Folge deinem Gefühl und vertraue darauf!

KAKAOLIEBE bringt die wahre Bedeutung von Kakao zurück!

Stellen Sie sich und das Startup Kakaoliebe doch kurz unseren Lesern vor!

Ismael: „Kakao ist ein Geschenk der Götter“. So heißt es in der Mythologie der Azteken. Die Arbeit mit Kakao bietet mir die Möglichkeit, den Menschen den wahren Wert des Kakaos, eines der potentesten Lebensmittel weltweit wieder nahe zu bringen, damit sie ihn mit gutem Gewissen konsumieren können, als das was er ist, ein Superfood! Ich habe 10 Jahre lang in Nicaragua beruflich mit Kakao gearbeitet. Dabei habe ich mir über die Kultivierung der Kakaopflanzen, die Fermentation bis hin zur Verarbeitung der Kakaobohnen einen breiten Erfahrungsschatz aufgebaut, den ich hier in Deutschland in unserem Start-Up Kakaoliebe voll einbringe.

Nina: Ich kam über Yoga und meine Reisen zum Kakao. Allerdings im rituellen Kontext als schamanisches Ritual. Dies stammt von den indigenen Völkern Zentralamerikas. Dort hat Kakao aufgrund seiner positiven Eigenschaften einen anderen Stellenwert und wird auch sehr bewusst eingesetzt. Nach meiner ersten Tasse echten Kakaos und der damit verbundenen Wirkung war ich sehr begeistert und meine Neugier war geweckt. Ich habe lange in den Mittelamerikanischen Ländern über Kakao recherchiert, ausprobiert und gelernt und so hat sich meine Verbindung zu dieser wundervollen Heilpflanze immer weiter vertieft. 

Kakao hat unser beider Leben extrem bereichert und ist fester Bestandteil unserer Ernährung, da er so vielfältig wirkt.Unsere gemeinsame Faszination bietet uns die Möglichkeit, den Menschen Kakao in seiner ursprünglichen Form zu präsentieren und den Unterschied zu herkömmlichen Schokoladenprodukten aufzuzeigen. 

Durch unsere intensive Arbeit mit ihm, haben wir ein tiefes Verständnis und eine enge Verbindung zu dieser kraftvollen Heilpflanze aufbauen dürfen. Wir lassen unsere Leidenschaft und Erfahrung in die Verarbeitung unseres puren, hochwertigen Kakaos einfließen und geben das in Form unserer Produkte und Workshops weiter.

Warum haben Sie sich entschieden ein Unternehmen zu gründen?

Aus Mangel an guten, nachhaltigen und vor allem sanft verarbeiteten Kakao- und Schokoladenprodukten am Markt. Der Kakao von dem wir sprechen hat nichts mit Kakaopulver oder dunkler Schokolade zu tun. Das sind stark verarbeitete Produkte ohne großen Nährwert, denen die Kakaobutter durch chemische Prozesse entzogen wurde. 

Leider ist der Standard der Schokoladenindustrie auf Profit ausgelegt, die Kakaobutter wird überchemische Prozesse von der Kakaomasse getrennt, und dann in geringen Teilen mit anderen Fetten wieder hinzugefügt. Da bleibt von den Nährstoffen nicht mehr viel erhalten. Durch das industrielle Rösten mit hohen Temperaturen verliert der Geschmack seine Tiefe und Vielfalt. So entgeht den Menschen der wahre Geschmack und das Wirkungspotentials des Kakaos. 

kakaoliebe kakao

Wenn wir ihn schonend behandeln und ihn als ganze Bohne verarbeiten bleiben die aktiven Inhaltsstoffe erhalten. Das darin enthaltene Theobromin ist ein Serotoninbooster und macht glücklich, er ist eines der magnesiumreichsten Nahrungsmittel. Er entspannt und macht uns wach zugleich! Daneben hat er noch viele weitere wertvolle Inhaltsstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe. Was viele nicht wissen, Kakaobohnen sind unter den Top Ten der Superfoods! 

Die Wirkung von purem Kakao aus der ganzen Bohne möchte ich nicht mehr missen und möchte sie auch anderen Menschen nahe bringen, das motiviert mich. Heutzutage bedeutet das zwar noch etwas Aufklärungsarbeit, weil das Bewusstsein für Schokolade und Kakao noch nicht so groß ist, ich bin mir aber sicher, dass sich das bald ändern wird.

Welche Vision steckt hinter Kakaoliebe?

Unsere Vision ist Kakao wieder als Lebensmittel zu etablieren. Als das was er ist, ein Geschenk der Götter, wie es die Azteken nannten. Heutzutage formuliere ich es so: Kakao ist ein Superfood. Er wirkt positiv auf unsere Stimmung und sollte in der ganze Fülle seiner Geschmacksnoten und Wirkstoffen an den Konsumenten weitergegeben werden. Wir möchten auch den Prozess der hinter der Schokolade steht sichtbar machen. Kakao ist ein faszinierendes Produkt, mit einem interessanten Herstellungsprozess und die Kakaobauern investieren viel Arbeit, Zeit und Erfahrung in ihre Pflanzen. 

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?

Wir sind als Start-Up ein produzierendes Unternehmen im Lebensmittelbereich. Da wir von Anfang an nachhaltig und plastikfrei arbeiten, investieren wir sehr viel Zeit, um die richtigen Anbieter für unsere Betriebsmittel zu finden. Das bedeutet für uns, viele Investitionen am Anfang und Herausforderungen an allen Ecken und Enden, die es zu lösen gilt. Da hilft im Moment auch noch die ganze Familie mit. 

Ein Meilenstein war, als wir eine kleine Vorrichtung in Betrieb setzten, die uns den Kakao geschält hat. Wir haben vorher unzählige Kilos von Hand geschält. Im Moment finanzieren wir uns noch selbst, aber sobald wir eine stabile Absatzmenge erreicht haben, werden wir in weitere Maschinen investieren.    

Wer ist die Zielgruppe von Kakaoliebe?

Genießer und bewusste Menschen, die sich fragen, wo ihre Lebensmittel herkommen. Alle Personen die Wert auf Qualität, Ursprünglichkeit und Nachhaltigkeit ihrer Produkte legen und die zurück wollen zu kleinen transparenten Unternehmen, die einen Bezug zu ihren Produkten und deren Herkunft haben. 

Was ist das Besondere an Kakaoliebe? Wo liegen die Vorteile? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?

Wir eröffnen unseren Kunden die gesamte Welt des Kakaos! 

StartupValley - Startup of the Year Leser Award!   Diese drei Startups werden sich am Freitag Abend 20 Uhr live auf Instagram beim StartupVqlley PitchFriday pitchen. Hier findet ihr uns auf Instagram: https://lnkd.in/eT4FeMw   #Pitch  #pitchevent #Award  #startups  #startup #gründer #startupevent #gründerszene  #StartupValley

Ismael hat einen beeindruckenden Erfahrungsschatz durch seine langjährige Arbeit mit Kakao. Er hat einen engen Bezug zu den Kakaobauern seines Landes und so die besten Bohnen von höchster Qualität in Nicaragua ausfindig gemacht. Wir erhalten die Bohnen fermentiert und verarbeiten sie schonend weiter.  So bleibt das Aroma frisch. In unserer kleinen aber feinen Produktionsstätte röstet er die Bohnen sanft und exakt so, dass sie ihr wunderbares Schokoladenaroma entfalten und die individuellen Aromen zum Vorschein treten. Auch unsere Schokoladentafeln entstehen komplett in Handarbeit. 

In unseren Workshops stellen wir den Prozess des Kakaos und seine faszinierende Rolle in der Mythologie und der Geschichte anschaulich und dynamisch dar. Die Menschen tauchen so in die faszinierende Welt des Kakaos ein und begeben sich auf eine spannende Reise ins Reich der Azteken und Mayas. 

Kakaoliebe, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Unsere Vision ist es, das Bewusstsein der Menschen für den Wert des Kakaos als Lebensmittel zu erwecken. Auch Das geht am besten, wenn man einmal einen Trinkkakao aus ganzen Kakaobohnen probiert hat, denn der Geschmack überzeugt.

Unser Traum ist, baldmöglichst eine gläserne Produktion zu haben, wo wir den Herstellungsprozess transparent darstellen können. Am liebsten hier in Frankfurt in einem schönen Gebäude, dass zu uns passt.

Mit unserem Verkauf an Schokolade wollen wir die Bauern in Mittelamerika unterstützen, Kakao weiterhin nachhaltig und in größeren Mengen anzubauen. Kakaobäume wachsen nur im Schatten und brauchen auch andere Pflanzen, um gut zu gedeihen. Das bedeutet, dass durch den ökologischen Anbau wieder mehr Waldfläche entsteht idealerweise in Permakultur. Einen positiven ökologischer Einfluss zu haben ist einer unserer Firmenwerte.   

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?

Folge deinem Gefühl und vertraue darauf! Wenn du merkst, dass du für das Thema brennst, dann mach es. Du kannst zwar Pro-und Contralisten erstellen, aber wenn du für ein Thema brennst, dann spürst du das.

Teile deine Idee mit anderen, die dich unterstützen und schütze dich vor denen die alles negativ sehen! Die Menschen, die deine Begeisterung  spüren, werden dich dann auch mit ihren Netzwerken unterstützen, das ist sehr hilfreich. 

Habe eine klare Vision, die tief aus deinem Herzen kommt und größer ist als das, was dir dein Verstand ausmalen kann. Nur so kannst du in schwierigen Momenten durchhalten oder wenn andere an dir zweifeln. 

So entstehen dann großartige Dinge. Die Welt braucht deine Idee, denn sie ist einzigartig, so wie du! 

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Ismael und Nina für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar