Samstag, Dezember 4, 2021

Karriere und Familie perfekt im Griff?

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Diese 7 Tipps von Patricia Aschwanden solltest du kennen

Du gibst tagtäglich alles, um für deine Familie da zu sein, erledigst ganz nebenbei den Haushalt und versuchst zudem deine Karriere voranzutreiben? Dann wirst du das Gefühl wahrscheinlich kennen, dass 24 Stunden dafür einfach nicht reichen. Vor allem, wenn es darum geht, auch mal Zeit zu zweit zu verbringen oder sich selbst etwas Gutes zu tun wird meist sehr schnell klar, dass der Tag für arbeitende Mamas oft einfach zu kurz ist. Das muss jedoch nicht sein, weiß die Mentaltrainerin und diplomierte Persönlichkeitsexpertin, die selbst Mutter dreier Kinder ist, Patricia Aschwanden. Sie hat es sich nämlich zur Aufgabe gemacht, Working Moms dabei zu unterstützen, die Herausforderungen, die der Alltag täglich für uns bereit hält in Chancen zu verwandeln, die es nur noch zu nutzen gilt.  In einem Exklusivinterview durften wir von ihr erfahren, wie eine bessere Work-Life-Balance gelingen kann und welche Organisationstipps jede berufstätige Mama kennen sollte.

Weniger ist mehr oder wie du das 80/20 Prinzip für dich nutzt

Hast du schon einmal vom sogenannte 80/20-Prinzip oder Paretoprinzip gehört?  Dieser nach seinem Erfinder Vilfredo Pareto benannte Effekt zeigt, dass bereits  80 % eines Endergebnisses mit gerade einmal 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden können. Die übrigen 20 % benötigen hingegen 80 %. Gib dich also lieber etwas öfter mit 80% zufrieden, als immer alles perfekt machen zu wollen. Du wirst erkennen, wie viel Zeit und Stress du dir so ersparen kannst.

Gönne dir deinen Feierabend, du hast ihn dir verdient

Wenn die Kinder erstmal im Bett sind, geht die Arbeit für viele Mütter erst so richtig los, schließlich soll noch die Wohnung geputzt, die Wäsche gemacht und im besten Falle auch noch vorgekocht werden. Aber halt: Auch du musst dich irgendwann erholen, um wieder Kraft für den nächsten Tag sammeln zu können. Versuche also eine feste Zeit festzulegen, zu der du Feierabend machst und halte dich so oft es geht daran. Du wirst sehr schnell feststellen, wie du wieder mehr Energie zur Verfügung hast und insgesamt glücklicher bist.

Entspannt in den Tag starten

Welche Mama kennt es nicht: Morgens geht oft alles drunter und drüber. Die Kinder müssen geweckt, der Frühstückstisch gedeckt und die Pausenbrote gemacht werden. Um diese meist stressigste Phase des Tages möglichst gut zu meistern, ist es empfehlenswert, rechtzeitig aufzustehen und dir eine schöne Tasse Kaffee oder Tee zu machen, die du dann in Ruhe genießen kannst, bevor du dich für den Tag fertig machst. Meist ist eine Viertelstunde bereits ausreichend, aber du wirst erstaunt sein, was diese Zeit für dein eigenes Wohlbefinden bedeutet.

Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete

Es gibt noch einen heißen Tipp, der dir im Handumdrehen dabei helfen kann, Stress und Hektik auf ein Minimum zu reduzieren, und dieser hat mit der richtigen Vorbereitung zu tun. Gewöhne dir an, zum Beispiel gemeinsam mit deinen Kindern bereits am Abend vorher die Kleidung für den nächsten Tag auszusuchen. Die Lunchboxen sowie der Frühstückstisch können ebenfalls schon am Abend hergerichtet werden und du sparst dir am Morgen eine Menge Zeit.

Du machst alles alleine? Hör auf damit!

Vielleicht gehörst du zu den Frauen, die bis jetzt den gesamten Haushalt alleine regeln, anstatt dem Partner oder auch den Kindern die eine oder andere Aufgabe zu übertragen. Ist das der Fall, darfst du dich nicht wundern, wenn du zu gar nichts mehr kommst.  Lass dir also helfen und entscheide gemeinsam mit deinen Liebsten, welchen Beitrag jeder Einzelne leisten kann, damit das Familienleben funktioniert. Auch wenn es sich dabei nur um Kleinigkeiten handelt, können diese viel bewirken und du wirst schon bald entspannter sein. Dazu kommt, dass Kinder, die früh mithelfen dürfen, es auch später lieber freiwillig machen, als solche, die erst mithelfen dürfen, wenn sie “alt genug” sind. 

Gönnt euch einen Tag ohne Termine

Bei vielen Familien ist der Alltag von Terminen geprägt und diese täglichen Verpflichtungen können mit der Zeit zu einer echten Belastung werden, schließlich muss man ständig pünktlich irgendwo sein.  Haltet euch daher zumindest einen Tag frei von Terminen und macht nur das, worauf ihr Lust habt.  Sowohl den Kindern als auch den Erwachsenen wird diese Auszeit unglaublich guttun.

Essensplanung leicht gemacht

Was gibt es heute zu essen? Wenn du diese Frage nicht mehr hören kannst, dann macht doch von nun an jede Woche einen Essensplan, bei dem sich alle Familienmitglieder ein Gericht aussuchen und dabei auch gleich helfen dürfen. Für die restlichen Tage entscheidest du und schon steht ebenfalls die Einkaufsliste für die nächste Woche fest.

Als Working Mom perfekt organisiert –  diese Tipps helfen dir dabei

Du möchtest den täglichen Stress am Morgen verhindern, dem ständigen Termindruck entgehen und ausreichend Zeit mit deinen Kindern, deinem Liebsten und dir selbst? Dann sind die Tipps von der Coachingexpertin Patricia Aschwanden für dich goldrichtig. Lass Chaos, Überforderung und Hektik hinter dir, genieße stattdessen eine herrlich entspannte Zeit mit deinen Liebsten, und du wirst sehen, wie glücklich ihr als Familie sein könnt.

Autor:

Patricia Aschwanden ist Dipl. Persönlichkeitscoach, Mentaltrainerin und zertifizierte Hypnotiseurin. Als dreifache Mutter musste sie selbst viele Hürden meistern und arbeitete intensiv an sich selbst. Heute gibt sie ihre Erfahrung an andere weiter und unterstützt berufstätige Mütter dabei, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen und bestmöglich miteinander zu vereinbaren. Mehr auf ihrer Website: www-a-life.ch

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

- Advertisement -spot_img

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img
spot_img

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.