Montag, Januar 25, 2021

Der Hofladen im Internet

Meist Gelesene Beiträge

redaktion
Startups sind mit ihrer Innovationskraft und Kreativität der Motor der globalen Wirtschaft und der gesellschaftlichen Entwicklung. Wir bieten akribisch recherchierte Informationen über Gründer und Startups. Neben Porträts junger Unternehmer und erfolgreicher Startups und deren Erfahrungen liegt der Fokus auf KnowHow von A bis Z sowohl für Gründer und Startups als auch für Investoren, Ideengeber und Interessierte. Wir begleiten, Startups von der Gründungsphase bis zum erfolgreichen Exit.

Johanna und Raphael Spannocchi lassen kleine Produzenten groß raus kommen

Bisher kennt man Hofläden als kleine athmosphärische Verkaufsräume in Bauernhöfen. Läden für lokale Produkte, wo meist die Hersteller auch die Verkäufer sind. Ein Treffpunkt und eine Möglichkeit die Menschen hinter den Lebensmitteln kennenzulernen. Produkte denen man vertrauen kann. 

Dieses Erlebnis bringen Johanna und Raphael Spannocchi aus Herrsching nun auch in den Onlinehandel  – unter dem Namen „janori“.

Wir lieben gutes Essen und sind immer auf der Suche nach dem Besonderen. Wir finden, gerade bei Lebensmitteln ist es sehr wünschenswert, wenn Menschen direkt von Menschen versorgt werden. Die Leute sollen Menschen erleben, die hinter den Lebensmitteln stehen, die ihr Handwerk mit Liebe machen. Vor allem weg von der Massenproduktion.

Dem Ehepaar wurde im März schnell klar, dass eine Normalität im vorigen Beruf, Johanna als Schauspielerin unter den Künstlernamen Johanna Effenberger und Raphael als Außenhandelskaufmann im Bereich Veranstaltungstechnik, noch auf sich warten lassen würde. Sie nutzen die Zeit ein Projekt, das ihnen schon lange am Herzen lag zu beginnen. „Ursprünglich war ein echter Laden geplant. Die Möglichkeit die durch die Situation seit März dieses Jahres entstand, einen Online Shop teils auch von anderen Orten aus zu betreiben, war für uns sehr attraktiv.“, meint das Paar. 

Größte Herausforderung ist es, ein ähnliches Vertrauen aufzubauen wie im Hofladen. „Dazu schreiben wir Geschichten und drehen Interviews mit unseren Produzenten. Wenn man die Begeisterung spürt, die hinter den Produkten steht, fällt es leichter, ihnen zu vertrauen.“

Wir konnten nun mit 10 Produzenten online gehen. Unter anderem der Inninger Süßwaren-Hersteller Stefan Vogler und die Kaffeerösterei am Ammersee. Es kommen 2-3 Produzenten pro Monat dazu. Wir versuchen, einen Balance zu halten, das heißt, dass Sortiment vorrätig bleiben kann“. Sagt Raphael Spannocchi.

Es wird ausschließlich mit Recyclingkartons, und ohne Plastik versendet.

Unter janori.de kann man stöbern, kennen lernen, einkaufen und sich für den Newsletter eintragen, um keine neuen ausgezeichneten Produzenten und köstliche Produkte zu verpassen.

Quelle janori GmbH

- Advertisement -

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -

Neueste Beiträge

Erhalte regelmäßig die neuesten internationalen Start-up-News

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.