Per Ultraschall am Kunden: Koopango macht Kundenwege sichtbar

Marktforschung im Einzelhandel: Koopango macht Kundenwege mit Ultraschall sichtbar

Welche Wege Kunden durch einen Shop wählen, wo sie innehalten, was sie sich besonders lange ansehen und welche Angebote sie vielleicht gar nicht wahrnehmen, sind für den E-Commerce längst keine Geheimnisse mehr. Im stationären Handel dagegen konnten diese Informationen bisher nur durch sehr kosten- und zeitintensive Methoden wie Beobachtungen oder Befragungen gesammelt werden. Das Rostocker Startup DEJ Technology GmbH sorgt mit seiner einzigartigen Ultraschall-Technik Koopango (www.koopango.de) endlich für Chancengleichheit im Handel und verschafft stationären Geschäften die Analysemöglichkeiten des E-Commerce, beinahe ohne logistischen Installationsaufwand.

Die Lösung der Gründer ist dabei für Händler denkbar einfach, denn: In jedem Geschäft sind bereits zahlreiche Lautsprecher vorhanden. Anstatt auf komplizierte, kostenintensive und ungenaue Kamera- oder Beacontechnik zu setzen, macht sich Koopango Ultraschall zunutze und bietet eine innovative Indoor-Positionierungstechnologie. Über die vorhandenen Lautsprecher wird nach der simplen Installation der schuhkartongroßen Koopango-Box ein nicht-hörbares Ultraschallsignal gesendet. Das Smartphone-Mikrofon des Kunden kann dies, z.B. über die geöffnete App des Händlers oder einen Shoppinghelfer, empfangen, wodurch eine Positionsbestimmung auf 50cm genau möglich wird. Händler wissen damit nicht nur, wo sich Kunden aufhalten, sondern auch, wie lange sie sich beispielsweise bestimmte Regale anschauen, ob Sonderaktionen ihre Aufmerksamkeit gewinnen und welche Wege im Geschäft die beliebtesten sind. Diese Informationen sind nicht nur bei der Store-Planung und -Gestaltung, sondern auch für gezielte Marketingaktionen am POS extrem wertvoll.

„Mit Koopango erhalten Einzelhändler erstmals die Chance, das Einkaufserlebnis ihrer Kunden aktiv, individuell und datenbasiert zu verbessern und ihre Erträge zu steigern“, so Jonas Flint, Gründer und CEO von DEJ Technology. Er ergänzt: „Wir wollen das Google Analytics für Einzelhändler werden und ihnen die gleichen Möglichkeiten geben, die im E-Commerce bereits Gang und Gäbe sind.“ Besondere Anliegen sind den Koopango-Gründern dabei der Datenschutz und die Transparenz für Einkäufer. So sollen alle Partnerhändler ihre Kunden offen und direkt über die Nutzung von Ultraschall informieren und die Vorzüge erläutern. Über die eigens entwickelte App „Ultrasound Detector“ können Endkunden zudem überprüfen, ob ihr Smartphone gerade Ultraschall empfängt und welche Apps auf das Mikrofon zugreifen. Auf diese Weise können Käufer bei Interesse selbst entscheiden, ob sie die Möglichkeiten der Indoor-Positionsbestimmung nutzen möchten.

Bild: DEJ Technology-Gründer, v.l.n.r.: Degol Woldegaber (CTO), Jonas Flint (CEO), Erik Heidenreich (CFO)

Weitere Informationen finden Sie hier

Quelle Mashup Communications GmbH

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X