Kontextlab wird mit einem VisionAward_16 ausgezeichnet

Die Preisträger stehen fest: Fünf innovative Unternehmen werden in diesem Jahr auf dem Symposium Visionen: Menschen. Medien. Marketing am 20. April in München ausgezeichnet.

Eines von Ihnen ist das Münchner Start-up Kontextlab

2016 werden bereits zum zehnten Mal junge Unternehmen und Unternehmer ausgezeichnet, die mit einer innovativen und zukunftsweisenden New-Business-Idee Akzente setzen. Zu den bisherigen VisionAward-Gewinnern zählen inzwischen so erfolgreiche Unternehmen bzw. Organisationen wie Amiando, Betterplace, Brands for Friends, Deutschland rundet auf, flinc, Last.fm, Bragi Dash und myTaxi.

35 Kandidaten hatten es in diesem Jahr bis zur finalen Jurysitzung geschafft, 14 von kamen dann in einem Auswahlprozess auf die Shortlist für einen VisionAward_16. Aus dieser wählte die Jury folgende VisionAward_16-Preisträger:

Kontextlab ist ein junges Start-up aus München, deren innovatives Medienprojekt komplexe Themen anschaulich visualisiert und Hintergründe umfassend Beleuchtet: Bei Der Kontext findet der User Fakten, Zusammenhänge und Hintergründe – um zu verstehen was passiert. Unterschiedliche Perspektiven, Interviews mit echten Experten und die besten Inhalte aus dem ganzen Netz.

INFARM beschäftigt sich mit der existenziellen Frage, wie wir die ständig wachsende Anzahl der Menschen insbesondere angesichts der Verstädterung in Zukunft ernähren können. Das in Berlin ansässige Start-up ist führend in Europa im Bereich Indoor-Farming. Ziel ist die Erzeugung von frischen und lokalen Produkten in nächster Nähe zu den Verbrauchern durch „vertikalen Gemüseanbau“ in den Städten – unabhängig von Klima und Jahreszeit.

Ein weiterer VisionAward_16 geht an einen Business-to-Business-Dienstleister aus Frankfurt: Q Division erhebt User-Profildaten aus Online-Shops und Portalen – anonym und datenschutzkonform aus erster Hand – und vermarktet sie an Werbetreibende und deren Mediaagenturen als Targetingfilter für Video- und Display-Werbekampagnen.

Erstmals vergeben wird in diesem Jahr der VisionAward_16 Female Future powered by Cosmopolitan. Diesen erhält Tandemploy. Das Berliner Start-up entwickelt innovative HR-Software für Jobsharing und flexible Arbeitsmodelle, u.a. die Online-Plattform Tandemploy.com, auf der Menschen ihren perfekten Partner zum Teilen eines Jobs und jobsharing-freundliche Unternehmen finden.

Die 11 Mitglieder starke Jury vergibt diesem Jahr auch wieder einen VisionAward Social, dieser geht an Kiron. Das Social-Start-up aus Berlin ermöglicht Geflüchteten ein kostenloses zweijähriges Online-Studium in englischer Sprache, ergänzt durch ein vielfältiges Offline-Begleitprogramm unter anderem aus Buddyprogramm, Study Hubs und psychosozialer Beratung. Es folgt ein Präsenzstudium an einer der zahlreichen Partner-Universitäten, um einen akkreditierten Bachelor-Abschluss zu erlangen.

Der Münchner Medienunternehmer Ulrich Clef, Initiator des VisionAwards und Juryvorsitzender, freut sich in diesem Jahr ganz besonders über die Vielfalt der Preisträger: „Die Entscheidungen der Jury zeigen ganz deutlich, dass Digitalisierung und digitale Transformation mit neuen, innovativen Geschäftsmodellen zukünftig nahezu alle Bereiche unserer Lebens- und Arbeitswelt verändern werden. Unsere Award-Gewinner haben das Potenzial, einen nachhaltigen Beitrag für eine bessere Zukunft – für Smart Life and Work – zu leisten.“

Zum Preisträger Kontextlab erklärt der Juryvorsitzende Ulrich Clef: „An Der Kontext hat uns begeistert, dass hier Themen nicht wie bei vielen anderen Web-Angeboten auf ein Minimum an Informationen reduziert werden, sondern medienadäquat und umfassend aus verschiedenen Blickwinkeln mit Hintergründen aufbereitet werden. Damit kann Der Kontext auch einen Beitrag dazu leisten, dass vor allem junge Leute über wichtige Themen vielschichtig informiert sind und sich eine eigene fundierte Meinung bilden können, anstatt von oft oberflächlichen oder agitatorischen Phrasen, wie sie zunehmend die Sozialen Medien erobern, beeinflusst zu werden.“

Alle Preisträger erhalten ihren VisionAward_16 am 20. April im Rahmen einer exklusiven Abendveranstaltung in den Highlight Towers hoch über den Dächern von München. Zuvor haben die VisionAward_16-Gewinner nachmittags die Möglichkeit, sich beim renommierten Symposium Visionen: Menschen. Medien. Marketing mit ihrem Geschäftsmodell zu präsentieren. Die Konferenz rund um Themen unsere veränderten Lebens- und Arbeitswelt durch die digitale Transformation steht in diesem Jahr unter dem Motto „Smart Life & Work?!“. Namhafte Experten werden zu Themen wie Smart Mobility, Smart Food, Smart Work, Smart Health, Smart Shopping, Smart Food und smarte Medien referieren und mit den Teilnehmern diskutieren.

Innovation und Zukunftsfähigkeit beweist die gesamte Veranstaltung auch dadurch, das sie – mit Unterstützung von Zukunftswerk – klimaneutral durchgeführt wird. Zu den Partnern der Veranstaltung zählen u.a. Publicis Pixelpark München, die Design Offices und die IHK.
Mehr zum Symposium unter www.visionaward.de

Quelle Der Kontext

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X