Sonntag, September 25, 2022

Janine Steeger und Ines Imdahl: „Warum Frauen die Welt retten werden … und warum Männer dabei unerlässlich sind

Meist Gelesene Beiträge

Die Zielgruppe kennen

Sei beharrlich!

Schnelle Iterationen

Sabine Elsässer
Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

Warum Geschlechtergerechtigkeit und Nachhaltigkeit unbedingt zusammengehören, erklären die Journalistin Janine Steeger und die Psychologin Ines Imdahl nicht nur in ihrem gemeinsamen Buch, sondern auch beim Authors-MeetUp der herCAREER-Expo 2022

„Solange das männliche Maß das Ideal für Führung und Macht ist, werden wir nicht weiterkommen“

Geschlechtergerechtigkeit und Nachhaltigkeit gehören für sie zwingend zusammen. Die Journalistin Janine Steeger und die Psychologin Ines Imdahl haben gemeinsam ein Buch geschrieben, das genau daran keinen Zweifel lässt. Ihr Credo: Damit die Welt eine Zukunft hat, müssen wir die Stärken aller Geschlechter miteinander vereinbaren.

Ihr Buch „Warum Frauen die Welt retten werden …und warum Männer dabei unerlässlich sind“, erschienen im Komplett-Media-Verlag, soll Frauen und Männer dazu animieren, sich nicht mehr als Konkurrenz zu sehen, sondern sich gegenseitig sichtbar zu machen und endlich an einem Strang zu ziehen.

Dass Frauen hohen Anteil in Sachen Nachhaltigkeit innehaben, daran zweifeln die beiden Frauen längst nicht mehr.

Mehr Frauen in entscheidenden Machtpositionen zu bringen, ist der einzig gangbare Weg, um die Welt zu retten, da ist sich Janine Steeger sicher: „Es wird ganz klar weniger Kriege geben, weniger Kampf um Ressourcen. Der Blick auf das Wohlbefinden der Menschen um einen herum, ist eine große und wichtige, weibliche Stärke, die zur Weltrettung beitragen wird. Es geht darum, das eigene Ego auch mal hinten anzustellen und zu überlegen: Was steht jetzt für die Gemeinschaft im Vordergrund?“

Um ihre These aber auch zu belegen, setzte Janine Steeger gemeinsam mit ihren Kolleginnen ihres Unternehmen Futurewoman und Ines Imdahl, Psychologin und Inhaberin des Rheingold Instituts, eine Studie zum Thema „Mehrwert der Frauen in der Nachhaltigkeit“ auf.

„Janine hat aber nicht nur angerufen, und mit mir gemeinsam diese Studie aufzusetzen, die mich im Übrigen auch sehr interessiert hat, sondern auch gesagt: Ines, wir machen die Studie, schreiben ein Buch, und das wird ein Beststeller!“, erinnert sich Ines Imdahl.

Das Buch basiert also auf einer Studie, für die zunächst tiefenpsychologische Interviews mit Führungspersönlichkeiten wie Frank Dopheide geführt wurden, um die Ergebnisse dann in Gesprächen mit prominenten Expert:innen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Diversität und Empowerment, darunter Verena Pausder, Robert Franken, Louisa Dellert und Fränzi Kühne zu überprüfen.

Und das Ergebnis ist deutlich:

„Solange das männliche Maß das Ideal für Führung und Macht ist, werden wir nicht weiterkommen. Darunter leiden Frauen genauso wie die Männer. Die männlichen Qualitäten sind ja nicht per se schlecht: Durchsetzungsstärke, alles auszublenden, und sich zu fokussieren, mit Kraft vorangehen, das Kümmern einfach mal zur Seite lassen. Frauen verfügen genauso darüber. Aber sie kommen am besten zur Geltung, wenn männliche und weibliche Qualitäten ineinander greifen. Frauen wollen ja führen, aber eben nicht auf die gleiche Art wie die Männer“, sagt Imdahl.

Die Autorinnen verzichten ganz bewusst auf den Begriff Feminismus, um Männer nicht mit einer vermeintlichen Kampfansage vor den Kopf zu stoßen. Wenngleich sie sich selbst durchaus als Feministinnen bezeichnen, „für alle, die wissen, was dieser Begriff wirklich bedeutet.“

Anders als andere Publikationen setzen Steeger und Imdahl also bewusst auf Inklusion, auch schon im Buchtitel.

„Unser Anliegen ist es, die Männer genau auf der emotionalen Ebene anzusprechen, sie mitzunehmen und ihnen Lust zu machen, sich für Nachhaltigkeit einzusetzen. Die vermeintlichen weiblichen Schwächen in Stärken umzuwandeln, die allen Geschlechtern Spaß bringen.“

Ines Imdahl wird live auf der herCAREER-Expo 2022 am 06. & 07. Oktober beim Authors-MeetUp das Buch „Warum Frauen die Welt retten werden– und warum Männer dabei unerlässlich sind“ vorstellen.

Quelle messe.rocks GmbH

- Advertisement -spot_img

StartupValley NEWSLETTER

ABONNIERE JETZT den kostenlosen StartupValley Newsletter und erhalte ab sofort einmal die Woche die neuesten Start-up-News kostenlos per eMail in dein Postfach!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Das könnte dir auch Gefallen

StartupValley Magazin

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Beiträge