Ich möchte mit kreativen Menschen zusammenarbeiten, die gerne auf die Arbeit kommen!

kreativrudel: 360 Grad Werbeagentur

Stellen Sie sich selbst und das kreativrudel doch kurz vor.
Ursprünglich komme ich aus Köln, lebe jetzt in Mainz und gefühlt auch auf der Autobahn, immer auf dem Sprung zum nächsten Termin. Mit dem Herzen bin ich aber immer in Köln geblieben, man könnte also sagen, dass ich ein echter Kölsche Jung bin. kreativrudel ist eine Full-Service Werbeagentur, in der wir uns auf die vier Bereiche Web, Foto, Film und Print konzentrieren.

Es gibt zahlreiche Werbe- und Digitalagenturen, woher kam der Mut, als junger Mensch gegen die alten Hasen im Geschäft anzutreten?
Das Praxissemester meines Studiums habe ich in Australien in einer kleinen PR-Agentur absolviert. In einem Team von fünf Personen musste ich immer sehr selbstständig und eigenverantwortlich arbeiten. Hier kam mir dann auch zum ersten Mal der Gedanke, meine eigene Agentur zu gründen. Eigene Entscheidungen treffen zu können und selbstständig arbeiten zu können, das hat mich gereizt.

Was waren bisher die größten Herausforderungen und wie haben Sie sie gemeistert?
Kurz nach der Gründung von kreativrudel hatte ich eine dreimonatige Auszeit. In dieser Zeit bin ich gemeinsam mit meiner damals Freundin, heute Frau durch Süd-Ost-Asien gereist. Diese Pause habe ich für mich gebraucht, damit mir nicht alles über den Kopf wächst. Die größte Herausforderung liegt denke ich aber in der aktuellen Situation. kreativrudel hat mittlerweile eine Größe, die mir und den Mitarbeitern einiges abverlangt und viel Planung erfordert. Abläufe, Prozesse und Verantwortlichkeiten müssen bei der aktuellen Größe professionell geregelt werden und es werden neue Stellen besetzt, die es bei einem kleineren Team noch nicht gab. Meiner Meinung nach lassen sich Teams von zehn Leuten noch deutlich leichter führen als ein Team mit knapp 20 Leuten. Das ist aktuell die spannende Herausforderung, der wir uns stellen.

Welche Marketingmaßnahmen setzen Sie für Ihr Unternehmen ein? Wie gewinnt kreativrudel Neukunden?
Wir setzen aktuell auf drei Säulen in Bezug auf Eigenmarketing und Neukundengewinnung: Die erste Säule und nach meiner Erfahrung die wichtigste, ist die Netzwerkarbeit, bzw. das Empfehlungsmarketing. Ich bin beispielsweise Mitglied beim Business Network International (BNI) und beim Diplomatic Council. Hier bin ich seit Jahren sehr engagiert und seit kurzem auch Chairman des Global Corporate Communications Forum, eine Plattform für die erfolgreiche Nutzung von Kommunikationskanälen. Der zweite wichtige Punkt ist, dass wir eine im Internet sehr gut auffindbare und suchmaschinenoptimierte Webseite haben, in die wir viel Zeit und Arbeit investieren. Die dritte Säule ist tatsächlich die altbewährte Telefonakquise, über die wir Kontakte zu Neukunden knüpfen. Das machen wir allerdings nicht selber, sondern ein externes Unternehmen.

Wie schaffen Sie es kontinuierlich zu wachsen und welche Risiken bringt das mit sich?
Durch die Arbeit auf hohem Niveau und das Einhalten von Qualitätsstandards bleiben unsere Kunden langfristig erhalten und gleichzeitig begeistern wir Neukunden. Die Risiken, bzw. die Herausforderung liegt auch hier wieder beim Thema Wachstum. Die stetig steigende Kundenzahl macht es uns manchmal gar nicht so leicht, immer hundert Prozent zu geben. Das Qualitätsmanagement muss funktionieren und Prozesse müssen nahtlos in einander überlaufen. Dafür braucht es ein starkes Projektmanagement. Ansonsten herrscht Unzufriedenheit – und zwar auf allen Seiten! Das zu verhindern erfordert viel Arbeit, Zeit und eine gute Absprache im Team. Viele unserer Mitarbeiter wurden auch bei uns ausgebildet. Unsere Mitarbeiter kommen und bleiben gerne. Ich habe festgestellt, dass sich diese enge Mitarbeiterbindung auch auf die Kundenbindung auswirkt, wir erfahren dadurch viel Vertrauen.

Zum Schluss: Wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich und das kreativrudel in fünf Jahren?
In Zukunft wird sich kreativrudel von einer Werbeagentur immer mehr zu einer Digitalagentur entwickeln. Wir wollen den inhaltlichen Schwerpunkt neu setzen. Neue Technologien wie Virtual Reality und Augmented Reality, App-Entwicklungen für Unternehmen und Magazine – hier sehe ich uns in Zukunft! Ich persönlich möchte mehr am, anstatt im kreativrudel arbeiten. Ich möchte Prozesse und Abläufe vorantreiben und noch mehr zu dem Unternehmen werden, in dem zufriedene, gut bezahlte und gut gelaunte Mitarbeiter arbeiten, die gerne zur Arbeit kommen.

Johannes Goering ist 33 Jahre jung und Geschäftsführer der Werbeagentur kreativrudel

Bereits während des Studiums gründete er seine eigene Agentur, die in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen ist. Mit seinem 17-köpfigen Team aus Medienfachleuten und Marketingexperten entwickelt er die gesamte Markenkommunikation für Kunden aus Industrie, Event und B2B. Gleichzeitig ist er Networking-Profi und in verschiedenen Netzwerken stark engagiert.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Johannes Goering für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X
X