Macht euch Gedanken über den Nutzen Eurer Idee!

justpeople bringt Arbeitssuchende bzw. Wechselwillige und Unternehmen zusammen

Stellen Sie sich und das Startup justpeople doch kurz unseren Lesern vor!
Wir sind Matthias Peter, 37 aus Reutlingen und Ibrahim Can, 36 aus Ludwigshafen. 
Kennengelernt haben wir uns während unserer gemeinsamen Zeit bei einer 
Management-Beratung in Frankfurt. 
Daneben unterstützen uns noch Stefan in der Konzeption, Melih im Vertrieb sowie Pinar im Marketing. Die Programmierung übernehmen Jungs und Mädels aus Karlsruhe und Böblingen.

Wie ist die Idee zur justpeople entstanden?
Nahezu alle Unternehmen die wir kennen, beschäftigen sich mit der gleichen Problemstellung: Mit der Suche nach geeigneten Mitarbeitern.

In der bisherigen Form des Recruitings läuft offensichtlich einiges nicht rund, sonst hätten wir in Deutschland nicht 2,5 Mio. Arbeitslose bei gleichzeitig 800.000 offenen Stellen. Wir wollten aus Suchen Finden machen. Das war der Start für justpeople

Welche Vision steckt hinter justpeople?
justpeople bringt Arbeitssuchende bzw. Wechselwillige und Unternehmen schnellstmöglich und ohne Umwege zusammen.

Keine Stellenanzeigen, keine Bewerbung – justpeople. Die Welt hat sich gedreht, aus Suchen wird Finden.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Eine Unternehmensgründung in Deutschland ist nach wie vor ein bürokratischer Marathon. Bis die GmbH eingetragen war dauerte es Monate. 
Vermeintlich leicht klingelnde Themen wie die Eröffnung eines Firmenkontos strapazierten unsere Nerven ganz schön. Wir sind aktuell 100% mit eigenen Mitteln finanziert.

Wer ist die Zielgruppe von justpeople?
Wir sind grundsätzlich offen für alle Branchen und Qualifikationen. 
Vom Krankenpfleger bis zum Arzt und vom Produktionshelfer bis zum Ingenieur.
Von kleinen Firmen mit 5 Mitarbeitern bis zum Großkonzern.

Wie funktioniert justpeople?
Bewerber stellen ihr Profil in 2 min. online
Unternehmen erfassen in 2 min. ihre Bedarfe
Unser intelligente Algorithmus matched die passenden Bewerber zu den Bedarfen

Welche Vorteile bietet justpeople? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Wir sind mit unserem Ansatz, im digitalen Recruiting den Umweg über Stellenanzeigen und Bewerbungen zu streichen, die Ersten in Deutschland.
Noch nie war es so einfach und schnell seinen Traumjob oder die idealen neuen Mitarbeiter zu finden.

Es gibt zwar dutzende Unternehmen, auch junge startups, die diverse Stellenbörsen betreiben, jedoch alle mit dem Fokus auf Stellenanzeigen.
Über justpeople.de können Unternehmen sehr kurzfristig, quasi innerhalb von wenigen Stunden, ihre festen und temporären Mitarbeiterbedarfe decken.Arbeitssuchende bekommen Jobangebote in Echtzeit direkt von den Unternehmen vorgeschlagen.

Ein weiterer, entscheidender USP: Als erste anbieterunabhängige Plattform, bündeln wir eine sehr große Anzahl an lokalen und überregionalen Zeitarbeitsfirmen.

justpeople, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Nach einem erfolgreichen launch in Deutschland wollen wir noch in 2018 die Seite in 5 europäische Länder bringen und live-schalten.
In 5 Jahren haben wir uns als eine der größten, digitalen Recruiting-Seiten im Europäischen Raum fest etabliert und die heutige Form der Recruitings disruptiert.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Macht euch Gedanken über den Nutzen Eurer Idee, das ist der entscheidende Faktor für Euren Erfolg.
Konzentriert Euch auf die Umsetzung und nicht auf die Finanzierung – Geld kommt im Erfolgsfall von alleine.
Muster brechen nicht nur querdenken.

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns bei Matthias Peter und Ibrahim Can für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X