Der Weg ist das Ziel

iwondo verhilft zum perfekten Zuhause

Wie ist die Idee zu iwondo entstanden und wie haben Sie sich als Gründerteam zusammengefunden?
Zwei der ehemaligen Gesellschafter, kommen aus dem Fachbereich Immobilien, Florian Bösenkopf und Branko Markovic wiederum kommen aus dem Bereich Corporate Finance und E-Business. Sie haben sich zusammengesetzt und wussten sehr schnell, dass man im Immobilien-Markt etwas Neues machen muss. Florian und Branko haben zu dem Zeitpunkt beide eine Wohnung gesucht und wussten, wie mühsam es ist, eine zu finden, während die beiden anderen, ehemaligen Gesellschafter die andere Seite kannten und wussten, dass es ebenso schwierig ist, einen passenden Mieter oder Käufer zu finden. Durch diesen Input haben die Gründer das bisherig bestehende System mit den Wohnungsanzeigen auf den Kopf gestellt und sich gefragt: Warum machen wir es nicht so, dass du genau sagst, was du haben willst und ein persönliches Profil hinterlegst und jemand der anbietet, dich direkt finden und dir ein Objekt anbieten kann? So ist iwondo entstanden. Ich, Michael Zoladek, habe dann im Juni 2016 das Unternehmen gekauft und baue es seitdem mit meinem Team in Wien weiter aus. Dieses Jahr soll es noch eine Expansion nach Polen und auch nach Deutschland geben.

Von der Idee bis zum Start was waren bis jetzt die größten Herausforderungen und wie haben Sie sich finanziert?
Ein Unternehmen bringt immer viele Herausforderungen. Von rechtlichen Problemen bei der Gründung bis hin zum Launch der ersten Beta-Version. In konservativen Ländern wie Österreich ist es schwierig Nutzer für eine Beta-Version zu gewinnen bzw. für ein Produkt welches noch nicht fehlerfrei ist. Dementsprechend hat die Produktentwicklung am meisten Zeit und Geld gekostet. Es gab eine Pre-Seed Finanzierung von ca. 60.000 EUR. Seit dem ich das Unternehmen übernommen habe, gab es eine substantielle Investition von mir um iwondo weiter entwickeln zu können und zu expandieren.

Wer ist die Zielgruppe von iwondo?
Zielgruppe sind alle die eine Immobilie suchen, egal ob dies eine Mietwohnung, ein Penthouse oder eine Gewerbeimmobilie ist. Derzeit steht die Miete im Vordergrund aber mittelfristig ist der Kauf genauso wichtig für uns. Registrierungen haben wir von allen Altersgruppen.

Wie funktioniert iwondo?
Ein Anruf, eine Besichtigung und fertig ist die Traumwohnung? Nicht ganz: Viele Menschen auf Wohnungssuche und auch Vermieter sammeln schlechte Erfahrungen. iwondo.at verhilft zum perfekten Zuhause. Ein Nutzer erstellt ein persönliches Profil, mit dem er seine Wünsche präsentieren kann, wobei alle Angaben freiwillig sind. Erst wenn ein Nutzer ein Angebot „liked“, wird sein Profil für den Anbieter gänzlich sichtbar, der Kantaktaustausch beginnt.
Wenn man auf der Suche nach einer Wohnung ist, ist es nun einmalso, dass man sich von seiner besten Seite präsentieren will bzw. muss – denn im Endeffektentscheidet der Wohnungsanbieter, wem er sein Objekt vermietet oder verkauft. Es ist ja so: Anbieter versuchen heutzutage über Google, Facebook und Co. nähere Informationen über den potenziellen Mieter oder Käufer herauszufinden aber das ist nicht effizient.

Was unterscheidet Sie von anderen Portalen?
Es gibt zahlreiche Immobilienplattformen, das dahinterstehende System ist bei jeder Plattform dasselbe und seit Jahren unverändert. Zoomsquare nähert sich der Problematik insofern, dass nach der Eingabe alle Plattformen im Internet durchsucht werden und dann der Link zur gefragten Immobilie zugesendet wird. Dass weitere Prozedere ist gleich wie bei jeder anderen Plattform, also dass der Anbieter kontaktiert werden muss und danach sämtliche bereits beschriebenen Probleme auftauchen können.
Als Abgrenzung dazu bietet iwondo die Möglichkeit, ein persönliches Profil anzulegen, auf Basis dessen der Suchende vom Anbieter kontaktiert wird. iwondo dreht das bisherige System der Immobiliensuche um 180° Grad und grenzt sich dadurch deutlich von den bestehenden Mitbewerbern ab.
iwondo gestaltet die Immobiliensuche aus den Blickwinkeln aller Beteiligten (Suchende und Anbietende) zeit- und kosteneffizienter. Der Suchende definiert einmalig sein persönliches Profil mit dem Suchwunsch und einer Vorstellung seiner Person. Der Immobilienanbieter erhält Zugriff auf die Profile der Suchenden und kann den Profilen entsprechend gezielt Immobilien anbieten. Der Immobilienanbieter berücksichtigt dabei nicht nur die Suchkriterien, sondern auch die Person des Suchenden selbst, was in weiterer Folge einen tatsächlichen Vertragsabschluss deutlich wahrscheinlicher macht.

iwondo, wo geht der Weg hin? Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?
Die wichtigsten nächsten Schritte sind die Produktentwicklung, der Launch einer weiteren App und die Expansion. In mein Heimatland, weitere Länder im Osten und vor allem nach Deutschland. Ich bin davon überzeugt, dass wir in 5 Jahren die gesamte Vermittlung von Immobilien revolutionieren können. Wir haben noch viele disruptive Ideen mit denen wir noch weitere Revolutionen planen. Von der automatischen Besichtigung bis hin zu einem Algorithmus mit künstlicher Intelligenz um die Vermittlung zu automatisieren. Wir sehen viel Zukunftspotenzial.

Zum Schluss: Welche 3 Tipps würden Sie angehenden Gründern mit auf den Weg geben?
Einfach loslegen! Nicht aufgeben! Der Weg ist das Ziel – die besten Ideen kommen erst am Weg. Feedback und die Communities sind der beste Freund eines Start-ups. Man muss vom Anfang die Verbindung dazu nutzen. Nutzer sind meistens sehr kritisch aber auch sehr hilfreich.

Wir bedanken uns bei Michael Zoladek für das Interview

Aussagen des Autors und des Interviewpartners geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion und des Verlags wieder.

Sabine Elsässer

Sabine Elsässer is founder and chief editor of the StartupValleyNews Magazine. She started her career at several international direct sale companys. Since 2007 she works main time as a journalist. While that time she learned more about the Startup Scene, what made her start her own Startup Magazine the StartupValleyNews.

KOSTENLOSER NEWSLETTER

Erhalten Sie regelmäßig die neuesten Updates der internationalen Startup-Szene!

Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

X