koawach startet Crowdinvesting-Kampagne während stürmischen Börsenzeiten

Nach “Die Höhle der Löwen” und ProSiebenSat.1 Investment: koakult wächst weiter und startet Crowdinvesting-Kampagne als lukrative Investmentoption während stürmischen Börsenzeiten 

Der Koffein-Kakao-Hersteller koakult macht seit nunmehr fünf Jahren mit den beliebten koawach-Produkten müde Geister auf genussvolle Weise munter. Mittlerweile umfasst das Produktsortiment elf ausgefallene Kakao-Pulver, drei trinkfertige Schoko-Drinks sowie schokoladige Glückskekse, die nicht nur online, sondern auch deutschlandweit bei namhaften Einzelhändlern wie dm, REWE, Edeka, Rossmann, Kaufland und in vielen weiteren Märkten vertrieben werden. Das Besondere: Alle Produktzutaten sind Fairtrade- und Bio- zertifiziert. 

Für den weiteren Ausbau des Portfolios sowie die europaweite Expansion setzt koakult nun auf eine Crowdinvesting-Kampagne auf Econeers. Bis zu 1,5 Millionen Euro Kapital will die koakult GmbH für ihre Koffein-Kakao-Marke koawach mithilfe der ersten Crowdinvesting- Kampagne ihrer Firmengeschichte generieren. Ab dem 17. März 2020 haben alle Interessenten die Chance, in das faire und nachhaltige Unternehmen zu investieren und zudem von bis zu 7 Prozent Zinsen p. a. zu profitieren.

„Mit dem gesammelten Kapital wollen wir sowohl die Produktpalette und die Internationalisierung als auch die engen wirtschaftlichen Beziehungen zu unseren lateinamerikanischen Rohstoff-Produzenten weiter ausbauen, um Nachhaltigkeit und Lebensbedingungen vor Ort stetig zu verbessern“, sagt koakult-Geschäftsführer Daniel Duarte, der selbst aus Kolumbien stammt. Nach dem Investment mit ProSiebenSat.1 in 2017 möchte das Unternehmen weiter wachsen und wendet sich an die Crowd für Kapital – bereits ab 250 Euro Mindestinvestment können sich Investoren an koakult beteiligen. 

Nach dem Investment mit ProSiebenSat.1 in 2017 möchte das Unternehmen weiter wachsen und wendet sich an die Crowd für Kapital – bereits ab 250 Euro Mindestinvestment können sich Investoren an koakult beteiligen.

Mit koawach hat Daniel Duarte eine völlig neue Trinkschokolade und echte Alternative zu Kaffee ins Leben gerufen, denn bis auf den für Kinder geeigneten Dschungel-Kakao enthalten alle Sorten Guaraná-Samen – eine tropische Pflanze mit einem bis zu viermal höheren Koffeingehalt als Kaffee. Ein Konzept, das schnell Anklang fand und sich auch in den Zahlen widerspiegelt: elf Millionen verkaufte Produkte und ein Gesamtumsatz von 19 Millionen € in fünf Jahren Unternehmensgeschichte. Bundesweite Listungen in über 7.500 Verkaufsstellen und über 36.000 Online-Kunden spiegeln die Markenbekanntheit wider.

Alle Informationen finden sich bereits jetzt auf der Fundingseite: www.econeers.de/koawach.

Bild: Handschlag zwischen Daniel und Clicia, Mitarbeiterin bei der Guaraná Kooperative Agrofrut in Urucará, Brasilien.

Quelle STILGEFLÜSTER – Agentur für Kommunikation e.K.

redaktion

Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Schreibe einen Kommentar