Mittwoch, November 30, 2022

Gutes Produktdesign geht nur mit den Kunden

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Die Gründer von Lampix, macht Oberflächen interaktiv und smart, in der Höhle der Löwen

Stellen Sie sich und das Startup Lampix doch kurz vor!

Lampix wurde Mitte 2020 gegründet und zeigt uns neue Möglichkeiten wie wir digitale Systeme mit der Realität verbinden. Unsere AR Lösung macht Oberflächen interaktiv und smart. Lampix erlaubt uns nicht nur, nahezu jede Oberfläche wie ein Touchpad zu bedienen, sondern erkennt selbstständig welche Objekte sich wo auf einer Fläche befinden. So kann Lampix bei der Montage oder zum Lernen eingesetzt werden, Ihnen aber auch beim Kochen helfen oder im Restaurant ein neues Getränk anbieten, sobald Ihr Glass leer ist.

Wie ist die Idee zu Lampix entstanden?

Die Idee zu Lampix entstand bei der Digitalisierung alter Bücher entstanden. Die Seiten mussten sehr vorsichtig behandelt werden und wir haben uns gefragt, wie es wäre, wenn man „virtuell umblättern“ könnte…

Welche Vision steckt hinter Lampix?

Lampix wir momentan vor allem im professionellen Bereich eingesetzt. Dazu zählen die Autoindustrie, Pharma und Gastro. Künftig wollen wir Lampix als Schnittstellensystem für die Bedienung von Apps anbieten.

Wer ist die Zielgruppe von Lampix?

Derzeit sind die Gastro- und Educationbranche unsere Wachstumsmärkte.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen sich für die Sendung Die Höhle der Löwen zu bewerben?

Wir hatten die große Ehre, von DHDL angefragt zu werden. Dann haben wir uns mit einem Fragebogen und Interviewvideos beworben. Ich erinnere mich noch gut wie nervös wir waren, während wir auf die Antwort gewartet haben. Als wir dann das „JA“ bekommen haben gab es gleich schon einen Terminvorschlag dazu. Damals waren wir noch in einer sehr frühen Phase und die Wochen bis zum Dreh waren sehr stressig

Wie haben Sie sich auf die Sendung vorbereitet?

Wir haben einen Monat mit Hochdruck an der Finalisierung eines Prototyps für die Show gearbeitet und dann waren da natürlich die vielen Absprachen und logistischen Herausforderungen für den Auf- und Abbau am Set. Im Ganzen eine tolle Erfahrung!

Sie sind eines der wenigen Startup Unternehmen, dass es in die Sendung Die Höhle der Löwen geschafft hat. Wie motivierend war das für Sie?

Für uns war das wie ein Ritterschlag, der sofort das ganze Team motiviert hat. Das war zu dem Zeitpunkt unser absoluter Höhepunkt an Motivation.

Wie wichtig war dieser Schritt für Sie als Startup Unternehmen? Auch unter dem Gesichtspunkt, dass durch Die Höhle der Löwen viele Interessenten und auch Medien auf Lampix aufmerksam werden?

Die Höhle der Löwen ist nicht nur eine großartige Plattform für Startups um sich zu präsentieren, sondern auch um Feedback und Verhandlungserfahrung zu sammeln. Darüber hinaus unterstützt das tolle DHDL Team (was viel größer war als zuerst gedacht) bei Kommunikation und Formulierungen. Mit der Ausstrahlung bereiten wir uns nun auf viel Interesse vor.

Welchen Investor hatten Sie im Fokus?

Ganz klar Dagmar Wöhrl und Carsten Maschmeyer. Dagmar hat mir ihren Beteiligungen in Hotels und Gastro schon viel Erfahrung und ist ein starker und gut vernetzter Partner. Letzteres gilt natürlich auch für Carsten, den wir als sehr professionellen Geschäftsmann schätzen.

Lampix, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

An der Stelle möchten wir auf unsere Vision verweisen 

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Gutes Produktdesign geht nur mit den Kunden. 

Auch wenn es schwierig ist, macht euch nichts vor und seit immer bereit euch an neue Erkenntnisse anzupassen. 

Erkennt, welches Investment euch voranbringt und lasst euch nicht von den Ablenkungen der Startup Szene blenden

Bild: V.l.: Mihai Dumitrescu, Julian Meier und Dr. Siwanand Misara präsentieren mit „Lampix“ einen interaktiven Oberflächenprojektor. Sie erhoffen sich ein Investment von 250.000 Euro für 10 Prozent der Anteile an ihrem Unternehmen. Foto: RTL / Bernd-Michael Maurer

Lampix ist am 30.Mai 2022 in der Höhle der Löwen

Wir bedanken uns bei den Gründern für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge