Mach dir Gedanken darum, welche Werte im Unternehmen gelebt werden sollen

Julia Lakaemper Coaching Mindset Coaching für ein selbstbestimmtes Leben

Stellen Sie sich und Julia Lakaemper Coaching doch kurz unseren Lesern vor!
Okay, gern. Mein Name ist Julia Lakaemper und ich unterstütze meine Klienten als Mindset Coach dabei, erfüllt und erfolgreich zu leben. Was Erfüllung & Erfolg genau für den einzelnen Menschen bedeutet, definieren wir im Coaching. Der Großteil der Coachees, also die Menschen, mit denen ich im Coaching arbeite, sind Selbstständige, die das nächste Level erreichen wollen – da geht es überwiegend um eine klare Strategie, einen zielgerichteten Fokus, eine gesteigerte Produktivität und mein Lieblingsthema: Eine neue Haltung zu Geld, ein unterstützendes Money Mindset, damit sich der finanzielle Erfolg schneller einstellt.

Die Widerstände und Blockaden, in diesem Prozess oft zeigen, bearbeiten wir mit klassischen kognitiven Coaching-Methoden. Ich kombiniere das gern mit Methoden aus der Kinesiologie, um Herausforderungen und Glaubenssätze nachhaltig aufzulösen. Unterstützt werde ich von einem kleinen Team, das mir den Rücken freihält, so dass ich mich auf die Coachings und die strategische Ausrichtung meines Unternehmens konzentrieren kann.

Wie ist die Idee zu Julia Lakaemper Coaching entstanden?
Julia Lakaemper: Es war eine prägende persönlichen Erfahrung mit Coaching, die mein Leben komplett auf den Kopf gestellt hat. Die Kraft des Coachings hat sich in dieser Arbeit auf meinem Weg der beruflichen Umorientierung und persönlichen Sinnsuche gezeigt: Danach habe ich meine über 10- jährige Tätigkeit in der Public Relations Branche aufgegeben und bin drei Jahre allein mit dem Rucksack durch die Welt gereist. Letztlich habe ich selbst Interesse an einer Coaching- Ausbildung gefunden, um das weiterzugeben, was ich auf meinem Weg und durch meine Weiterbildungen gelernt habe. Aufgrund meiner ausgedehnten Reise war es mir wichtig, ortsunabhängig arbeiten zu können.

Daher biete ich Online-Coaching-Sessions und Online- Workshops an und kombiniere diese Angebote heute mit intensiven 1:1 Offline-Workshops in Berlin, um mit meinen Klienten vertiefend in persona zu arbeiten.

Welche Vision steckt hinter Julia Lakaemper Coaching?
Julia Lakaemper: Meine Vision ist, dass ich so viele Menschen wie möglich inspiriere, ihren eigenen Weg zu gehen und über sich hinauszuwachsen. Die Menschen, die zu mir ins Coaching kommen, wollen selbstbestimmt leben und arbeiten. Sie wissen aber nicht, ob und wie sie das erreichen können. Durch das Zuhören, die gemeinsame Reflexion und der lösungsorientierte Ansatz im Coaching werden Lebensträume plötzlich machbar. Mir geht es darum, dass so viele Menschen wie möglich begreifen, dass sie ihr gesamtes Leben – nicht nur ihren Beruf – aktiver gestalten und klarer ausrichten können. Ich sehe schon jetzt einen riesigen Bedarf an Coaching, der sich durch die voranschreitende Digitalisierung und die prognostizierten Veränderungen im Arbeitsmarkt sicher noch verstärken wird.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Julia Lakaemper: Ich war über 12 Jahre angestellt und durfte in die Rolle als selbständige Freelancerin und dann in die Rolle der Online-Unternehmerin hinein wachsen. Um weiterhin klar ausgerichtet, mutig und risikobereit zu sein, lasse ich mich regelmäßig coachen und tausche mich ständig mit gleichgesinnten Selbständigen aus. Das hilft enorm, die eigenen Herausforderungen zu meistern. Finanziert habe ich mich selbst: Klassisches Bootstrapping. Jeden Cent, den ich verdient hab, hab ich wieder in mein Business, zahlreiche Weiterbildungen und unzählige Bücher investiert.

Neben meiner Vollzeit-Stelle als COO in einer sozialen Organisation habe ich meine Coaching- Ausbildung absolviert, dann nebenberuflich gegründet und mein Coaching-Business später durch Freelancing unterstützt.

Wer ist die Zielgruppe von Julia Lakaemper Coaching?
In erster Linie begleite ich Selbständige dabei, die ihre strategische Ausrichtung, ihre Produktivität und ihren finanziellen Erfolg optimieren wollen. Viele landen mit der Gründung oder beim eintretenden Erfolg in einem selbst geschaffenen Hamsterrad. Das hat oft mit einer mangelnden Strategie, aber auch mit mentalen Blockaden, Überzeugungen und Glaubenssätzen zu tun, die wir im Coaching ausbalancieren und so Raum für mehr Energie, Fokus und Produktivität schaffen.

Ich begleite außerdem mit Klienten, die aus dem Angestelltenverhältnis in eine sinnvolle Selbständigkeit wechseln wollen, aber nicht genau wissen, ob sie das Zeug dafür haben und welche Idee die passendste ist. Das klären wir im Coaching: Wir analysieren die Stärken und Talente, entwickeln die passende Business-Idee und das Business Mindset, das es braucht, um langfristig innerlich erfüllt und finanziell erfolgreich zu leben. Zu mir ins Coaching finden überwiegend Frauen, die bereits Karriere gemacht haben, mit ihrer beruflichen Ausrichtung nicht zufrieden sind oder in eine Richtung abgedriftet, die sie nicht erfüllt. Wir erarbeiten eine neue Vision, überprüfen die Werte und definieren neue Lebensziele – beruflich wie privat.

Welchen Schwerpunkt haben Sie bei ihren Coaching? Was unterscheidet Sie von anderen Anbietern?
Bei mir dreht es sich vor allem um das Mindset, die Geisteshaltung, mit der wir auf uns und das Leben schauen. Meiner Meinung nach entscheidet sich Erfolg und Erfüllung im Kopf. Was immer du denkst: Es prägt dein Handeln und demnach deine Resultate.

Wenn du andere Ergebnisse in deinem Leben und deinem Business erfahren willst, musst du dein Mindset ändern und entsprechend anders handeln.

Das ist z.B.. beim Thema Geld und einem weit verbreiteten Glaubenssatz wie “Ich muss viel arbeiten, um wohlhabend zu sein.” offensichtlich. Erst wenn du diese Überzeugungen ausräumst, nimmst du die Strategie und Möglichkeiten wahr, auch anders leben und arbeiten zu können. Diese Veränderungen sind so bahnbrechend, dass die Coachees perplex sind, was für einen Unterschied ein unterstützendes Mindset hat: Selbst wenn sich zunächst an der eigentlichen Situation nichts ändert, ist die Wahrnehmung radikal anders. Eine Kundin von mir hat bspw. durch ein Coaching zum Thema Money Mindset kurz nach Beginn des Coachings ihren monatlichen Rekord-Umsatz erreicht, ihr Jahresumsatzziel überschritten und dabei viel weniger gearbeitet, Urlaub gemacht und sich viel mehr um sich und ihr Privatleben gekümmert.

Meinen Klienten empfehlen mich weiter, weil ich eine positive Energie verbreite, Mut mache, viel Raum für neue Denkweisen und Perspektiven schaffe und lösungsorientierte Impulse gebe. Es ist mir ein Vergnügen, Menschen dabei zu begleiten, ihre Potenziale endlich zu erkennen und zu leben. Auch wenn es sich kitschig anhört:

Es erfüllt mich einfach mit großem Glück zu sehen, was jemand aus sich macht und damit auch finanziell erfolgreich wird.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Erstens: Mach dir genau Gedanken darum, warum du gründen willst, welche Vision du verfolgst und welche Werte im Unternehmen gelebt werden wollen. So lässt du dich nicht vom Weg abbringen und erinnerst dich auch in schwierigen Phasen, warum es sich lohnt, dranzubleiben.

Zweitens: Persönlich halte ich es für sehr schlau, den aktuellen Job nicht sofort zu kündigen, sondern die Selbständigkeit nebenberuflich aufzubauen. Dadurch begrenzt du dein Risiko. Sollte die erste Idee floppen, hast du viel dazu gelernt, aber nicht Haus und Hof verloren. Wenn die Idee funktioniert, ist der Schritt der Kündigung viel leichter, wenn das Unternehmen schon eine stabile Basis hat. So hab ich es auch gemacht und parallel Rücklagen aufgebaut. Etwas Mut und Risikobereitschaft braucht es natürlich trotzdem.

Drittens: Fokussiere dich nicht nur auf das Wachstum deines Unternehmens, sondern auch auf deine persönliche Weiterentwicklung. Ich kenne zahlreiche Unternehmer, die beim Erreichen ihrer Unternehmensziele überrascht waren, dass sie sich genauso unerfüllt und leer fühlen wie zuvor. Meiner Meinung nach gehören Erfolg und Erfüllung unmittelbar zusammen. Beides erlangen wir, indem wir uns als Mensch weiter entwickeln, neugierig bleiben, gut vernetzen und auch persönlich über uns hinaus wachsen wollen.

Fotograf/ Bildquelle: Studio Afraz

Weitere Informationen finden Sie hier

Wir bedanken uns Julia Lakaemper für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X