Geht raus mit euer Idee und fragt nach Feedback

Das KOPFSACHE Kokosnussöl wird aus der frischen Kokosmilch gewonnen

Stellen Sie sich und das Startup KOPFSACHE Kokosnussöl doch kurz unseren Lesern vor!
Wir, Henning & Jamila von KOPFSACHE, stehen kurz davor, ein einzigartiges Kokosnussöl auf den deutschen Markt zu bringen. Aber dahinter steckt mehr: Die grundliegende Motivation für KOPFSACHE ist es, positive Veränderungen in den Leben aller Beteiligten zu bewirken.
Wie? Mit natürlichen Lebensmitteln in bester Qualität, die voller Kraft stecken – für die Konsumenten und für die, die sie herstellen.

Unser erstes Produkt ist das KOPFSACHE Kokosnussöl. Um unser Versprechen wahr zu machen, haben wir keine Mühe gescheut und uns auf die Suche nach dem besten Kokosöl der Welt gemacht. 6 Monate haben wir Plantagen und Fabriken besucht.

Das Resultat: ein Kokosöl, das aus handverlesenen Kokosnüssen direkt aus der frischen Kokosmilch extrahiert wird

Im partnerschaftlichen Direkthandel mit einer Manufaktur und Bauern-Kooperative bringen wir dieses einzigartige Produkt nach Deutschland. Wir arbeiten als Inclusive Business Model und stellen sicher, dass alle Beteiligten profitieren. So beweisen wir, dass das Beste für die Menschen das Beste für die Umwelt und das Beste für das Produkt ist.

Wie ist die Idee zu KOPFSACHE entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Wir leben jetzt schon seit über 8 Jahren zusammen und sind verlobt. Anfang 2014 sind wir gemeinsam nach Singapur gezogen, um dort zu arbeiten. Dort ist auch die Idee für KOPFSACHE entstanden.

Das Klima in Singapur erschlägt den Mitteleuropäer. Jeden Tag 32 Grad, 80% Luftfeuchtigkeit und in der Nacht wird es auch nicht kälter. Man schwitzt praktisch 24/7. Das Klima hat uns stark zugesetzt, wir waren ständig müde und energielos. Wir mussten etwas ändern. So beschäftigten wir uns mit Ernährung und lernten viel über tropische Powerfoods. Infolgedessen haben wir unsere Ernährung umgestellt. Das Resultat war überwältigend. Nach einigen Wochen war die Müdigkeit vorbei. Sport, Beruf und Alltag haben wir jeden Tag einfacher bewältigt. Plötzlich spürten wir eine neue Lebensqualität.

Das Großartige: Diese Veränderung hat rein unser Kopf bewirkt. Klare KOPFSACHE eben.

Die Idee: Wenn tropische Powerfoods uns in Singapur so viel besser machen, dann können sie Menschen auch in Deutschland helfen.
Kokosnussöl hat es uns besonders angetan. Es ist so vielseitig anwendbar und seit Jahrtausenden in der asiatischen Kultur verankert, dass man es einfach probieren muss. Aus unserem Alltag ist es nicht mehr wegzudenken. Für uns ist es der tägliche Energiebringer.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Es gab viele Herausforderungen. Gerade weil wir klein und eigenfinanziert arbeiten. Deshalb landen auch alle Aufgaben auf unserem Schreibtisch. Von der Unternehmensgründung über den Internetauftritt bis hin zum Produktdesign. Wir machen alles selbst. Das kostest viel Zeit und Kraft. Wenn wir in Zukunft wachsen, müssen wir dieses Setup sicher noch einmal überdenken.
Schwierig war es auch das beste Kokosnussöl zu finden. Wir haben uns informiert und Bücher gelesen, allerdings lernt man nur vor Ort wirklich, worauf es ankommt. Bei unsere Fabrikbesuchen waren wir oft enttäuscht über die Arbeit- und Produktionsbedingungen. Schon bedenklich, dass all das in den deutschen Supermarktregalen steht. Erst in Land Nummer 5 sind wir fündig geworden. Wir hatten schon fast die Hoffnung verloren.

Wer ist die Zielgruppe von KOPFSACHE Kokosnussöl?
Wir wollen alle ansprechen, die aktiv und gesund leben möchten. Alle, die Ziele im Leben haben.

Was ist das Besondere an dem Kokosnussöl von KOPFSACHE Kokosnussöl?
Bei der Produktentwicklung sind wir keine Kompromisse eingegangen. Und das macht in der Summe den Unterschied: Das KOPFSACHE Kokosnussöl ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Es besticht durch seinen milden Geschmack und Geruch sowie eine cremige Textur bei purem Genuss. Dies können wir durch die Produktion in einer Kleinmanufaktur leisten. Das KOPFSACHE Kokosnussöl wird aus der frischen Kokosmilch gewonnen. Nicht wie herkömmlich durch die Kaltpressung von zuvor getrockneten Kokosraspel.

Für das KOPFSACHE Kokosnussöl werden nur die besten Kokosnüsse zum idealen Reifegrad verwendet. Unsere Ölmanufaktur arbeitet in Partnerschaft mit zurzeit 30 Kleinbauer. Sie erarbeiten gemeinsam mit der Produktion genau abgestimmte Erntepläne aus. So werden die Kokosnüsse innerhalb von maximal 48 Stunden verarbeitet. Dieses Verfahren ist weltweit einzigartig und erzeugt ein Kokosnussöl, dass der frischen Kokosnuss in Geruch und Geschmack gleicht.

Darüber hinaus arbeiten wir im direkten Handel zu fairen Preisen. All unsere Kleinbauern sind Fair-Trade zertifiziert.

Große Industriebetriebe wissen nicht, wo ihre Kokosnüsse herkommen und wann sie geerntet wurden, da die Nüsse über Zwischenhändler bezogen werden. Darunter leidet die Qualität erheblich. Herkömmlich hergestelltes, kalt gepresstes Kokosöl weist einen starken, rauchigen Geschmack auf. Dieser wird durch die vorherige Trocknung des Kokosfleischs unter Hitze hervorgerufen. Persönlich finde ich es irreführend, dass kalt gepresstes Kokosöl vorher mit Hitze behandelt wird. Hier noch mehr Informationen zu Qualität und Herstellung

Zu guter Letzt haben wir uns auch bei dem Verpackungsdesign getraut, neue Wege zu gehen. Wir bieten das erste Kokosöl an, das in hochwertigem Weißblech verpackt ist. Meiner Meinung nach schließen sich Produktqualität und attraktives Design nicht aus.

Welche Wirkung hat Kokosöl?
Kokosöl ist ein Multitalent, es wirkt gesundheitsfördernd für den gesamten Körper.

Für uns bei KOPFSACHE steht jedoch die schnelle und nachhaltige Versorgung von Kopf und Körper mit Energie im Vordergrund. Die besondere Fettsäuren-Zusammensetzung aus mehrheitlich MCT’s (medium chain fatty acids) sorgt dafür, das Kokosöl ohne Umwege direkt in der Leber verdaut und zu Energie umgewandelt wird. Der Energie Effekt verhält sich hier ähnlich schnell wie bei Zucker. Das Zuckerhoch, das wir alle kennen, ist schnell vorbei und danach werden wir noch müder. Diese Berg- und Talfahrt erlebt man bei Kokosöl nicht. Die Energie wird gleichmäßig freigesetzt, der Energieschub hält deutlich länger.

KOPFSACHE, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir denken in kleinen Schritten. Zunächst wollen wir unser KOPFSACHE Kokosnussöl erfolgreich auf dem deutschen Markt etablieren. Danach werden wir daran arbeiten weitere Lebensmittel zu finden, die echte Gehirnnahrung sind. Wir sind stets auf der Suche nach Wegen um die kognitive Leistungsfahrigkeit mit natürlichen Mitteln zu steigern. Aus unserer Zeit in Südostasien haben wir schon viele Ideen mitgebracht.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Jede Gründung ist anders und hat seine eigenen Voraussetzungen wie Ansprüche.
1) Wer etwas komplett Neues angeht, sollte viel Zeit einplanen. Stets mehr als man glaubt. Auf unbekannten Wegen verläuft man sich schnell.
2) Ein erfahrener Mentor kann vor vielen Gefahren warnen und euch viel Geld sparen.
3) Geht raus mit euer Idee und fragt nach Feedback. Wartet nicht zu lang damit. Habt keine Angst, dass jemand eure Idee klaut.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Henning & Jamila für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer ist 39 Jahre jung, Gründerin und leitende Redakteurin der StartupValleyNews. Ihre Karriere startete sie in verschiedenen internationalen Direktvertriebsunternehmen. Seit 2007 ist sie hauptberuflich als Journalistin tätig. Während dieser Zeit lernte sie die Startup-Szene kennen und schätzen, was Sie dazu bewogen hat mit StartupValleyNews ein internationales Startup Magazin aufzubauen!

  • Jamila Khan

    Vielen Dank für das Interview, es war uns eine Freude!

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X