Einfach denken, kompliziert wird’s von allein

Kaffee-Kooperative.de Angeliques Finest – 100% Made by Women jetzt auf Startnetxt unterstützen

Stellen Sie sich und das Startup Kaffee-Kooperative.de doch kurz unseren Lesern vor.
Kaffee-Kooperative.de ist ein Online-Handel für afrikanischen Spezialitätenkaffee und der verlängerte Arm der Anbaukooperativen denn unsere Rösterei gehört den Kaffeebauern und -bäuerinnen und geröstet wird noch im Anbauland. Dadurch bleibt die gesamte Wertschöpfung in der Produktion bei den Erzeuger*innen. Aktuell bereiten wir die Markteinführung unseres neuen Produkts vor: Angeliques Finest – 100% Made by Women angebaut, verarbeitet, geröstet und verpackt von selbstorganisierten Frauenkooperativen in Ruanda.

Wie ist die Idee zu Kaffee-Kooperative.de entstanden?
Wir lieben Kaffee und als deutsch-afrikanisches Start-up wollen wir eine nachhaltige Entwicklung unterstützen, durch wirklich fairen Handel des schwarzen Goldes für die Tasse. In Ruanda gibt es hervorragenden Kaffee im Supermarkt zu kaufen. Deutschland importiert aber nur die grüne Bohne, d.h. die gesamte Veredelung zu Röstkaffee findet hier statt. Das wollten wir ändern und den fertigen Kaffee nach Deutschland importieren.

Welche Vision steckt hinter Kaffee-Kooperative.de?
Wandel durch Handel und partnerschaftliche Zusammenarbeit

Kaffee-Kooperative.de Angeliques Finest - 100% Made by WomenVon der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Wir haben schon die Markteinführung von Café de Maraba über eine Crowdfunding-Kampagne finanziert, das machen wir jetzt wieder für Angeliques Finest.

Kaffee ist ein sehr etabliertes Produkt. Gleichzeitig ist Kaffee, der im Anbauland geröstet wird, eine absolute Ausnahme, obwohl es so einen großen Unterschied für die Kaffeebäuerinnen und -bauern macht. Das aufzuzeigen und zu kommunizieren ist die größte Herausforderung.

Warum haben Sie sich für eine Crowdfunding-Finanzierung entschieden? Wo sehen Sie die Vorteile gegenüber anderen Finanzierungen?
Über Crowdfunding erreichen wir zwei Ziele auf einmal: Wir bekommen die nötige Finanzierung um das Produkt nach Deutschland zu bringen und gleichzeitig gewinnen wir neue Kunden und erzielen mediale Aufmerksamkeit für Angeliques Finest – Kaffee 100% Made by Women!

Warum sollte man Kaffee-Kooperative.de unterstützen?
Weil sie damit direkt die Kaffeebäuerinnen in Ruanda unterstützen und einen tollen Kaffee direkt nach Hause bekommen – fairer geht’s nicht!

Was erhält man als Unterstützer?
Richtig guten Kaffee! Dazu die Gewissheit, etwas Gutes zu tun und auf der materiellen Seite noch so einige andere Goodies von unseren Unterstützer*innen TERRE DES FEMMES und BRIGITTE Magazin. Außerdem Schokolade 100% Made by in Afrika von unseren Freunden von Fairafric oder die bei uns im Shop äußerst beliebten, farbenfrohen Ruandabeutel von Näherinnen vor Ort.

Was werden Sie nach erfolgreicher Finanzierung umsetzen?
Wir entwickeln das Produkt Angelique’s Finest und bringen den ersten Container nach Deutschland.

Was ist das Besondere an dem Kaffee? Was unterscheidet ihn von anderen?
-100% Made by Women
-100% produziert in Ruanda
-100% Fairtrade zertifiziert

das gibt’s nur bei uns!

Geschmacklich ist Angeliques Finest ein runder, aromatischer Hochland-Arabica-Kaffee, schonend im Trommelröster geröstet, mit einem Hauch Schokolade und einer zarten Zitrusnote.

Kaffee-Kooperative.de, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen uns als Handelsplattform für Fairtrade-Kaffee etablieren, der im Land von den Bäuerinnen und Bauern geröstet wird. Also neue Marken und Länder in unsere Produktpalette aufnehmen und so nach und nach den Kaffeemultis zeigen, wie wirklich fairer Kaffeehandel funktioniert.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
-suche dir kompetente, verlässliche und nette Mitstreiter von Anfang an
-einfach denken, kompliziert wird’s von allein
-immer viel Kaffee in der Maschine haben

Link zum Crowdfunding

Wir bedanken uns bei Melanie Grundmann für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Schreibe einen Kommentar

X