Baut ein grandioses Team auf!

Just Spices: Gewürze und Gewürzmischungen aus der ganzen Welt in stylischen und aromadichten Gewürzdosen

Stellen Sie sich und das Startup Just Spices doch kurz unseren Lesern vor!
Just Spices ist eine Gewürzmanufaktur mit Sitz im wunderschönen Düsseldorf. Mit einer vielfältigen und großen Auswahl an Gewürzen, Gewürzmischungen und dem passenden Zubehör bringen wir frischen Wind in die Küche. Wir haben eine klare Vision: mehr Menschen sollen erkennen, dass jedes Gewürz eine ganz eigene, spannende Geschichte mitbringt. Unsere Vision ist es, den Gewürzmarkt zu verändern und unsere Kunden sollen Spaß am Kochen haben, auch mal beim Kochen experimentieren und Neues ausprobieren. Häufig gleicht der Gewürzkauf im Supermarkt leider immer noch dem Kauf von Socken – jeder braucht sie und nimmt sie immer wieder mal mit, wenn der Vorrat alle ist, aber eine wirklich aufregende und emotionale Geschichte ist das Ganze nicht.

Um unseren Kunden „echte“ Gewürzmischungen aus den unterschiedlichsten Küchen der Welt anzubieten, sind wir im Sommer 2014 auf kulinarische Weltreise gegangen und haben mit Einheimischen gekocht. Ihre Gesichter zieren nun die Gewürzdosen, die wir mit ihnen zusammen entwickelt haben. Unser Sortiment umfasst mittlerweile mehr als 130 Reingewürze und über 100 Gewürzmischungen und wir entwickeln ständig neue, aufregende Mischungen für Jedermann. Und ganz besonders wichtig: All unsere Gewürze und Mischungen sind frei von Zusatzstoffen!

Wie ist die Idee zu Just Spices entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Florian, Bela und ich, haben gemeinsam Internationales Management an der ISM in Dortmund studiert. Als ehemalige Ex-WG-Buddies und Studienkollegen ist dort ebenfalls die Idee zu Just Spices entstanden. Bei einem Kochabend mit Freunden wollten wir ein indisches Gericht kochen mit gefühlt 100 unterschiedlichen Gewürzen. Nun haben wir uns auf den Weg in den Supermarkt gemacht und Gewürze in Mengen gekauft, die wir wahrscheinlich in 20 Jahren nicht aufbrauchen – die Idee zu Just Spices war geboren. Mit Just Spices verfolgen wir ein klares Ziel: mehr Menschen sollen erkennen, dass Gewürze nicht nur den geschmacklichen Unterschied machen, sondern dass jedes auch noch seine ganz eigene, spannende Geschichte mitbringt.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Besonders zu Beginn gab es einige Herausforderungen zu meistern. Keiner von uns hatte ein wirklich tiefgründiges Wissen von Gewürzen, aber durch klassisches „learning by doing“ entwickelten wir unsere Vision immer weiter. Als uns irgendwann klar wurde, dass diese Vision wirklich Potenzial hat und es einen echten Bedarf nach „Gewürzen mit Charakter“ gibt, wagten wir schließlich den Schritt und stürzten uns mit Vollgas in die Verwirklichung des Studententraums. Die Gründung nach dem Studium haben wir tatsächlich finanziert, indem wir unser gemeinsames Erspartes zusammengeworfen haben. Man kann sagen, dass wir aus vielen Fehlern und den gelernt haben und definitiv mit unseren Herausforderungen gewachsen sind.

Wer ist die Zielgruppe von Just Spices?
Bei uns zählt jeder der sich für das Kochen begeistern kann zu unserer Zielgruppe. Dabei spielt es absolut keine Rolle, ob jemand Kocheinsteiger ist und sich lediglich eine Basis an Gewürzen zusammenstellen möchte oder passionierter Hobbykoch ist. Auch Profis finden bei uns eine ausgefallene und exotische Auswahl an hochwertigen Gewürzen. Außerdem arbeiten wir mit Unternehmen und Gastronomen zusammen, für die wir Firmenpräsente oder individuelle Gewürzlinien zusammenstellen.

Was ist das Besondere an den Gewürzen von Just Spices?
Unser Wunsch ist es, unsere Kunden mit auf eine kulinarische Reise zu nehmen und dem Gewürzmarkt neue Farbe und Leben zu verleihen. Besonders wichtig ist uns von Anfang an gewesen, dass unsere Gewürze frei von jeglichen Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen sind. Wenn wir ehrlich sind, braucht man sowas nämlich überhaupt nicht. Die Gewürze selbst sind Geschmacksverstärker genug.

Da wir ebenfalls auf Trennmittel und weitere Zusatzstoffe verzichten, haben unsere Dosen keine Streuhilfen, denn die Gewürze würden ansonsten durch den Küchendampf verklumpen. Höchste Priorität hat bei uns natürlich auch der Austausch mit unseren Kunden. Nur wenn die Kommunikation stimmt, können wir erfahren was wir noch besser machen können. Was hebt uns ansonsten noch von den anderen ab? Es ist natürlich in erster Linie auch wichtig, dass unsere Gewürze außerdem Ihre Top Qualität möglichst lange behalten. Dafür sorgen unsere speziell angefertigten Dosen und schützen die Gewürze vor Luft, Sonne und Feuchtigkeit!

Welche Vision steckt dahinter?
Unsere Vision ist ganz einfach: Wir wollen den Gewürzmarkt mit authentischen Gewürzmischungen emotionalisieren. Unsere Kunden sollen Spaß am Kochen haben, sollen beim Kochen auch mal experimentieren und auch mal ein afrikanisches Gericht ausprobieren anstatt immer nur Nudel mit Pesto. Für das geschmackliche Gelingen bieten wir Ihnen nur Gewürzmischungen an, von denen wir auch selbst überzeugt sind. Unser frisches, hochmotiviertes und stetig wachsendes Team, ist die Grundlage für unsere extrem schnelle Entwicklung.

Wie ist das Feedback?
Phänomenal! Wir bekommen stets super Feedback von unseren Kunden, was uns auch extrem wichtig ist und welches wir sehr ernst nehmen. Auch im Einzelhandel sind wir mehr und mehr vertreten und bekommen super Feedback. Besonders schön ist es auch, dass wir auch immer mehr neue Leute kennenlernen, die nach der Begrüßung feststellen: „Just Spices – von euch habe ich doch Gewürze in meiner Küche stehen.“
Auch auf den Social Media Plattformen wie Facebook, Instagram und Co. steigt die Anzahl der Follower täglich.

Just Spices, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Auf unserer gemeinsamen Reise durch die Welt der Gewürze liegen uns in erster Linie unsere Kunden aber auch unser eigenes Team extrem am Herzen. Wir sind wie eine große Familie und fühlen uns alle total wohl. Es entscheiden nicht nur wir drei Gründer sondern viele Entscheidungen werden im Team beschlossen und das soll auch so bleiben. Was genau alles in fünf Jahren passieren soll, ist so natürlich schwer zu sagen. Langfristig träumen wir jedoch davon, unsere Gewürze und Gewürzmischungen auch in weiteren ausländischen Märkten anzubieten. Neben Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wir mittlerweile auch in den USA vertreten. Ein weiteres Ziel ist unsere Präsenz in den Supermärkten immer weiter auszubauen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Bleibt am Ball!
2. Sprecht über Eure Ideen und holt Euch Feedback!
3. Baut ein grandioses Team auf!

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns Ole Strohschnieder für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

X