlöwe fest. Er steht als Investor wie kein anderer für das Thema Nachhaltigkeit. Außerdem versteht er als Spitzensportler die Notwendigkeit von Proteinen und hat darüber hinaus den Mut Dinge neu zu denken. 

Beneto, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Ich möchte ein großes Team mit engagierten, fleißigen und motivierten Benetariern aufbauen, die gemeinsam mit mir die Welt verändern wollen. Darüber hinaus arbeiten wir an der Erweiterung unseres Produktsortiments und an Deutschlands ersten vollautomatisierten Grillenfarm. Das langfristige Ziel ist es eine klimaneutrale Proteinquelle herzustellen, die sich ideal in eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft einbindet. Damit soll sich der Benetarismus als neue Ernährungsform etablieren. Tomorrow’s New Normal! Schaut vorbei auf www.benetofoods.com. #benetarier

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Angehenden Gründern möchte ich mitgeben, dass eure stärkste treibende Kraft, fernab von Kapital und Team, in euch selbst wohnt. Um mit dieser Energie richtig zu haushalten und sie richtig zu kanalisieren, sollten man sich folgendes bewusst machen: 

  1. Eine Gründung ist kein Sprint, sondern ein Marathon auf unwegsamen Geländen ohne Sportschuhe und Trinkflasche.  
  2. Brennt mit Leidenschaft für eure Ideen und Überzeugungen. Macht euch klar, wieso und für was ihr kämpfen wollt. 
  3. Findet Wege, um eure Akkus aufzuladen, damit ihr nicht ausbrennt. Erwartet von niemand anderem, dass er euch morgens aus dem Bett zieht und anknipst. Motiviert euch selbst jeden Tag auf‘s Neue. 

Lara Schuhwerk aus Singen präsentiert mit „Beneto Foods“ Pasta aus Grillenmehl. Sie erhofft sich ein Investment von 80.000 Euro für 15 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen.
Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Sehen Sie Beneto Foods am 22. März 2021 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei Lara Schuhwerk für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.