Judge it! trefft schnell und unkompliziert Entscheidungen!

Judge it! die Abstimmungs App für Feedback und Meinungen aus Deinem Freundeskreis

Stellen Sie sich und Ihr Startup Unternehmen Judge it! doch kurz vor unseren Lesern vor!
Unsere App Judge it! ermöglicht schnelle Abstimmungen unter mehreren Personen zu jeglichem beliebigem Thema und beendet damit endlose Diskussionen in Gruppenchats gängiger Messenger. Abgestimmt werden kann über Foto-, Link-, Text- und Terminoptionen, und das sogar mehrdimensional – d.h. auch innerhalb der gleichen Abstimmung kann bspw. über Ort und Datum bspw. eines Treffens gleichzeitig entschieden werden. Die Abstimmungsergebnisse werden übersichtlich in Echtzeit zusammengefasst und zeigen allen Teilnehmern detailliert an, wer wie abgestimmt hat und was noch fehlt.
Auf einem von den Abstimmungsergebnissen gänzlich separaten Chatscreen können innerhalb der Abstimmungsgruppe Detailfragen geklärt oder Bilder verschickt werden. Zudem ist ein Umentscheiden durch die Teilnehmer jederzeit möglich, wie auch das nachträgliche Hinzufügen von Teilnehmern und Abstimmoptionen.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sowohl Gruppen anzulegen (Pokergruppe, Fussballverein), als auch eine Abstimmung via Broadcastlink extern zu verschicken und bspw. in sozialen Netzwerken zu teilen. Zum Abstimmen von Events, Urlauben oder ganz banalen Terminen, gemeinsamen Geschenken, Junggesellenabschieden, für Restaurant- und Kinobesuche oder jegliches Art von Feedback (steht mir das? Was ist besser?) gibt es damit eine einzigartige, vielseitige App.
Judge it! ist kostenlos nutzbar und anders als viele andere Apps werden die personenbezogenen Daten verschlüsselt an die Server übermittelt. Die App hat bereits einen Best Lifestyle App Award gewonnen und nach wenigen Wochen die 1000-Downloadgrenze überschritten. Judge it! ist in Englisch, Spanisch, Französisch, Deutsch und Portugiesisch verfügbar.

Wie ist die Idee zu Judge it! entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Die Idee ist entstanden, als wir innerhalb von 2 Monaten gleich 3 Junggesellenabschiede parallel mitorganisieren mussten. Es war das reinste Chaos. Auch bekannte Terminkoordinationsapps haben hier nicht geholfen, da entweder keine Telefonbuchsynchronisation erfolgt, kein Chat möglich ist, oder die Abstimmungsoptionen stark eingeschränkt sind. Also ging es über Excellisten, Emailverteiler, Chatgruppen. Dem im Zuge dessen entstandenen Chaos wollten wir ein Ende setzen. Das Gründerteam war im Handumdrehen festgelegt – wir sind seit Jahren eng befreundet, 2 von uns sind Brüder und wir ergänzen uns inhaltlich optimal.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Die größte Herausforderung war es sicherlich, die vielen Ideen, die man hat, komplexitäts reduziert in eine App einfließen zu lassen, die trotz vieler Funktionen dennoch eine hohe Usability aufweist und damit sehr intuitiv ist – und im Rahmen dieses ganzen Entwicklungsprozesses das eigentliche Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Es gibt immer wieder Rückschläge und Enttäuschungen, davon darf man sich nicht abbringen lassen. Wir sind zu 100% eigenkapitalfinanziert und haben noch ausreichend liquide Mittel für die kommenden Monate – auch eine weitere Eigenkapitalerhöhung ist nicht ausgeschlossen, unserer Einschätzung nach aber derzeit nicht zwingend erforderlich.

Wer ist die Zielgruppe von Judge it!
Grundsätzlich kann die App von jeder Altersgruppe weltweit genutzt werden. Sie ist bereits in 5 Sprachen für Android und iOS verfügbar. Sie spricht maßgeblich unternehmungslustige Personen an, die Feedback erhalten wollen zu jeglicher Art von Thema, Entscheidungen in Gruppen fällen müssen (gemeinsames Geschenk), Termine/Treffen organisieren wollen (Sport, Gesellschaftsspiel, Party) oder einfach eine Funabstimmung erstellen wollen.

Wie funktioniert Judge it!?
Judge it! ist auf Android und iOS verfügbar. Eine Webversion ist derzeit nicht geplant – wir sind der Ansicht, dass der Trend ganz klar weiterhin zu mobile applications geht. Das einzige, was der User machen muss, ist es, sich zu registrieren (via Facebook, Google, oder via Email account) und sein Userprofil anlegen. Abstimmungen können via Broadcastlink erstellt und verschickt werden (per Email, Whatsapp etc.), auf sozialen Netzwerken gepostet werden, oder einfach unter Freunden erstellt werden. Zudem können Gruppen angelegt werden für Freundeskreise, damit man nicht immer einzelne Kontakte auswählen muss (Pokergruppe, Fussballverein etc.).

Judge it!, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Wir wollen die global meistgenutzte Abstimmungsapp werden und haben eine konkrete „Roadmap“ vor Augen mit sukzessiven Erweiterungen der Funktionen, des Layouts, der Usability. Mehr wollen wir aktuell noch nicht verraten – es ist aber ganz klar auch geplant, unsere User fortlaufend in die Weiterentwicklung der App mit einzubeziehen.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
1. Nicht das Ziel aus den Augen verlieren – und Rückschläge als Herausforderung ansehen
2. Möglichst lange (finanziell) unabhängig und selbstbestimmt bleiben oder aber Partner mit reinzunehmen, die 100% die selben Ziele teilen und Wertvorstellungen haben
3. Den User in die Entwicklung mit einbeziehen – es besteht immer das Risiko, sich zu sehr in die eigene App „zu verlieben“ und sich nicht hinreichend genug in die Sichtweise eines unabhängigen Dritten hineinzuversetzen

Wir bedanken uns bei Wolfgang Baums für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X